Top News

Boxsport – Ergebnisse vom Wochenende (3. KW)

Am vergangenen Wochenende gab es neben den herausragenden Veranstaltungen im MGM Las Vegas mit Pacquiao vs Broner und im MSG in New York mit Andrade vs Akavov noch ein paar andere Highlights, die eine Erwähnung wert sind. Man merkt schon recht deutlich, dass das neue Boxjahr an Fahrt aufnimmt. In den nächsten Wochen werden auch die Boxer/innen in den Ring steigen, die zum Jahreswechsel eine kurze Trainingspause eingelegt und ihre letzten Kampfvorbereitungen auf das neue Jahr verlegt haben.

Bereits am Freitag gab es in Nykoebing Falster / Dänemark eine Veranstaltung mit mehreren guten Kämpfen. Das Bemerkenswerte dabei ist, dass an diesem Veranstaltungsort zuletzt 1971 (!) ein Boxevent stattfand. Veranstalter Brian Nielsen und der altehrwürdige Morgens Palle hatten dabei einen Frauenkampf als Mainevent ausgewählt. Die von den Färöer-Inseln stammende Sarah Mahford (8(3)-0-0) besiegte dabei die Südafrikanerin Bukiwe Nonina (14(2)4(2)-1) nach Punkten (100:91, 98:92, 100:90) und holte sich den vakanten IBF Inter-Conti im Federgewicht. Als Ringrichter war der Deutsche Holger Wiemann dabei. Es sollte nicht wundern, wenn Sarah Mahford demnächst IBF-Weltmeisterin Jennifer Han aus den USA herausfordert. Eine Titelverteidigung von Han wäre ohnehin bald fällig. Im zweiten Hauptkampf sicherte sich der 19-jährige Däne Oliver Meng den IBF-Juniorentitel im Superwelter durch einen KO 2 Sieg gegen den 21-jährigen Maono Ally aus Tansania.

Ebenfalls am Freitag ging es in Verona / New York „zur Sache“. Im Hauptkampf standen sich im Schwergewicht Bryant Jennings (USA) und Oscar Rivas (Kolumbien) gegenüber. Es sollte um 3 Gürtel (IBF-International, NABF, NABO) gekämpft werden. Der Kampf war 11 Runden lang relativ ausgeglichen. Offenbar hatte Rivas in Runde 12 den „richtigen Riecher“ und ahnte, dass der Kampf in der letzten Runde am besten durch KO entschieden werden muss. Er setzte alles auf eine Karte und zog in den letzten 3 Minuten alle Register. Es sah fast so aus, als stünde der junge Mike Tyson im Ring. Jennings musste nach einer Minute Trommelfeuer runter und bezog auch nach dem Anzählen nur noch Prügel. Er hatte nichts mehr zuzusetzen, wurde von Rivas überrollt und vom Ringrichter Gary Rosato folgerichtig stehend aus dem Kampf genommen. Damit sind die Chancen auf einen Titelshot für Jennings erst einmal erledigt. Oscar „Kaboom“ Rivas holte sich in seinem 26. Kampf den 18. vorzeitigen Sieg und schob sich damit in den Rankings noch weiter (BoxRec 12) nach oben. Er braucht vielleicht noch einen Sieg gegen einen Top 10 Boxer und hat dann berechtige Chancen auf einen Titelshot gegen Joshua oder Wilder.

Auch am Samstag gab es eine Veranstaltung in Dänemark. In der „Stuer-Arena“ war ein Event von Nisse Sauerland aufgelegt, bei der es verhälnismäßig interessante Kampfansetzungen gab. WBO Superbantam-Weltmeisterin Dina Thorslund bewies vor heimischem Publikum ihr Können gegen die alt bekannte Alesia Graf. Trotz einer stark blutenden Cutverletzung über dem linken Auge verteidigte die 25-jährige Thorslund ihren Gürtel souverän mit einem klaren Punktsieg (99:91 und 2x 100:90). Dieses klare Ergebnis sollte allerdings nicht darüber hinweg täuschen, dass die 38-jährige Alesia Graf sich über volle 10 Runden als würdige Herausforderin präsentierte und einige Runden recht ausgeglichen waren.

Ihr Landsmann Dennis Ceylan hatte weniger Glück. Nachdem er bereits vor 10 Monaten in einem ersten Kampf gegen den Spanier Jesus Sanchez durch KO 2 unterlegen war, sollte es in einem Rematch diesmal um den vakanten EBU-EU-Titel im Federgewicht gehen. Ceylan verlor auch diesen Kampf. Dieses mal durch TKO 5.

Auf der Undercard wollte der 46-jährige Lolenga Mock nach seier umstrittenen Niederlage gegen Avni Yildirim mit einen Sieg seinen Kampfrekord wieder etwas aufbessern. Das gelang leider nicht. Er unterlag dem 29-jährigen Argentinier Mateo Veron nach Punkten (3x 78:74). Im Schwergewicht holte sich der Hamburger Albon Pervizay seinen 12.. Sieg (9 KO). Er bezwang den Tschechen Alain Banongo durch KO in Runde 1. Diese Veranstaltung war auf Sport 1 zu sehen.

Voriger Artikel

Manny Pacquiao besiegt Adrien Broner nach Punkten

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 3 / 2019

Keine Kommentare

Antwort schreiben