Top News

Boxen im deutschen TV und Internet

Bild: Sport1

Sport1.de hat einen Deal mit dem Sauerland-Team verkündet. Der dazugehörige Text von der Sport1-Seite wurde von diversen anderen Internetseiten kopiert und verbreitet. Gibt es jetzt was zum feiern? Hinterfragt hat das Ganze kaum Jemand. Die „frohe Nachricht“ ist in Windeseile verbreitet worden. Doch ist das, was wie ein Erfolg aussieht, tatsächlich einer? Oder doch eher ein weiterer Rückschritt für den deutschen Boxsport? Es ist von Exklusivrechten die Rede. Das bedeutet im Klartext: Der Beginn der Zusammenarbeit zwischen Sauerland und Sport1 ist gleichzeitig das Ende der Zusammenarbeit von Sauerland mit Sat1. Damit steigt der letzte große Sender aus regelmäßiger Boxberichterstattung aus. Mit dem WBSS-Turnier wurden die Fans noch einmal angefüttert, werden allerdings tief in die Tasche greifen müssen, wenn sie die Halbfinals und die Finalkämpfe sehen wollen. Was „ranfighting.de“ nach dem WBSS-Turnier an Boxveranstaltungen anbieten wird, ist unklar. Die bisherigen normalen Sauerland-Events werden es gewiss nicht sein.

Es wurde bei einer Pressekonferenz in Hamburg bekannt gemacht, dass Sport1.de und das Sauerland-Team einen 3-Jahres-Vertrag abgeschlossen haben. Dieser Deal soll zwischen 2018 und 2020 für Medienrechte in Deutschland, Österreich und der Schweiz gelten. Es sollen 20 Veranstaltungen mit mindestens 100 Kämpfen pro Jahr über Free-TV und andere Sport1 Kanäle gezeigt werden. Events am Samstagabend, mit Vor- und Nachberichterstattung im Free-TV oder per Stream. Also mit allem „Drumherum“, so wie man das von einer vernünftigen Boxsendung erwartet. Da drängt sich allerdings gleich mal die Frage auf, wer denn da eigentlich boxen soll. Werden die Karrieren von Abraham und Brähmer immer weiter verlängert oder schaffen Zeuge, Feigenbutz, Culcay, Bauer, Ilbay und Co in den kommenden Jahren den Durchbruch zur Weltspitze? Wie will Sauerland 20 Events im Jahr besetzen oder werden die Sauerland-Boxer einzeln zu anderen internationalen Events geschickt, über die dann berichtet wird? Es wird wohl von Allem etwas davon geben. Kleine Veranstaltungen sind dabei und Events im Ausland mit Sauerland-Beteiligung sollen ebenfalls zu sehen sein.

Wenn das Boxen auch auf Sat1 keinen Platz mehr hat und sich in einen Sport-Spartensender wie Sport1 verabschiedet, dann verschwindet damit das Boxen auch aus den Köpfen der meisten Samstag-Abend-Zuschauer. ARD und ZDF haben sich schon lange vom Boxen verabschiedet. RTL hatte nur auf die Klitschkos gesetzt und nach deren Karriereende, sowie der Pleite mit Huck, gibt es keine regelmäßigen Events mehr zu sehen. Das solche Kämpfe wie Joshua vs Pulev, bzw. jetzt vs Takam gezeigt werden, ist die Ausnahme. Es gibt keine „Nachwuchs-Klitschkos“ die solche Beachtung finden und Einschaltquoten sichern würden, wie man es von den Klitschkos gewohnt war. Ebenfalls weggebrochen scheint die Zusammenarbeit zwischen Sat1 und Felix Sturm zu sein. Nach fragwürdigen Kampfurteilen, wenig Sturm-Siegen und den ominösen Dopingvorwürfen ist fraglich, ob es jemals ein Comeback von Sturm geben wird. Die Sturm-Promotion war wie das Klitschko-Team nicht darauf ausgerichtet, andere Boxer zu Stars aufzubauen. Es drehte sich alles nur um die Hauptprotagonisten. Sind die weg, ist „Ende im Gelände“.

