Boxpodcast 387 – Frank Warren über Eddie Hearn: Ich sehe, dass viele Boxer Matchroom verlassen!

Boxpromoter Frank Warren von Queensberry Promotions kritisiert seinen britischen Rivalen Eddie Hearn! Denn zuletzt verließen einige Boxprofis den weltweit erfolgreichsten Promoter Hearn und wechselten zur jüngsten englischen Promotion Boxxer von Ben Shalom. Der Israeli Shalom hat aktuell einen Vertrag mit dem größten englischen Sport-TV-Kanal Sky Sports.

Einige der namhaften Kämpfer, die Matchroom für Boxxer verließen, sind der Cruisergewichtsweltmeister Lawrence Okolie, Mittelgewichtler Liam Smith und Schwergewichtsboxer Joseph Parker.

Frank Warren glaubt, dass sich Boxprofis mehr Aufmerksamkeit wünschten und deshalb von Matchroom Boxing trennten. Dazu würden nur höchstens drei Kämpfer gutes Geld, die anderen seien unzufrieden.

Letztes Jahr schloss Eddie Hearn einen Vertrag mit der weltweit größten Streaming-Plattform DAZN ab und trennte sich von Sky Sports. DAZN hat in England aber eine geringere Zuschauerzahl als Sky Sports.

 „Alles, was ich ständig sehe, ist, dass immer mehr Boxer Matchroom Boxing im Moment verlassen“, sagte Warren gegenüber SecondsOut.com. „Das ist es. Und dafür gibt es einen Grund. Sie bekommen die Aufmerksamkeit nicht mehr, die sie zuvor bei Sky Sports hatten.“

„Du gehst auf „Dead-Zone‘ (DAZN), du wirst nicht gesehen“, scherzte Frank Warren.

Der Podcast:

Mehr Informationen zum Boxpodcast gibt es hier:

Homepage: http://boxpodcast.de/wordpress/

Facebook: https://www.facebook.com/Boxpodcast-111137452390153/

Instagram: https://www.instagram.com/boxpodcast/