Boxen im Ersten: Vertrag mit Hartmann wird nicht verlängert

Boxen im Ersten ©Nino Celic
"Boxen im Ersten" © Nino Celic

Die ARD lässt den Vertrag mit Moderator Waldemar Hartmann für „Boxen im Ersten“ mit Jahresende auslaufen. Künftig wird der deutlich jüngere NDR-Moderator Alexander Bommes an der Seite des Experten Henry Maske moderieren.

„Im März 2013 erreicht Waldemar Hartmann das Alter von 65 Jahren“, so die offizielle Mitteilung des ARD-Sportkoordinators Axel Balkausky. „Ich danke Waldemar Hartmann sehr für seinen Einsatz und für seine kompetente und leidenschaftliche Begleitung der Boxübertragungen.“

Hartmann gibt an, von der Entscheidung überrascht zu sein. „Mein Erstaunen nimmt kein Ende. Jetzt bin ich ihnen plötzlich zu alt“, sagte Hartmann gegenüber dem Branchendienst dwdl.de. Die Begründung sei für ihn „ein Schlag ins Gesicht aller Über-60-Jährigen, die sich – so wie ich – noch geistig und körperlich fit fühlen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

64 Gedanken zu “Boxen im Ersten: Vertrag mit Hartmann wird nicht verlängert

  1. Ganz ehrlich, Hartmann steht als sinnbild für das erbärmliche niveau bei deutschen Sportübertragungen.

    Wenn man sich mal ansieht was für experten die amis bei boxübertragungen haben und dann nach deutschland blickt und solche kasper wie Hartmann sieht, dann kommt mir das frühstück von vorgestern hoch.

    Das gleiche auch bei RTL und SAT1. Aber es reicht ja um das deutsche publikum zu bedienen, die gröllende klitschko Dosenbier fanmasse weiss garnicht das es boxen außerhalb deutschlands gibt.

    Und da wundert man sich das wir sportlich oftmals international versagen.

    Waldemaar hartmann wird niemand vermissen, dieser selbstdarsteller und phrasendrescher hat soviel ahnung vom Boxen wie Henry Maske von aufregenden Fights.

    Danke für nichts waldi und bleib weg. Am besten nimm den Gottschalk auch noch mit.

  2. Wie kannst du einen ehemaligen Profiboxer mit einem normalen Sportmoderator vergleichen?

    Ich mag Waldemar sehr gerne, trotzdem bekomme ich bei den Kommentaren eines Boxers viel mehr Information.
    Was war an Beyers Kommentaren bei Geale vs Sturm so falsch? Der Kampf war sehr knapp. Da kann man sich einfach auch mal Voraussagen leisten, die sich später als falsch erweisen. Henry Maske hat auch leider nicht immer den richtigen Riecher. Aber das ist nunmal Boxen.

  3. Die Art und Weise wie die ARD sich verhällt ist unter aller sau. Hartmann wurde so lange ausgebeutet wie er geld brachte und wird jetzt auf widerwärtigste art ausgebootet als er nicht mehr gut genug ist. die art der kommunikation das ganzen setz dem die krone auf!

  4. Von der Groeben ist unerträglich. Im Vergleich zu seinen Oldskool Tagen bei Eurosport hat er sich jetzt in die Reihe der dümmlichen Mainstream Laberköppe eingereiht und versucht, ähnlich wie Fußball Kommentatoren, ständig nur um seinen Liebling im Kampf herumzufaseln und ihn großzureden, selbst wenn er gerade bekommt. Waldi’s Club fand ich unerträglich, beim Boxen als Host war er mir piepegal. Sein Nachfolger, der schmierige Schnösel und arrogante Gernegroß ist an Widerlichkeit nicht zu überbieten. Viel Spaß mit dem Lackaffen. Alles.außer Werner Kastor ist Schrott! 😉

  5. Sean,
    du redest als wärst du selbst 60.

    Waldi gehört ech weg. Der ist ne Schlaftablette. Die sollten sich an den Amis und Briten ein Beispiel nehmen.

    Aber Deutsche sind eh nicht grad der Burner, also wird er nur durch eine jüngere Schlaftablette ersetzt. Mein Tipp; holt einen Ami ind bringt ihm deutsch bei. Problem gelöst.

  6. Das Lustige ist das die ARD mit Waldi ja um ein weiteres Jahr verlängern wollte bei „Waldis Club“ und der wollte um 2 weitere verlängern und genau da liegt auch der Hund begraben.

    Um ein weiteres Jahr zu verlängern war Waldi der ARD Jung genug und da dieser das Jahr ausgeschlagen hat und 2 wollte haben sie ihn rasiert,von wegen zu alt!

