Top News

Boxpodcast 298 – Wurden Kämpfe gekauft? Schwere Betrugsvorwürfe gegen Alexander Kage

In der Ausgabe 298 gehen die Podcaster des Boxpodcasts auf die schweren Betrugsvorwürfe um Alexander Kage ein, der sich seine Kämpfe gekauft haben soll. Der 21-jährige Profiboxer aus Wernigerode ist in fünf Duellen ungeschlagen und verfügt über eine K.o.-Quote von 100 Prozent. War seine Box-Karriere nur ein Fake? 

Dazu fassen die Boxsport-Freunde den Hauptkampf und die Randale des SES-Events vom 5. Juni 2021 in Magdeburg zusammen. Im Schwergewicht traf Agit Kabayel auf Kevin Johnson. Nach zwölf Runden setzte sich Kabayel nach Punkten mit 118:111, 118:111 und 119:110 durch und verteidigte seinen WBA Continental Titel.

Rückblick: 

David Lemieux vs. David Zegarra

Fedor Chudinov vs. Ryno Liebenberg

Agit Kabayel vs. Kevin Johnson

Daniel Dubois vs. Bogdan Dinu

Vorschau:

Lewis Ritson vs. Jeremias Nicolas Ponce

Shakur Stevenson vs. Jeremiah Nakathila

Fragen: 

Wer ist der beste deutsche Boxer derzeit und wer war der Beste aller Zeiten?

Habt ihr mitbekommen, dass Marco Huck in der neu gegründeten Gewichtsklasse des WBC, dem Bridgerweight, auf Platz elf gesetzt ist? Wie kommen die Platzierungen zustande?

News:

Christina Hammer verpasst das Olympia-Ticket.

Alexander Kage soll sich seine Siege erkauft haben. 

Der Podcast: 

Mehr Informationen zum Boxpodcast gibt es hier: http://boxpodcast.de/wordpress/

Voriger Artikel

Back with a bang – ‚Dynamite' Dubois meldet sich zurück

Nächster Artikel

Floyd Mayweather vs Logan Paul - Showkampf in Miami