Top News

Sauerland-Boxnacht in Rostock: Hurrikan bändigt den Löwen

Sebastian Sylvester ©Sauerland Event.

Sebastian Sylvester © Sauerland Event.

Sebastian Sylvester ist der alte und neue IBF-Weltmeister im Mittelgewicht. In einem teilweise spektkulären Gefecht, bei dem alle Zuschauer wohl auf ihre Kosten kamen, feierte der “Hurrikan” in der Rostocker Stadthalle gegen den “Lion” Mahir Oral einen klaren Punktsieg. Zwischenzeitlich sah es des Öfteren nach einem vorzeitigen Ende aus, die enormen Nehmerfähigkeiten und das Kämpferherz retteten den Herausforderer aber über die Runden.

Sylvester erlitt in der zweiten Runde durch einen unabsichtlichen Kopfstoß einen Cut an der rechten Augenbraue und war kurzzeitig durch die Verletzung beeinträchtigt. In der vierten Runde kam Sylvester jedoch mit einer Rechten voll durch, Oral war sichtlich beeinträchtigt. Sylvester suchte den K.o., Oral rettete sich mit Ach und Krach in die Pause.

In der achten Runde musste Oral nach einer Körper-Kopf-Kombination das erste Mal zu Boden, der Weltmeister aus Greifswald hatte eine Schwachtstelle gefunden. Sylvester ging in der Folgezeit vermehrt zum Körper und erzielte in der neunten und elften Runde zwei weitere Niederschläge. Eigentlich hätte man den Kampf an dieser Stelle abbrechen können, man merkte aber, dass Oral unbedingt über die vollen Runden gehen wollte. In der zwölften Runde ging Sylvester kein Risiko mehr ein und gab die Runde ab. Das Urteil war mit 117-107, 119-106 und 117-107 am Ende überdeutlich.

Sebastian Sylvester im ARD-Ringinterview: “Vielen Dank, Rostock! Ich denke, das Eintrittsgeld hat sich gelohnt. Hansa ist auf dem ersten Platz, das hat mich so motiviert, da musste ich einfach Gas geben. In der vierten Runde, habe ich zu viel Gas gegeben. In der zwölften Runde hab ich mich ein wenig zurückgehalten, bevor ich in so ein blödes Ding reinlaufe.”

Mahir Oral: “Man gibt alles, um zu gewinnen. Man trainiert, man hat das Ziel und scheitert. Ich kann damit leben, er war heute der Stärkere. Es hat nicht gereicht. Sebastian kann hauen, mein Trainer hat mich motiviert weiterzumachen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Lemieuxs Siegesserie hält an: K.o.-Sieg über Camacho Jr. in nur einer Runde

Nächster Artikel

Nachtrag aus Rostock: Pulev dominiert Guinn; Braekhus verteidigt Titel

25 Kommentare

  1. UpperCut
    31. Oktober 2010 at 01:31 —

    bitte was? das war doch ein total peinlicher und langweiliger kampf zweier schlechter boxer beim gleichen stall.

  2. Mike
    31. Oktober 2010 at 02:37 —

    Zu Sylvester kann ich nur sagen” Junge such dir andere Gegner, Du bist immerhin Weltmeister und ein Herausforderer sollte schon WM-niveau besitzen!!!!”

    Oral hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Er hat einiges geschluckt!

  3. Kevin22
    31. Oktober 2010 at 05:27 —

    Ich weiss garnicht was ihr habt, der Kampf war actionreich, unterhaltsam und keinesfalls langweilig!?
    Gut, es war eine Sauerlandveranstaltung, aber da haben wir schon schlechtere Kämpfe sehen müssen!

    P.S.: Auf ard.de kann man den Kampf in voller Länge noch einmal sehen!

  4. Kevin22
    31. Oktober 2010 at 05:28 —

    Mike sagt:

    “Oral hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Er hat einiges geschluckt!”

    Der war richtig gut 😉

  5. Lorik
    31. Oktober 2010 at 09:37 —

    sooohhh da sieht mann mahl wie gut die gegner von arthur abraham und felix sturm sind

  6. Mikkel Kessler
    31. Oktober 2010 at 11:21 —

    Der Sylvester is eine richtige Pussy. Sturm hat ihm damals richtig gezeigt wo es lang geht. Es ist echt ein ankotz, dass man sich ständig solche Typen anschauen muss die von sich auch noch allen ernstes Denken sie sind die größten !!