Das Boxen geht dahin zurück, wo es hergekommen ist: Es wird wieder eine Sportart unter vielen sein, über die berichtet oder auch nicht berichtet wird. Nach diesem Deal mit Sport1 ist der Hype um das deutsche Boxen, der mit Boxern / Boxerinnen wie Maske, Schulz, Ottke, Beyer, Rocchigiani, Halmich, Menzer und einigen Anderen seine beste Zeit hatte, Vergangenheit. Die großen TV-Sender haben dafür am Samstagabend keinen Platz mehr. Lediglich der MDR wird noch ausgewählte SES-Events präsentieren und, wenn man Glück hat, im Rahmen einer „langen Boxnacht“ diese Sendungen mit Live-Übertragungen aus den USA bereichern.

Als Boxfan kann man es grundsätzlich begrüßen, dass dieser Deal zwischen Sport1 und Sauerland zustande gekommen ist. So wird man auch in Zukunft noch Kämpfe im Free-TV sehen können. Den Boxfans ist es egal, ob die großen TV-Sender oder keinen Spartenkanäle die Fights live zeigen.

Insgesamt ist es ein Verlust für das deutsche Boxen und die Fans, wenn die großen deutschen TV-Anstalten kein Interesse mehr haben.  Sport1 und Sauerland verkaufen uns ihren Deal als Erfolg. Dennoch: Die große Zeit des Boxsports in Deutschland ist mangels geeignetem Nachwuchs und Unzufriedenheit mit dem jetzigen Boxsportangebot leider vorbei. Parallel dazu wird man sich darauf einstellen müssen, für gutes internationales Boxen per Internet-Stream zu bezahlen.

 

Voriger Artikel

Zusammenfassung - Petko's Fight Night "Champions Edition"

Nächster Artikel

Billy Joe Saunders vs David Lemieux – WBO WM im Mittelgewicht

19 Kommentare

  1. 18. Oktober 2017 at 09:01 —

    DAZN hatte letztens auch schon Sauerland Event im Programm.
    Die sind günstiger als randighting und zeigen auch internationle Kracher! Die Deutschen sind halt sportlich eindimensional! Ausser Fussball kennen sie nix! (Sport)Kulturloses Land. Schade.
    Andererseits bleibt uns somit wohl das nervige Drumherum erspart, keine Stars und Sternchen sowie DSDS-Kandidaten die als Cross-Promotion die Hymne trällern! Ich finde es gut! Boxen auf einem Sportsender, da kann funktionieren.

  2. 18. Oktober 2017 at 09:33 —

    Hm, das zu bewerten ist schwer….
    welche Zugpferde hat Sauerland noch? Zeuge, Feigenbutz dienen nicht als Zuschauer Magneten. Abraham kann maximal gegen Sturm nochmal Kohle machen.

  3. 18. Oktober 2017 at 10:33 —

    Wie kommt man darauf, dass Sat.1 aussteigt? Der Vertrag läuft noch bis 2019! Wie soll das gehen vorallem was wollen die dann noch auf ranfighting zeigen. Ich glaube es geht um die kleinen events die bisher nicht übertragen wurden.

  4. 18. Oktober 2017 at 10:35 —

    Ich finde es auf jeden Fall eine sehr gute Nachricht! hört sich nach echt vielen events an!

  5. 18. Oktober 2017 at 10:43 —

    “Von 2018 bis einschließlich 2020 wird SPORT1 pro Jahr mindestens 20 hochkarätige Box-Events des Team Sauerland mit umfangreicher Rahmenberichterstattung live und exklusiv im Free-TV präsentieren”

    Das ist das beste daran. 20 Events garantiert in Free TV. Das ist deutlich mehr als bei Sat.1 vorallem, dass jetzt so ein Kampf wie Brähner – Brant scheinbar nur im Pay TV läuft ist eine Schande für Sat.1. Daher ist es dann auch gut, dass die zusammenarbeit endet. Auch Abraham gegen Ramierez oder gegen Eubank war ja nur Pay TV.

    • 18. Oktober 2017 at 15:34 —

      „Von 2018 bis einschließlich 2020 wird SPORT1 pro Jahr mindestens 20 hochkarätige Box-Events des Team Sauerland mit umfangreicher Rahmenberichterstattung live und exklusiv im Free-TV präsentieren”

      Ich weiss zwar nicht wo du das her hast aber das das ein gigantischer Strohman ist sollte sogar dir aufallen 😉

      • 18. Oktober 2017 at 16:36 —

        Das ist direkt von Sport1 aus deren Meldung. Weis nicht was du meinst. Aber 20 Events im Free TV bei sport 1 wären ne menge mehr als derzeit bei sat.1.
        Dieses Jahr gabs glaub ich nur Culcay und Zeuge im März, Zeuge im Juni, Huck im September und jetzt Gassiv. VWären bisher nur 5. Vielleicht hab ich noch eins vergessen aber mehr als 8 werdens dieses jahr wohl nicht.

