Top News

Boxsport Short News 04.09.2020

Boxsport Short News 04.09.2020

Eine Überraschung birgt die jüngst veröffentlichte August-Rangliste der WBO. Im Bereich Schwergewicht hat der britische Youngster Daniel Dubois den neuseeländischen Schwergewichtler Joseph Parker von Position 2 verdrängt. Falls sich Anthony Joshua dazu entschließen würde, den WBO-Gürtel niederzulegen, um gegen Tyson Fury anzutreten, dann käme es nun zu einem Kampf zwischen Oleksandr Usyk und Daniel Dubois um den vakanten Titel.

Tyson Fury hat jetzt ein eigenes Sportbekleidungslabel. Damit folgt der 32-jährige ‚Gypsy King‘ dem Beispiel seiner Frau Paris, die schon seit dem vergangenen Monat eine eigene Beautyprodukte- und Handtaschenkollektion hat. Der WBC-Champ hat bereits in der Vergangenheit eine Reihe von Waren unter den Labels „Gypsy King“ und „You Big Dosser“ zum Verkauf angeboten.

Bild: gypsyking101 / instagram

Zurzeit findet man Furys Merchandise-Artikel unter https://tysonfuryofficialmerchandise.com. Hier besteht auch die Möglichkeit, signierte Boxhandschuhe oder Fotografien zu erwerben.

Bild: https://tysonfuryofficialmerchandise.com/product-category/autographed-memorabilia/

Von Furys Geschmack in Sachen Bekleidung zeigte sich sein Landsmann Anthony Joshua nicht sonderlich beeindruckt. ‚AJ‘ erklärte in einem Interview: „Wie es heißt, hat David Haye früher die schlechtesten Anzüge getragen. Jetzt hat er den Staffelstab an Tyson Fury übergeben.“

Angeblich rückt ein Kampf zwischen Superwelter Kell Brook und Weltergewichtweltmeister Terence Crawford in greifbare Nähe. Die Verhandlungen über eine mögliche Begegnung im November in Las Vegas sind im Gange. Brook in einem Interview: „Terence Crawford ist in seiner Blüte und er ist in den Augen vieler Menschen P4P # 1. Wenn ich ihn entthrone, wäre das einer der größten Siege des britischen Boxsports. Crawford ist der Champ, sodass sie zu Recht den Kampf in den Staaten machen wollen. Aber es passt zu mir. Ich wollte schon immer in Las Vegas kämpfen. Ich habe schon einmal einen amerikanischen Weltmeister im Weltergewicht in seinem eigenen Hinterhof entthront – ich freue mich darauf, es wieder zu tun.“

Wie Eddie Hearn angedeutet hat, könnte Supermittelgewichtler Daniel Jacobs im November gegen John Ryder boxen. Soweit bekannt, ist auf derselben Card ein Kampf von WBO-Weltmeister Demetrius Andrade geplant. Möglicherweise ist Pflichtherausforderer Liam Williams sein Gegner.

Bereits am 24. Oktober treffen vielleicht Jaime Munguia und Tureano Johnson aufeinander. Für den Boxer aus dem mexikanischen Tijuana wäre es der erste Test mit 160 Pfund. Johnson ist kein leichter Gegner, der 36-jährige besiegte im vergangenen Jahr den sieben Jahre jüngeren Iren Jason Quigley und musste sich in seinen 24 Profikämpfen nur gegen Sergiy Derevyanchenko (2017) und Curtis Stevens (2014) geschlagen geben.

Voriger Artikel

Weltmeisterschaft im Weltergewicht - Ugas vs Ramos

Nächster Artikel

Wird Daniel Dubois vs Joe Joyce erneut verschoben?

Keine Kommentare

Antwort schreiben