Top News

Boxen.de sucht Verstärkung

Zur Unterstützung des Redaktionsteams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/e Sportjournalisten/in auf freier Basis.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Berichterstellung für boxen.de in Wort und Bild  (News)
  • Sonstige journalistische Projekte nach Absprache

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Abgeschlossenes aufgabenrelevantes Hochschulstudium und/oder journalistische Ausbildung
  • Solide journalistische Erfahrungen im Bereich Boxsport
  • Text- und Stilsicherheit
  • Gutes Gespür für interessante Themen und deren Aufbereitung rund um den Boxsport
  • Kommunikationsstärke, zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise, Engagement und Eigeninitiative

Bitte schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsproben) sowie Vergütungsvorstellungen per Mail an info@boxen.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

boxen.de GmbH
c/o hph
Sapporobogen 6-8
80637 München

Bildquelle: © peshkova – Fotolia.com

 

 

Voriger Artikel

Neue Funktionen auf boxen.de

Nächster Artikel

Marcos Maidana: der größte Kampf den man bekommen kann

60 Kommentare

  1. 25. Februar 2014 at 17:07 —

    Ich habe weder Hochschulstudium oder eine journalistische Ausbildung.Kann man trotzdem mitmachen.?
    Das mit dem Rechtschreibung bekomme ich schon irgendwie hin 😀

  2. 25. Februar 2014 at 17:08 —

    Das war nur Spaß.War nicht ernstgemeint 😉

  3. 25. Februar 2014 at 17:30 —

    Obelix der OBERklugsch.eisser könnte sich bewerben, er ist Student. 😀
    Vieleicht kann er dann das WE-Spiel gleich übernehmen.

  4. 25. Februar 2014 at 17:32 —

    @Tommyboy

    Hauptsache du übernimmst nicht! Deine Rechtschreibung ist grauenhaft

  5. 25. Februar 2014 at 17:33 —

    @Tommyboy

    Hauptsache du übernimmst nicht! Deine Rechtschreibung ist grauenhaft.

  6. 25. Februar 2014 at 17:35 —

    Tommyboy geh zurück in den Deutschunterricht

  7. 25. Februar 2014 at 17:58 —

    @ Carlos2012

    Wenigstens hier hättest du dich doch endlich mal Carlos2014 nennen können. 😉

  8. 25. Februar 2014 at 18:01 —

    M.C.H

    Du bist auch zu dumm für die stelle Hhaha.. sonnst würdest du dich gleich bewerben.

  9. 25. Februar 2014 at 18:22 —

    Ich stell mir den Job voll chillig vor, alle paar Wochen mal in schlechter Rechtschreibung mit groben inhaltlichen Schnitzern einen Text verfassen und mich von der Userschaft dafür bashen lassen.

  10. 25. Februar 2014 at 18:27 —

    Tommyboy ich habe einen Job, wo ich mit weit weniger Aufwand viel mehr Geld verdiene

  11. 25. Februar 2014 at 19:00 —

    Darf man auch sagen und schreiben was man denkt oder nur was die Mehrheit der Öffentlichkeit hören will?

    PS: Vergütungsvorstellungen? Hahaha, der war gut! Wenn echt Interesse besteht, würde ich mich über ein ernst gemeintes Angebot freuen. Meine E-Mail-Adresse ist ja bekannt, auch wenn ich keine Antworten erhalten habe.

  12. 25. Februar 2014 at 19:02 —

    Das war ein Scherz!
    Keinen Bock auf die Speichellecker-Branche Journalismus! Bei Sauerland habe ich bereits Hausverbot, weil ich… na ja egal.

  13. 25. Februar 2014 at 19:05 —

    @ Guido

    Wieso braucht man dafür ein Hochschulstudium?
    Es gibt Studenten die bei “Wer wird Millionär” nicht mal die 16.000 Euro schaffen,trotz der ganzen Joker. 😉
    Oder was nützt ein Hochschulstudium wenn er sich mit dem Fachbereich Boxen überhaupt nicht identifizieren kann und auskennt?
    Für die Berichte die hier in Kurzform verfasst werden,selbst wenn sie qualitativ besser werden,wäre jemand mit diesem Anforderungsprofil,dass du suchst überqualifiziert.
    Da würde ein ausgebildeter Netzwerkadministrator,der gut in Deutsch und Boxfan ist eine bessere Wahl.
    Der könnte nämlich nicht nur Texte schreiben und die neuesten News,sondern sich gleichzeitig um die Pflege der Website kümmern.
    Noch kaufmännische Kenntnisse für die tägliche Büroarbeit und du sparst ne Menge Geld.

  14. 25. Februar 2014 at 19:13 —

    @Klitschkonull deswegen schreibe ich nur für Carlos Seite den sind Abschlüsse egal Hauptsache es kommt aus dem Bauch heraus 😀

  15. 25. Februar 2014 at 19:19 —

    @ Klitschkonull
    ”Oder was nützt ein Hochschulstudium wenn er sich mit dem Fachbereich Boxen überhaupt nicht identifizieren kann und auskennt?”
    Das Hochschulstudium braucht man wirklich nicht, aber im Text steht ja auch ”Solide journalistische Erfahrungen im Bereich Boxsport”. Sonst ist alles eigentlich ganz logisch.

