Top News

Boxsport Short News 07.11.2020

Boxsport Short News 07.11.2020

Der Kampf zwischen Gennady Golovkin und seinem Pflichtherausforderer Kamil Szeremeta ist schon länger ein Thema. Nachdem es zuerst hieß: Kampftermin 28. März, verschob sich der Fight zuerst auf Juni, dann auf September, November schließlich und endlich auf den Dezember. Am 18. oder 19.12. soll es nun soweit sein. Insider gehen allerdings nicht davon aus, dass der polnische Mittelgewichtler GGG ernsthaft fordern kann und fragen sich, wie es Szeremeta angesichts seiner bisherigen Gegnerschaft gelingen konnte, Pflichtherausforderer bei der IBF zu werden.

Ob es jemals zu einem Kampf zwischen Devin Haney und Teofimo Lopez kommt, bleibt abzuwarten. Lopez holte sich seine WBA-, IBF und WBO-Titel mit einem Sieg über Vasiliy Lomachenko, Haney muss seinen WBC-Titel im Leichtgewicht heute Abend gegen Yuriorkis Gamboa verteidigen.

Gamboa wurde von vielen als zu schwacher Gegner kritisiert. Haney antwortete darauf, es ginge nicht darum, den 38 Jahre alten ‚Ciclon de Guantanamo’ zu besiegen, sondern eine Aussage der Dominanz zu machen: „Ich möchte nicht nur gewinnen, ich möchte auf spektakuläre Weise gewinnen. Ich möchte ihm zeigen, dass ich der beste Kämpfer der Welt bin und besser als jeder andere, dem er jemals begegnet ist. Ich muss eine Erklärung abgeben.“

Beim Sparring standen sich Haney und Lopez schon einmal gegenüber: „Wir haben in einem Fitnessstudio in Vegas gesparrt.“ hat Haney in einem Interview erklärt: „Und es war eine Lehrstunde (für Lopez). Das ist alles, was ich sagen kann. Ich bin da reingegangen und hab ihn aus den Socken geboxt.”

Ex-Weltmeister Carl Froch hat sich kritisch über die bisherigen Leistungen von Oleksandr Usyk im Schwergewicht geäußert. In einem Interview sagte Froch: „Für mich hat Chisora Usyk entlarvt. Er ist ein ganz normales Schwergewicht. Als er (Usyk) gefragt wurde: „Wirst du Weltmeister im Schwergewicht?“, sagte er „Unumstrittener Weltmeister!“ Ich glaube das nicht, mein Sohn. Nicht mit dieser Performance!”

Eddie Hearn hat angekündigt, dass Hughie Fury als nächstes gegen den polnischen Schwergewichtler Mariusz Wach boxen wird. Möglicherweise findet der Kampf schon auf der Undercard von „Kubrat Pulev vs Anthony Joshua” am 12. Dezember statt.

Ist mit dem Weggang von Saul Alvarez die wichtigste Einnahmequelle von Oscar De La Hoya versiegt? Trotz der Verträge zwischen Golden Boy Promotions und Ryan Garcia, Jaime Munguia und Vergil Ortiz jr, vermuten die Kollegen von „Boxingscene.com“, dass Oscar De La Hoyas angekündigte Rückkehr in den Ring vor allem eines tun soll: Geld in die Kasse spülen. Fraglich ist, gegen wen De La Hoya boxen könnte. Angeblich hat ‚El Chino‘ Maidana schon Interesse an einem Kampf bekundet.

Ex-Weltmeister Vitali Klitschko hat die Bürgermeisterwahlen in der ukrainischen Hauptstadt Kiew für sich entscheiden können. Die Wahlkommission hat fast zwei Wochen lang gebraucht, um die mehr als 700.000 abgegebenen Stimmen zu zählen. Der 49-jährige kam unter den insgesamt 20 Kandidaten auf 50,52 Prozent der Stimmen und darf sich nun auf seine zweite Amtszeit freuen. Klitschko kann die Drei-Millionen-Einwohnerstadt weitere fünf Jahre lang regieren. Wladimir gratulierte seinem Bruder bei Twitter:

Vitali war immer ein Kämpfer, jetzt kämpft er für das Volk, und er hat sich durch Erfahrung zu einem einfühlsamen Manager entwickelt. Er dient unserem großartigen Land, und ich kann nicht aufhören daran zu denken, wie stolz unser Vater auf ihn wäre.“

Voriger Artikel

Canelo Alvarez jetzt Free Agent

Nächster Artikel

Ein Schwergewichtsabend in Los Angeles

Keine Kommentare

Antwort schreiben