  7. kategorie-c
    31. Oktober 2010 at 13:13 —

    super kampf,sebastian hat was vielen fehlt:killerinstinkt!
    mahir hatte gute nehmerqualitäten,schlecht war er nicht.weitermachen kann er ruhig.

  8. Ahmet
    31. Oktober 2010 at 13:35 —

    Ich denke Sylvester wird sich nicht lange als Weltmeister halten können, das Mittelgewicht wird immer stärker und er ist aktuell der schwächster WM im Mittelgewicht

  9. Nessa1978
    31. Oktober 2010 at 14:22 —

    Gegen den ersten guten Gegner ist er fällig!

  10. Kevin22
    31. Oktober 2010 at 14:58 —

    Nessa1978 sagt:
    31. Oktober 2010 um 14:22

    “Gegen den ersten guten Gegner ist er fällig!”

    Kannst du das auch belegen, gibt es dafür Aussagen, oder laberst du mal wieder nur?

  11. aemkeiho
    31. Oktober 2010 at 15:04 —

    Mir hat gestern S. Sylvester zum ersten mal gefallen!
    Schön beweglich im Oberkörper…sehr gute Knick-Bewegungen…viele variable Kombis (Kopf-Körper / Körper-Kopf)…hat zwar keinen Killerinstinkt, aber gut….fand den Kampf aber denoch sehr unterhaltsam.
    Man sieht bei Sylvester eine gute Entwicklung im boxerischen Bereich.

  12. aemkeiho
    31. Oktober 2010 at 15:06 —

    Kann zudem die Kritik zu dem Kampf nicht wirklich nachvollziehen!
    …Vor allen dingen der Experte schlechthin (Uppercut) musste sich ja leider wieder zu Wort melden…

  13. Ferenc H.
    31. Oktober 2010 at 15:20 —

    Ich fand die Vorstellung von Sylvester auch gut. Die Frage warum Mahir Oral letztendlich so schwach wirkte kann ich mir nur dadurch erklären das er in der 4 Runde ordentlich auf den Schädel bekommen hat und das hat sich auf den Rest des Kampfes ausgewirkt. Vergleichbar ist der Kampf Shane Mosley VS Vernon Forrest 1 wo der Forrest den Mosley in der 2 Runde schwer niedergeschlagen hat und Mosley sich nicht mehr davon erholt konnte. Mfg

  14. Ahmet
    31. Oktober 2010 at 16:57 —

    @ Ferenc H

    sehe ich auch so, bis zur Runde 4 war es noch eine relativ knappe Geschichte.

  15. Kevin22
    31. Oktober 2010 at 17:50 —

    Sylvester bekam in der 2. Runde einen Kopfstoss mit Cut und brauchte eine Runde Pause.
    Was ist da so schwer verständlich?

  16. UpperCut
    31. Oktober 2010 at 18:19 —

    tja, aemkeiho du schaust halt nur boxen im ard und zdf und daher glaubst du sylvester waere auch nur im ansatz ein begabter boxer. sei mir nicht boese, aber das ist lachhaft. noch dazu war der gegner eine null und aus dem gleichen stall.

  17. leif
    31. Oktober 2010 at 18:51 —

    Es war ein Super-Boxabend in Rostock mit guten Boxen! Absolut keine langeweile! Die Stimmung war absolut hammer in der halle! Sylvester gefällt mir seit er hat Stall u Trainer gewechselt. Karsten Röwer ist sehr gut u hat ihn gut entwickelt. Er boxte sehr variabel und schnell. Beiden haben sich nichts geschenkt u volle polle in 12 Runden. So ist Boxen geniessbar.
    Mahir kommt von Arena u nicht vom gleichem Stall. Er hat nun sich frei gekauft u vereinbart 4 Kämpfe für Sauerland zu machen. Ahmet Döner ist enttäuscht das er Arena verlässt, aber so ist halt das Leben.
    Sauerland hat also sich auf eine Nummer sicher gehen wollen, falls doch Oral gewinnen sollte..

