Top News

Boxnacht in Macau

Es war ein hochklassiger Kampfabend in Macau. Im Hauptkampf erteilte Manny Pac Man Pacquiao dem unerfahrenen Amerikaner Chris Algieri eine Boxlehrstunde über zwölf Runden. Auch wenn zwei, der insgesamt sechs Niederschläge, aufgrund des nassen Ringbodens in Pac’s Ecke zustande kamen, war die Schnelligkeit sowie Überlegenheit des philippinischen Superstars stets präsent. Algieri’s Trainer erkläre auf HBO gerade den „Gameplan“ ( „I got him in the Cage, we’re planing to knock Pacquiao out the next Rounds“) als sein Schützling von einer harten linken Geraden getroffen, erneut zu Boden ging.

Deutlicher konnten die Wertungen der Punkterichter nicht ausfallen. Levi Martinez und Patrick Morley werteten den Kampf 119-103, Michael Pernick hatte 120-102 auf seinem Punktezetteln stehen. Der Pac Man äußerte sich auch direkt nach dem Kampf zu Mayweather. “People can prepare for (a fight) early next year. It is a fight that I want. It is a fight the fans deserve.” Seine neue Werbung für einen Schuhfachhandel ist der neueste Running-Gag mit bereits 2,5 Millionen Klicks in nur fünf Tagen. (https://www.youtube.com/watch?v=wS8WJ6Lz1AU)

In den großartigen Vorkämpfen des Abends zeigte Zou Shiming (6-0,1Ko) seine Fähigkeiten und dominierte seinen Gegner Kwanpichit OnesongchaiGym (27-1-2,12Ko’s). Er schickte ihn gleich vier Mal auf die Bretter und kassierte auch einen Tiefschlag, der seinem Gegner eine noch deutlichere Punktniederlage bescherte. (120-103, 119-106, 119-106)

Die beste Vorstellung des Abends lieferte aber WBO Weltmeister Vasyl Lomachenko (3-1,1 Ko) gegen Chonlatarn Piriyapinyo (52-2, 33 Ko’s).In den ersten Runden zeigte der Ukrainer weshalb er von 396 Amateurkämpfen nur einen verloren hat. Die zweite Hälfte des Kampfes agierte der Olympiasieger von 2008 mit einer gebrochenen linken Hand. Seine Fähigkeiten reichten gegen den komplett überforderten Chonlatarn dennoch zu einem klaren Sieg nach Punkten. Für mich persönlich steht dieser Boxer in der Zukunft im P4P Ranking sehr weit oben. Die einzige Niederlage im Amateurboxen machte er gleich mit zwei gewonnen Rückkämpfen unvergessen. Ein genialer Boxer.

Jessie Vargas (26-0,9Ko’s) besiegte den ehemaligen Titelträger Antonio DeMarco (31-4-1,23Ko’s) in einem harten geführten Kampf. Roy Jones Junior trainiert Vargas seit einigen Wochen und der Feinschliff an der Effektivität seiner Schläge hat anscheinend Früchte getragen. Vargas gewann einstimmig nach Punkten.

Autor: flame

Bild: PA

Voriger Artikel

Brähmer: Vitali behauptet Schwachsinn- Kinder haben nichts mit der Schlaghärte zu tun!

Nächster Artikel

Tippspiel KW 48 - 28.11. - 03.12.

7 Kommentare

  1. 26. November 2014 at 11:38 —

    Vargas gegen DeMarco war der beste Fight!

    • 26. November 2014 at 16:35 —

      Vielen Dank für den umfangreichen und qualifizierten Kommentar.
      Du zauberst Max Schmeling im Himmel ein Lächeln auf das Gesicht…

      MfG
      Community-Manager
      Guido

  2. 26. November 2014 at 15:02 —

    Drei Tage zu spät einen Artikel zu bringen ist wirklich das letzte, kein Wunder das die Seite immer mehr untergeht. Gibt mir die Adminrechten und es werden wieder aktuelle news folgen.

    • 26. November 2014 at 16:27 —

      Wer dir die Adminrechte überträgt muss gewaltige psychische Probleme haben. Eher würde ich sie Tommyboy geben.

    • 26. November 2014 at 16:59 —

      Zuerst die Adminrechte über die Krim, Lugansk und Donezk und jetzt auch noch boxen.de?

      Damit hast du die rote Linie überschritten, Wladimirowitsch!

      Die Boxen.de Nationalgarde, namentlich das Bataillon JohnnyWalker, wird dich in deinen Grundfesten erschüttern und hinter den Ural zurückdrängen.

  3. Jetzt übernehmen die Sowjets sogar das Internet.

  4. 26. November 2014 at 19:44 —

    Wieso hat Lomachenko beschriftete Bandagen? Hab ich bei Maidana auch schon gesehen. Ist das nur eine spezielle Marke?

Antwort schreiben