  16. 25. Februar 2014 at 19:24 —

    Da steht ja auch “oder journalistische Ausbildung”. Man sollte halt was vom Recherchieren und Schreiben verstehen. Man sieht ja an den letzten Newsbeiträgen, was sonst bei rauskommt 🙂

  17. 25. Februar 2014 at 19:50 —

    dat wär doch wat für dr. box. der, der hier damals geflüchtet is. ich mein der hieß so. hat der nicht so leute wie klitschkos am arm gehabt?

  18. 25. Februar 2014 at 20:09 —

    Johnny Walker,Klitschkonull ,Ferenc.H sind begnadete Schreiber.Vor allem unser Kraftprotz Klitschkonull ist
    überaus Qualifiziert für diese Schreibjob.Er kann aus aus einer Information ein ganzes Buch schreiben.Respekt 🙂

  19. 25. Februar 2014 at 20:55 —

    Hallo liebe Feunde

  20. 25. Februar 2014 at 20:57 —

    schon traurig dass diese seite sich hilfe aus dem all holt, um fachliche artikel auf
    die beine zu stellen

  21. 25. Februar 2014 at 20:58 —

    schreibt mal mehr artikel, dass macht die seite lebendiger
    denn es sind schon über die hälfte hier abgesprungen

  22. 25. Februar 2014 at 20:59 —

    So, da ich ja Sportjournalist bin & im Sommer (hoffentlich) ein abgeschlossenes Hochschulstudium habe, könnte ich mich ja fast bewerben!

    • 25. Februar 2014 at 21:35 —

      Wusst ich doch… Da oben hab ich was über dich geschrieben, das du der beste wärst für die arbeit 🙂

      • 25. Februar 2014 at 21:39 —

        Klar, was die Knechte hier zuletzt zusammengeschrieben haben, schaff ich nach 6 Bier & 3 Old Fashioned besser! 😀

  23. 25. Februar 2014 at 20:59 —

    wuhuuuuuuuuu ich kann wieder posten 😀 😀 😀

  24. 25. Februar 2014 at 21:02 —

    @ghetto obelix:
    Welcome back! Und jetzt immer schön brav sein – mein Kommentar von heute 19:05 Uhr ist schon wieder nicht durchgekommen, obwohl da nix Böses stand.

  25. 25. Februar 2014 at 21:04 —

    Ob als Referenz für eine erfolgreiche Bewerbung auch erfolgreicher Autor reicht? Da würde ich einen kennen.
    😀

  26. 25. Februar 2014 at 21:18 —

    Der ehemalige Box-Weltmeister Antonio Cermeno ist in seiner Heimat Venezuela ermordet aufgefunden worden.

  27. 26. Februar 2014 at 00:35 —

    @Carlos.

    “Vor allem unser Kraftprotz Klitschkonull ist
    überaus Qualifiziert für diese Schreibjob.Er kann aus aus einer Information ein ganzes Buch schreiben.Respekt ”
    ________________________________________________

    Ja,das würde allen Klitshatern so in ihren Kram passen! Wäre aber ein totales journalist. Armutszeugniss. 😀

    Es geht dabei nicht nur um das Schön und Vielschreiben, wie bei irgendeinem Kitschroman,sondern um kompetente Sachkenntnisse speziell im Boxsport in vielfacher Hinsicht.
    Und dabei sind Vorurteile,persönl. Aversionen, und einseitige Berichte völlig fehl am Platz.

    Ausserdem soll ja alles so verkauft werden, dass die Kunden hier damit zufrieden sind und sich nicht ständig beschweren, wie zuletzt bei diesem Guido, über irgendwelche Schreibfehler , falsche Angaben von Punkwertungen, ausbleibende informationen etc.

  28. 26. Februar 2014 at 07:56 —

    😀
    Mein Kommentar nach dem Kampf Pove-Wladimir war neutral.
    Und auch meine Meinung über Haye,nach seinem Kasperletheater und drei Kampfabsagen.
    Kompetente Sachkenntnisse im Boxsport bedeutet wohl auch ,dass man wusste das Leapai nur die N.r 8 der WBO war,als er einen Eliminatorkampf gegen Boytsov bekam,und Boxer wie Chisora und Fury(das sind nur 2)
    noch vor ihm standen.Und in anderen Verbänden immer die Nr. 1 und 2 einen Eliminator für einen WM Kampf machen.Und geht das nicht die Nr. 3 usw.
    Egal.Ich gönne Leapai jeden einzelnen Dollar den er da verdient.
    Er kann ja für diese Machenschaften der Verbände nichts,und es hat niemand mit ihm gerechnet.
    Wodka-Boytsov hat es halt vergeigt und hätte wohl gegen Chisora und andere noch ärmer ausgesehen.