  18. Shorty
    31. Oktober 2010 at 19:14 —

    Was is los?? Sebastian war gestern in Topform,Ich finde auch es war sein bester Kampf,er war sehr beweglich im Oberkörper und seine Schläge waren schnell präzise und hart, bessonder sein Uppercut fand Ich sehr gut.
    Der Hoffmann Kampf war totaler Mist,der letzte Sturm Kampf war stinklangweilig,verstehe manche Aussagen hier nicht.@UpperCut wo war der Kampf peinlich?? was ist los mit Dir!!

  19. UpperCut
    31. Oktober 2010 at 19:31 —

    schaut euch lieber mal leute wie Lemieux,Williams,Martinez,(Pavlik),Pirog, oder Golovkin an. die sind alle in der gleichen gewichtsklasse wie pappnase sylvewster. jeder von denen wuerde sylvester in runde 1-3 KO schlagen. wie schlecht sylvester ist konnte man ja damals schon gut gegen sturm sehen oder gegen Asikainen. zudem hat er den titel nur durch betrug gegen Karmazin verteidigen koennen. wie koennt ihr sylvester also gut finden???

  20. Kevin22
    31. Oktober 2010 at 19:47 —

    @ UpperCut

    Musst du jetzt schon deinen Text in mehrere Beiträge kopieren um andere zu bekehren?
    Scheinst es ja nötig zu haben….

  21. UpperCut
    31. Oktober 2010 at 19:56 —

    ne, ich war einfach im falschen beitrag – kann mal passieren.

  22. UpperCut
    31. Oktober 2010 at 20:41 —

    so ist das leben eben.

  23. Nessa1978
    31. Oktober 2010 at 21:46 —

    @@Kevin

    Sylvester hat gestern keinen schlechten Kampf gemacht. Nur bitte schaut euch mal den Gegner an. Mahir Oral ist nen netter Typ aber es ist ein Witz, daß er einen 2.Wm Fight bekommt. Schon den Kampf gegen Abraham hätte er nie bekommen dürfen.
    Oral hat keinen Punch und mangelhafte Technik.

    Und was ich meinte Kevin: Gegen Sturm,Williams, Martinez hätte er nicht den Hauch einer Chance. So sehr wie ich mich über einen Sieg von Sylvester gegen Sturm freuen würde, wird das nie passieren. Das meinte ich nicht mehr und nicht weniger!

  24. Kevin22
    2. November 2010 at 10:02 —

    @ Nessa1978

    Da gebe ich dir ja auch vollkommen Recht, Oral ist kein Gegner auf Weltmeisterniveau und Sylvester ist ebenfalls stark limitiert! Vieleicht kann er sich ja noch verbessern… die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt^^

    Es war halt lediglich eine freiwillige Verteidigung und eine Sauerland Veranstaltung, die mit unseren Fernsehgebüren bezahlt wurde, obendrein… was will man da gross verlangen!?

    Zumindest war der Kampf gut anzuschauen und ich fand ihn in keiner Minute wirklich langweilig oder öde!
    Das kann aber jeder sehen wie er will, nur wenn ich solche Beiträge wie von “Mikkel Kessler” oben lese, dann werd ich etwas säuerlich! So abwertend muss und darf keiner einen Kampf oder Boxer bewerten, das ist reine Stimmungsmache und trägt zu keiner Diskussion bei:

    ZITAT:

    Mikkel Kessler sagt:
    31. Oktober 2010 um 11:21

    “Der Sylvester is eine richtige Pussy… Es ist echt ein ankotz, dass man sich ständig solche Typen anschauen muss…”

    ZITAT ENDE

    Da kann es dann schon mal passieren, das bei mir der Sarkassmus zu Tage tritt und ich auch ein wenig provokant schreibe 😉

  25. leif
    2. November 2010 at 22:28 —

    Stimmt Kevin, und es ist noch blöder das mit sollche Unsinn sich dann Mikkel Kessler zu benennen. Mikkel hat bestimmt eine ganz andere Meinung. Kann ihn ja in drei Wochen fragen. Werde da mit Patrick Nielsen sprechen, er weiss ich bin da. Mikkel berät ja bekanntlich Patrick.

Antwort schreiben