      • 18. Oktober 2017 at 17:40 —

        “pro Jahr mindestens 20 hochkarätige Box-Events des Team Sauerland!”

        Als ob die auch nur 5 “hochkarätige” Box-Events pro Jahr auf die Beine stellen könnten.. Mit Main Events featuring Zeuge, Golden Jack und Feigenbutz….
        Oder sind hier mehr die skandinavischen Events mit Skoglund, Nielsen etc gemeint..?

  6. 18. Oktober 2017 at 11:03 —

    Eigentlich eine gute Nachricht für die Boxfans, die nicht nur die großen Klitschko Events im TV schauen.

    Es wird drauf ankommen was man daraus macht:

    Ich fand z.B. das “Boxing Corner” Format auf Eurosport immer super. 3 Kämpfe pro Sendung, in der Regel Kämpfe auf Augenhöhe, keine Werbung zwischen den Runden, Anweisungen der Trainer können gehört werden, Werner Kastor als Kommentator.

    Der hatte tatsächlich Ahnung vom Boxen, konnte auch mal ne ganze Runde die Klappe halten, ließ regelmäßig super lustige Sprüche ab und wies vor allem immer auf den Blödsinn der Verbände hin, wenn es um einen Internationalen Silverbelt Euo/Asia Titel oder so ging, war nicht super parteiisch für den “deutschen” Kämpfer, usw.

  7. 18. Oktober 2017 at 11:37 —

    Die Frage ist wie geht es weiter bei sat.1? ausstieg oder machen sie mit EC Boxing oder so weiter. Bzw. wo kommt EC boxing unter. Die haben sich ja echt gut gemacht mit Mikhalkin, Hammer, Murat ect. aber keinen TV Vertrag

  8. 18. Oktober 2017 at 13:16 —

    Boxen bei Sport1…..das hatten wir ja schon mal, das war früher eher eine Werbesendung mit Boxeinlagen, das Schlimmste war das es immer die selbe Werbung war!
    Mal sehen wie es diesesmal wird!?

    • 18. Oktober 2017 at 13:42 —

      ich bin mir sicher. dass sport1 auf die werbung auch in den rundenpausen nicht verzichten kann und wird. aber das ist auck kein problem. bei rtl oder sat.1 war es auch nicht anders und mich stört es nicht.

  9. 18. Oktober 2017 at 16:00 —

    Der Boxsport ist und war hierzulande immer ein Nischensport. Wenn er einen festen Platz auf Sportsender bekommt, wäre das genau das Richtige und zieht garantiert mehr Leute an als Ringen oder Gewichtheben und beides hat sich ebenfalls auf sport1 etabliert.

  10. 18. Oktober 2017 at 16:46 —

    Die Frage die sich mir eben nur stellt. Was wird in SAT.1 und ranfighting. Machen die nur noch Kickboxen und UFC?
    Und wo werden in Zukunft die Veranstaltungen von EC Boxing übertragen. Die waren ja Teilweise bei ranfighting.

  11. 18. Oktober 2017 at 22:03 —

    Und wer sieht noch Boxen im TV? Schreibe vom Boxen und nicht die AA und Brähmer gewusel- ” Kämpfe”?

  12. 22. Oktober 2017 at 20:56 —

    Je mehr ich drüber nachgedacht hatte, desto besser finde ich es. 20 Event bekommt Sauerland mit häutkämpfern wie zeige, culcay, feigenbutz, Bauer, wallisch, gevor oder mann hin. und vielleicht sieht man dann auch boxer anderer promoter wie ec oder “frei boxer” wie charr, arslan oder huck bei Sport1. 20 Events mit je 3 kämpfen oder mehr das wäre schon super und SES zusätzlich noch bei MDR! Sat.1 soll an seinem Kickboxen, UFC und jetzt NEU! Darts ersticken!

  13. 23. Oktober 2017 at 13:12 —

    Wer bezahlt denn für einen online Stream?!?!

    • 23. Oktober 2017 at 13:26 —

      naja du wirst das ganze event nicht auf den freien stream finden, den hauptkampf wahrscheinlich aber nicht die undercard.

Antwort schreiben