Top News

Boxen in Wörth: Next Generation – Upcoming Warriors

Am 21. September findet das dritte Event der Veranstaltungsreihe „Die nächste Generation“ in diesem Jahr statt. Es stehen fünf spannende Duelle auf dem Programm. In der Festhalle in Wörth am Rhein startet das Programm ab 17 Uhr mit den Newcomern 2019, unter anderem mit Andrei Ursache „Iron Kid“, und ab 18 Uhr mit dem Profiboxen.

Unter anderem wird der Victor Ionascu aus Rumänien gegen den in Nordrhein-Westfalen lebenden Göktug Karakan antreten. Mit dabei ist auch der Landauer Diyab Simon Dabschah, der bislang mit zwölf Kämpfen und zwölf Siegen ungeschlagen ist.

Der Debütant Mustapha Amadu aus Aachen kämpft gegen den Karlsruher Stephane Tchamba. Im Hauptkampf stehen sich der vierfache K1 (Thaibox-)Weltmeister Berat Aliu aus Trier und der Landesmeister und Oberliga-Boxer Mihalis Davis in einem sechs Runden Duell gegenüber.

Auch Jungtalent Andrei Ursache (16 Jahre), der gerade eine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker bei der KVV begonnen hat, wird seinen zehnten Amateur-Semi -Profikampf bestreiten.

Weiter wird der 40-jähige Markus Knoop (2-0-0, 0 K.o.) gegen den Schweden Marcus Alberts (6-5-0, 2 K.o.) seinen nächsten Kampf bestreiten.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Für das Event vorgesehen ist auch der Cousin von Arthur Abraham, Sascha Arsumanjan, aber sein Gegner steht noch nicht fest.

Das öffentliche Wiegen

Zuvor dürfen sich die „Upcoming Warriors“ beim öffentlichen Wiegen im Ettlinger Tor Center in Karlsruhe präsentieren. Anja Polzer, bekannt aus verschiedenen TV-Formaten, wird gemeinsam mit ihrem Freund Alex „Dj To“ das offizielle Wiegen am 20. September ab 15 Uhr am Ettlinger Tor in Karlsruhe moderieren.

Als Show Acts sind die zehnjährige Hip-Hop-Tänzerin Lakisha aus Karlsruhe und die Golden Paws Cheerleader eingeplant.

Karten für die Veranstaltung am am 21. September gibt es hier: https://www.eventim.de/event/profi-boxen-next-generation-upcoming-warriors-festhalle-woerth-12229099/?fbclid=IwAR3YSFRWxfs8jxHWA2XMFZpOUOHOtgOvoV-ECSBnM-epEMaty9aBmk2z52w

Foto und Quelle: Giovanni Brenner

Voriger Artikel

Glory 69: Michael Smolik vs. Mohamed Abdallah

Nächster Artikel

Agit Kabayel unterschreibt beim amerikanischen TV-Gigant ESPN

1 Kommentar

  1. 9. September 2019 at 01:59 —

    Ich biete jedem einen guten Geldbetrag, der mir Hinweise geben kann den realen Namen von Max Power zu bekommen. GFFG.

Antwort schreiben