    Ich konnt (kann) den Waldi gut leiden 4 mal sehen wir ihn ja dieses Jahr noch 😉

  7. Die Verjüngungskur der öffentlich-rechtlichen geht weiter.
    Was mir große Sorge macht, wer kommt nach Hartmann.
    Nicht das Hartmann auch nur ein Funke Boxmaterie mit sich trug oder sich wenigstens mal auf seine Sendung vorbereitet hätte. Aber was kommt nun?
    Heiner Lauterbach? Vielleicht schmeißt man auch Till Schweiger beim Tatort raus um boxen zu moderieren bzw. zu stammeln. Aber ich denke es wird auf Heide Klum oder so ein bemitleidenswertes Stück Niemand hinauslaufen. Dafür zahlt ihr Gebühren.

  8. 😀 lol Graciano Rochiigiani und Maske und das Boxen beginnt mit der ersten Silbe. Im Ernst wenn dann würde ich eher einen wie Schulz versuchen oder einen trainer zumindest einer der aus dem Sport kommt.Schulz flog ja bei Sat1 weil er zu ehrlich seine meinung sagte was sturm nicht schmeckte ^^

  9. man sollte sich wirklich ein beispiel an HBO nehmen und mit 2 kommentatoren arbeiten. wie man das früher bei fussball wm gemacht hat. ein ex- boxer und ein journalist, die sich gegenseitig den ball zuspielen. bloß nicht maske! jedes mal, wenn er was sagt, muss ich aufpassen, nicht weg zu pennen!

    der waldi hat wahrscheinlich einfach zu hoch gepokert! hatte beim boxen nie was verloren, ihm fehlt einfach das fachwissen. aber das ist bei ard/zdf ja standard. egal ob beim boxen, fussball oder zuletzt bei olympia. alles akademiker, da wird alles schön auswendig gelernt, aber den sport mal selbst betrieben, haben leider die wenigsten. delling, die hohenstein, steinbrecher, hartmann, poschmann, wark, gootlob, rethy, die liste liese sich endlos fortsetzen. im show- business sind die deutschen doch lichtjahre entfernt, vom rest der welt.

  10. Hartmann und von der Groeben übertreffen sich gegenseitig mit unsinnigen Kommentaren. Beide reden einheimische Fighter schön. Selbst Treffer auf die Deckung des Gegners werden bejubelt. Da lob ich mir die Kommentare von Werner Kastor von Eurosport!

  11. Entgegen vieler niveauloser Kommentare muss ich sagen dass mir das Gespann Waldi und henry sehr gut gefallen hat. Never Change a Running System – für mich ist waldis Abgang schade und schwer nachvollziehbar.

  12. @300

    Da fehlen noch über 30 Jahre. Was ist denn an den Amis & Briten besser? Weil sie mehr schreien, wenn ihr heimischer Boxer Treffer landet oder gewinnt? Weil sie nicht unparteiisch, sondern patr[idiot]isch sind? Gibt sicher auch deutsche kompetente Kommentatoren.

  13. Waldi hat in den 90ern auch so einiges mit dem Ellenbogen weggehauen und beschwert sich nun, dass er in die wohlverdiente Rente muss. Manchmal muss man einfach mal loslassen. Und nicht erst wenn man die Stahlsohlen an den Fingern spürt.

  14. hehe, Kastor – ja, der kommentiert zwar fast nie das Boxen selbst aber er hat diese Malboro-Stimme. Wirkt innerlich total unbeteiligt und cool – so schmecken die Chips dann auch am besten. Das Ganze mit so ner Beiläufigkeit hat was.

  15. @carlos
    Könntest du es mal unterlassen hier andauernt deine Ho.mo.se.xue.llen fanasien über Boxer oder seit neustem auch Box-Moderatoren zu verfassen? Also mich nervt das irgendwie. Ich habe auch mal ein Video von dir gesehen und ich finde auch das man mit über 20 schon zu alt ist leuten seine Se.xu.al.lität aufzuzwingen!

    Zu Waldi: Ja , er hat Henry halt immer die dummen Fragen gestellt die die „Dummen“ Boxzuschauer ohne Insider wissen, sich vorm Tv sitzend gefragt haben. Jetzt wird diesen job halt ein anderer übernehmen…

  16. @Bangs
    carlos Könntest du es mal unterlassen hier andauernt deine Ho.mo.se.xue.llen fanasien über Boxer oder seit neustem auch Box-Moderatoren zu verfassen?

    Bangs junge,bist heute aber Wehleidig.

    Hier noch ein Witz für dich.

    Stehen zwei Schw..ule in Aufzug.Sag der Eine:“Ich könnte jetzt ne Fliege fic..ken.“Sagt. Der andere:“Bsssssssss“

  17. Mal ehrlich: Es gibt einige Sachen, die das Boxen kaputt machen, auch die Kommentatoren. Egal ob Sat.1, RTL oder ARD. Keine Ahnung von nix. Schlimm. Und dann diese Parteilichkeit, richtig schlimm.
    Roy Jones Jr. hat kürzlich mal ein Interview gegeben und hat auch recht, mit dem was er sagt (so die Szene ab 7:21): http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ZgDKwB9Oh7o#t=441s

    Dass Waldi weg ist vom Fenster ist gut, wer will den denn überhaupt sehen!? Aber ob der Bommes besser ist?

