Top News

Boxsport Short News 04.03.2022

Boxsport Short News 04.03.2022

Der indonesische Leichtgewichtler Hero Tito, der nach einem Kampf Ende Februar im Koma gelegen hatte, ist gestorben. Der 35-jährige hinterlässt seine Frau und zwei Töchter im Alter von 13 und 5 Jahren. Soweit bekannt, ist Hero Tito der insgesamt 31. indonesische Boxer, der an den Folgen eines Kampfes verstarb.

Eddie Hearn möchte, dass Kell Brook als nächstes gegen Conor Benn antritt. Wie Hearn erklärte, habe er Brook ein beachtliches Angebot gemacht. Der Kampf könne im Juni stattfinden oder auch später im Jahr, falls Benn im April erst einmal gegen einen anderen Gegner kämpfen würde.

Möglicherweise gibt es auch für Anthony Joshua vor „Usyk vs Joshua II“ noch einen anderen Gegner. Das hängt vom Krieg in der Ukraine ab. Wie Eddie Hearn in einem Interview sagte, sei der Kampf gegen Oleksandr Usyk der einzige Kampf, den AJ wolle, aber Usyk verteidige jetzt die Ukraine vor den russischen Invasoren.

Zwar hat ‘Gypsy King’ Tyson Fury erst jüngst angekündigt, nach der Begegnung mit Dillian Whyte die Handschuhe an den Nagel zu hängen, gegen den Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Francis Ngannou würde er aber trotzdem noch kämpfen wollen. Er betrachte den Fight gegen Ngannou nicht als echten Boxkampf, sagte Fury jetzt, das Ganze wäre ja kein Boxkampf, sondern ein Kampf mit 4-Unzen-Handschuhen in einem Käfig.

Laut Tyson Furys Promoter Frank Warren sind schon am ersten Verkaufstag 85.000 Tickets für „Fury vs Whyte“ über die Theke gegangen. Das Wembley Stadion ist für 90.000 Zuschauer zugelassen. Warren sagte, er sei aber dabei, bei den verantwortlichen Stellen eine Erhöhung der Kapazität auf 100.000 Zuschauer zu beantragen.

Falls die Behörden zustimmen, wäre der Kampf dann der mit der größten Zuschauermenge in der Geschichte Großbritanniens. „Ich wusste immer, dass dieser Kampf nicht schwer zu verkaufen sein würde und bin froh, dass wir uns dafür entschieden haben, ihn am größten und besten Platz in Großbritannien zu veranstalten“, erklärte Warren.

Top Rank hat bekanntgegeben hat, dass Miguel Berchelt am 26. März in Las Vegas gegen Jeremiah Nakathila aus Namibia antreten wird. „Miguel Berchelt ist motiviert, wieder Weltmeister zu werden!“ hat Bob Arum dazu gesagt. Berchelt ist mittlerweile 30 Jahre alt und hielt den WBC-Titel im Superfedergewicht von 2017 bis 2021. Vor gut einem Jahr wurde ‚El Alacran‘ allerdings von Oscar Valdez klar dominiert und verlor durch KO. Nun tritt Berchelt zu seinem ersten Kampf im Leichtgewicht an: „Ich bin bereit, den Fans zu zeigen, dass ich das Zeug dazu habe, Weltmeister in einer weiteren Gewichtsklasse zu werden“, sagte Berchelt. „Der Valdez-Kampf liegt in der Vergangenheit, und mein Fokus liegt auf Nakathila und einem Weltmeistertitel im Leichtgewicht im Jahr 2022.“

Nakathila (22-2-0 bei 18 KO-Siegen) hat im vergangenen Juni zum ersten Mal in den USA geboxt und dabei gegen Shakur Stevenson nach Punkten verloren. „Es ist eine großartige Gelegenheit, gegen Berchelt zu kämpfen. Angesichts unserer Stile wird es ein höchst unterhaltsamer Kampf“, sagte Nakathila. „Es ist mein Debüt im Leichtgewicht und ich freue mich auf meinen ersten Sieg über einen hoch bewerteten ehemaligen Champion.“

Errol Spence und Yordenis Ugas sind jetzt zum ersten Mal vor ihrem WBA-, WBC- und IBF- Titelvereinigungskampf am 16. April aufeinandergetroffen.

„Es gibt nichts Besseres, als vor meinen heimischen Fans im AT&T Stadium zu kämpfen“, sagte Spence. „Das ist die perfekte Bühne für mich, um einen dritten Weltmeistertitel im Weltergewicht zu kämpfen und die Titel zu vereinen. Ich bin gesund und startklar. Yordenis Ugas hat sich als harter Champion erwiesen und ich weiß, dass er sein Bestes geben wird.“

Ugas erklärte: „Es ist großartig, gegen einen Champion wie Errol Spence jr zu kämpfen. Das sind Fights, die die Fans verdienen. Wir haben beide viel Zeit, uns aufeinander vorzubereiten, was bedeutet, dass wir gerüstet und bereit sind, den Zuschauern eine gute  Show zu bieten. Und mit Ismael Salas habe ich einen großartigen Trainer, der mich auf den Kampf vorbereiten wird.“

Und wo wir gerade bei „Kampf“ sind: Auch Jake Paul schein einen neuen Wunschgegner zu haben.

Voriger Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 9 +++ 04.03.2022 - 05.03.2022

Nächster Artikel

Boxsport Short News 05.03.2022

Keine Kommentare

Antwort schreiben