Top News

Boxen im HanseDom: Saglam-Absage; Airich nun gegen Jomardashvili

Konstantin Airich ©Christian Rödel.

Konstantin Airich © Christian Rödel.

Schlechte News für die Boxfans in Stralsund: Yakup Saglam (26-0, 23 K.o.s) musste seine Teilnahme an der morgigen PABA (Pan Asian Boxing Association)-Meisterschaft gegen Konstantin Airich (16-2-2, 13 K.o.s) absagen. Laut Saglams Manager Detlef Loritz liegt der Boxer wegen einer fiebrigen Magen-Darmgrippe flach. Airich wird dennoch den Hauptkampf des Abends bestreiten, sein Ersatzgegner ist der Georgier Levan Jomardashvili (20-1, 16 K.o.s), der zuletzt im Cruisergewicht geboxt hat.

“Es ist sehr schade, dass wir den Kampf zwischen Airich und Saglam nicht zu sehen bekommen”, meint Promoter Ahmet Öner. “Gegen Verletzungen oder Krankheit kann man aber nichts machen. Für diese Fälle haben wir immer einen Plan B parat. Ich hoffe dennoch, dass wir Saglam bald wieder in Action sehen und es nächstes Jahr zum Kampf gegen Airich kommt.”

Airich, der die vier letzten Tage in Stralsund zum Feintuning genutzt hat, macht der plötzliche Gegnerwechsel nichts aus: “Natürlich wollte ich gegen Saglam kämpfen, und ich habe mich auf ihn vorbereitet. Mir ist aber egal, gegen wen ich kämpfe. Ich weiß, dass viele Leute glauben, dass ich nicht sehr weit kommen werde, ich weiß aber, wie gut ich wirklich bin. Ich werde eine Menge Leute überraschen, sobald ich auf stärkere Gegner treffe. Inzwischen schlage ich einfach alle K.o., die meinen Weg kreuzen.”

Im Co-Hauptkampf des Abends trifft der ehemalige Amateur-Star Erkan Teper (1-0, 1 K.o.) auf den erfahrenen Alexander Kahl (15-6-1, 13 K.o.s). Den Leichtgewichts-Kampf zwischen Azad Azizov (23-3-1, 14 K.o.s) und Kakhaber Avetisian (15-11-1, 3 K.o.s) gibt es ebenfalls live zu sehen. Auch in Stralsund mit dabei sind die Nachwuchstalente Rafael Bejaran, Mike Keta, Murat Öner und Domenic von Chrzanowski. Eurosport überträgt morgen live ab 20:25.

Update 19:58

Ahmet Öner hat vor dem Wiegen den Hauptkampf geändert – statt gegen Jomardashvili kämpft Airich nun gegen Gbenga Oloukun (18-6, 11 K.o.s). Der ehemalige Sauerland-Boxer Oloukun wurde vor allem durch seinen Sieg gegen Ex-Weltmeister Lamon Brewster bekannt. Beim Wiegen brachte der Nigerianer 108 kg auf die Waage, Airich 101 kg.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Cedric Kushner: Tua-Holyfield für März 2011 möglich

Nächster Artikel

Margarito über Pacquiao: "Seine Schnelligkeit ist sein einziger Vorteil"

7 Kommentare

  1. HamburgBuam
    11. November 2010 at 21:32 —

    Mist. Das währe ein toller (Wenn auch technisch eher grober) Kampf geworden 🙁
    Aber immerhin können wir uns auf Erkan Teper freuen. Der hat viel Potential

  2. rudi
    12. November 2010 at 09:44 —

    der gegner von teper ist eine echte bratwurst!!!!

  3. HamburgBuam
    12. November 2010 at 13:13 —

    Für den Zweiten Kampf aber trotzdem ordentlich. 😉

  4. rudi
    12. November 2010 at 14:18 —

    kenne den vom training!kommt manchmal vor dass er kurzfristig nicht antritt…wenn er den gegner gesehen hat….usw….!!!gegen gegner ,wie der am kommenden samstag am 20.11.,welcher nie gewann bisher,eigentlich auch cruisergewichtler,da hat man dann riesen klappe und proletet rum wie stark man sei…….

  5. HamburgBuam
    13. November 2010 at 00:40 —

    Tja, er hat immerhin eine halbe Minute durchgehalten 😉
    Da wäre er besser nicht angetreten. Aber ein starker Auftritt von Teper. Der ist ein ernstzunehmender Mann.

  6. leif
    13. November 2010 at 19:13 —

    Langweiligen abend

  7. rudi
    13. November 2010 at 19:21 —

    ich hab es ja gesagt………!!!schlimmer als erwartet…conny mittermeier war früher trainer von kahl…jetzt bei teper…

Antwort schreiben