  18. Der Waldi war echt ne Pfeife und voll inkompetent aber irgendwie trotzdem nett anzuhören. Vor allem wenn er von Sauerland gezinkte Kämpfe rechtfertigen wollte. Der Henry Maske muss aber auf jeden Fall weg. Der hat als Boxer nix getaugt und als Kommentator erst recht nicht.
    Lukas Podolski wär ne Alternative wenn der mit dem Kicken aufhört.

  19. das neue traumduo des deutschen boxens ist eindeutig werner kastor und carlos 2012. ich bin allerdings dafür, dass gleichzeitig die ringpausen auf mindestens 3 minuten angehoben werden, so dass den beiden mehr zeit bleibt, die girls fachmännisch unter die lupe zu nehmen und ausgiebig zu kommentieren!

    ghetto obelix sagt:
    6. September 2012 um 18:24

    Sofort diesen Versager Maske gegen den schönen Rene Weller ersetzen!
    ––––––––
    hat auch seine berechtigung dieser vorschlag 😆 😆 😆 in den pausen könnte er via splitscreen-homeshopping seine jackenkollektion verkaufen oder seinen supergeilen, absolut unübertroffenen „rap“ darbieten

    youtube.com/watch?v=Tv_VwA3Hivc – oft kopiert, aber nie erreicht!

  20. Waldemar Hartmann soll meiner Meinung nach, den Boxabend begleitend moderieren. Das macht er ja so nicht schlecht, wenn man das Fachliche weglässt. Bei der ARD ist das Boxen ja gut zu ertragen, weil auf übermäßige Show und übertriebene Berichterstattung verzichtet wird, ebenso wie Werbung. Das Wort „ertragen“ benutze ich nur, weil man bei RTL und Sat1 das Boxen, aus den genannten Gründen, absolut nicht ertragen kann.

    Wenn man bei der ARD jetzt noch kompetente und vor allen Dingen unparteiische Experten und Moderatoren hätte, würde das dem Ganzen die Krone aufsetzen.

    Rene Hiepen als Morderator.
    Einen erfahrenen Trainer als Experte.
    Werner Kastor als Kommentator.

  21. der “ Waldi“ war schon immer inkompetent, ob fußball oder boxen. der soll in rente gehen, wird so das 3-fache unserer rente haben (öffentlich- rechtlich). maske auch in rente schicken, neu anfangen.

  22. @johnny l. Alder meinte das Rene Weller ernst? obwohl man auch sagen muss das es typisch 80-er Jahre Disko-Mucke ist also die sind auf den fahrenen Zug aufgesprungen obwohl das die Sache nicht besser macht. Ich weiss ich auch vorher die Fantastischen 4 ihren einfluss haben was das „rapen“ angeht. Zu der moderationsfrage: Werner Kastor ist schon der beste den ich kenne problem ist das er teilweise verplant ist: Bei den ersten Kampf Von Jean Pascale VS. Bernard Hopkins hatte er am Ende 7:5 Runden Für Hopkins und meinte das es ja eigentlich einen neuen Weltmeister geben sollte das aber Hopkins 2mal angezählt worden ist und somit es am Ende 113:113 unentschieden stehen müsste nach seiner Wertung scheint der gute gar nicht bemerkt zu haben.

    Mfg

  23. Habe gerade endeckt das der „boxrap“ von den schönen Rene eine Coververion ist von Mel Broks „Hitler Song“ mal suchen wer interesse hat ich glaube ich nicht das der Link hier akzeptiert wird.

  24. SEAN
    >>Da fehlen noch über 30 Jahre. Was ist denn an den Amis & Briten besser? Weil sie mehr schreien, wenn ihr heimischer Boxer Treffer landet oder gewinnt? Weil sie nicht unparteiisch, sondern patr[idiot]isch sind? Gibt sicher auch deutsche kompetente Kommentatoren.>>

    Man sieht das du dir noch nie nen vernünftigen Boxkampf aus den USA angeschaut hast, sonst würdest du nicht so einen quark erzählen.

    1. Hat bei den amis auch der moderator immer ahnung vom boxen, auch wenn er „nur“ moderieren soll. Da wissen die moderatoren sogar welches gewicht boxer x in der vergangenheit bei kampf x hatten. Frag mal Hatmann welches gewicht irgendein boxer gestern beim wiegen hatte. Der kennt nur das gewicht von einer maß weizen.

    2. Es geht einfach ums showtalent. Und das hat kaum ein deutscher moderator, alles valiumzombies, wenn dann daneben auch noch henry maske steht dann muss man aufpassen nicht ins wachkoma zu fallen.

    3. Merkt man bei US oder UK moderatoren bzw kommentatoren einfach das sie sich auch mit boxen außerhalb amerika beschäftigen. Die deutschen moderatoren kennen nur klitschko und sturm.

Schreibe einen Kommentar