Top News

Boxpodcast 250 – Leon Bauer im Interview

Der Boxpodcast hat in Folge 250 einen ganz besonderen Interviewgast: Leon Bauer. Er wurde am 19. August 1998 im rheinland-pfälzischen Kandel geboren und bereits im „zarten“ Alter von sechszehn Jahren Profiboxer. Sein Debüt als jüngster registrierter Boxprofi in Europa entschied Bauer am 18. April 2015 gegen Kristof Mate durch Knockout in der ersten Runde.

Boxpromoter Wilfried Sauerland wurde auf ihn aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. Mit siebzehn Jahren bestritt er im Vorprogramm von Arthur Abraham einen Kampf gegen Ilshat Khusnulgatin im legendären MGM Grand in Las Vegas.

Im Interview steht der 21-Jährige dem Boxpodcast-Team Rede und Antwort. Dabei geht er auch auf die Kraft-Brüder ein und verrät, wer sein aktueller Wunschgegner ist.

Der Podcast:

Mehr Informationen zum Boxpodcast gibt es hier: http://boxpodcast.de/wordpress/

Foto und Quelle: Der Boxpodcast

Voriger Artikel

Box-Knaller: Vincent Feigenbutz vs. Jama Saidi in Berlin

Nächster Artikel

Artur Henrik wird Profiboxer bei SES Boxing

1 Kommentar

  1. 15. Juli 2020 at 22:28 —

    Wow, ich habe mir das hier zur guten Hälfte angehört was Bauer zum Besten gibt…….das ist zu 90% Schrott!
    Er hat in seinen jungen Jahren schon viel erreicht, auch Dank Sauerland, aber ich wage mal zu behaupten das, wenn er hauptsächlich bei seinen Vater trainiert es zu dem ganz großen Wurf nicht reicht,….keine EBU-EM und schon gar nicht zu einen WM-Titel bei den 4-5 großen Verbänden!
    Bauer denkt er ist sehr schnell und vernachlässig deshalb gerne mal die Deckung…ja, er ist schnell…aber eben nicht schnell genug, er wird immer mal wieder getroffen!
    Gut, in seinen letztten Kampf gegen T.Kraft hat er mich mit seiner boxerischen Taktik mehr als überrascht und verdient gewonnen!
    Nichts desto Trotz braucht es einen erfahrenen Trainer der ihm helfen kann auf europäschier Ebene angreifen kann und evtl. etwas mehr………

Antwort schreiben