Top News

Boxsport Short News 11.09.2020

Boxsport Short News 11.09.2020

Wie Bob Arum in einem Interview erklärt hat, ist der dritte Kampf zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury am 19. Dezember im Allegiant Stadium in Las Vegas geplant. Arum geht davon aus, dass 10.000 bis 15.000 Zuschauer erlaubt sein könnten. Eigentlich hätte der dritte Kampf der Trilogie schon am 18. Juli stattfinden sollen, wegen der Coronavirus-Pandemie musste die Begegnung aber verschoben werden.

Auch wenn der Streamingdienst DAZN an einem Kampf zwischen Avni Yildirim und ‘Canelo’ Alvarez nicht interessiert ist und Alvarez gerade seinen Promoter Oscar De La Hoya und DAZN verklagt, scheint der WBC nach wie vor an der Begegnung festzuhalten. Soweit bekannt, hat der Verband jetzt den 21. September als Frist für eine Einigung festgesetzt. Danach wird die Begegnung im Zuge einer Purse Bid versteigert.

DAZN hat sich inzwischen dazu bereit erklärt, 2020 noch zwei „Golden Boy“-Veranstaltungen zu übertragen. Das umfasst den Kampf von Jaime Munguia im Oktober und Ryan Garcia vs Luke Campbell im November oder Dezember. Laut Oscar De La Hoya ist die Finanzierung von Garcia vs Campbell aber noch nicht in trockenen Tüchern.

Superbantamgewichtler Ryan Burnett wird am morgigen Samstag auf der griechischen Insel Mykonos heiraten. Als Burnett und seine zukünftige Ehefrau ihr Hotelzimmer betraten, wartete auf der Terrasse eine nette Überraschung: Nonito Donaire, der mit Burnett im Jahr 2018 im Ring stand, hatte ein kleines Präsent bereitstellen lassen.


Wer am 26. September die beiden Kämpfe Jermall Charlo vs Sergiy Derevyanchenko und Jermell Charlo vs Jeison Rosario auf dem PAY-TV-Sender Showtime sehen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Soweit bekannt beträgt der Preis dafür 74,95 US-Dollar.

Bei Twitter gab es heute eine kleine Umfrage vor dem Hintergrund dieser „saftigen“ Forderung.

Der britische Promoter Dennis Hobson will am 20. November eine Boxveranstaltung auf dem Parkplatz der Sheffield Arena durchführen. Hobson ließ sich von einer Veranstaltung in Deutschland dazu inspirieren: der Hamburger Boxstall Universum führte im Juli in Düsseldorf eine Drive-In Fightnight durch. Fraglich ist, wie die Boxer in Großbritannien mit den Temperaturen unter freiem Himmel klarkommen werden. Wenn Tommy Frank und Kyle Yousaf im Winter um den britischen Titel im Fliegengewicht boxen, dürften weit weniger sommerliche Temperaturen herrschen.

Voriger Artikel

Deutsche Boxsport-Nationalmannschaft unter Quarantäne

Nächster Artikel

Chudinov besiegt Sadiq

Keine Kommentare

Antwort schreiben