    Auch das auf einmal die WBO so wichtig ist, wo Jahre keine PH gemacht wurde und Pulev ja schon länger wartet als PH.Hätte da nicht die PH gegen Pulev zurerst mal sein müssen?
    Nur so ein Gedanke. 😀

    Und was soll ein Journalist wohl denken,wenn ein “erwachsener” Schwergewichts-WM nun schon seine Gegner mit fiktiven Filmboxern wie “Rocky Balboa” vergleicht.Außer er schreibt für die BILD.Die mögen so etwas. 😀

    Wer so einen Job macht muss mit den Wölfen heulen,nach dem Motto : ” Wessen Brot ich ess,dessen Lied ich sing!”

    Da wären zu guter Letzt noch Sturm und die Boxer aus der “4. Liga” von Sauerland 😀
    die einem kritischen Schreiber auch noch Kopfzerbrechen machen würden. 😀

    Nur wenn die Kohle stimmt…….. wird man auch jemand finden.

  29. 26. Februar 2014 at 12:42 —

    habe mich gefragt, wieso die Seite in letzter Zeit so nachgelassen hat… war wohl der Personalmangel der reason

  30. @Rudy

    Muss da Kltischkonull 100% recht geben. Ich verstehe ja wenn man auf einer seite möglichst neutral sein muss, aber diese “neutralität” hat vorallem in deutschland dazu geführt das sich niemand mehr traut wirklich kritische dinge anzusprechen und damit meine ich nicht dopingfälle etc. sondern so sachen wie inakzeptable kampfansetzungen, ranglisten platzierungen etc.

    Wenn man das thema um Leapai und dessen rang etc. thematisieren würde, wäre das für mich kein Klitschko Hate. Das passiert ja nicht nur bei den K2 Lügenbaronen sondern auch bei anderen boxern.

    Ich vermisse solche seiten wo es wirklich noch leute gibt die nicht um den heißen brei herumreden.

    • 26. Februar 2014 at 15:59 —

      @Dr.Fallobst

      Du meinst wohl hier statt der bekannten PC (wie bei Sarazin), die Boxing correctness bei Boxen.de? 😉

      Ich denke,das kann man sicherlich ansprechen,auch kritisieren, wenn solche Ungereimtheiten auftreten,wie fragwürdige Urteile, Titelkämpfe etc.

      Nur was bringt das alles wenn es definitiv keine Nachweise gibt dass etwas illegal verlaufen ist?
      Das ist dann alles nur heisse Luft umgewirbelt.

      Dass fragwürdige Entscheidungen zu Rematches führen sah man doch bei Huck-Afolabi oder jetzt Stieglitz-Abraham am Samstag.

      Nicht vergessen:Man kann sich auch gehörig täuschen mit seinen Einschätzungen von Schiebungen und angeblichen Betrügereien beim Profi-Boxen. Da wurde immer schon viel angedichtet!

      Beim Fussball gabs sicher grössere Skandale,wie der Wettbetrug vor einigen Jahren.

      • @ Rudy

        sicher nachweisen kann man nicht alles, aber wenn es danach ging dann dürfte man vieles nicht schreiben. Eigentlich ist es doch im journalismus eher andersrum, es wird immer möglichst viel gemutmaßt(allein davon leben 100te inet seiten) und was dann am ende wahr ist oder nicht daran erinnert sich niemand mehr.

        Ich wollte auch nicht unbedingt schiebungen ansprechen, denn die sind selbst bei so 100% offensichtlichen bet.rügereien wie pac vs bradley nicht nachzuweisen, aber trotzdem weiß es jeder. Ich sage nicht das man Mutmaßungen als Fakt darstellen sollte, sondern allein gewisse dinge zu erwähnen wäre schon ein Fortschritt. Ich muss immer k.otzen wenn im Fussball der kommentator bei internationalen spielen bei einer klaren schwalbe eines spielers “seines” teams dann sagt “hmm er ist unglücklich gefallen, schwer zu sehen” bla bla bla. Ich kann diesen bulls.hit in den deutschen medien nicht mehr hören. Wenn einer eine schwalbe hinlegt, dann will ich das der kommentator den spieler auseinander nimmt! Und das gleiche gilt fürs Boxen. Wenn ein boxkampf langweilig ist dann will ich das der kommentator das auch sagt uns nicht wie bei RTL “es könnte mehr action geben” “bisher konnte sich der kampf nicht entfalten” bla bla. Der einzige ehrliche boxkommentator ist Werner Kastor, vermutlich ist das auch der grund warum er nie eine “große” karriere im TV gehabt hat und haben wird.

        Ich bin jetzt umgeschweift auf kommentatoren, wie auch immer, das gleiche gilt für journalisten und inet sportseiten.

  31. @Rudy

    Muss da Kltischkonull 100% recht geben. Ich verstehe ja wenn man auf einer seite möglichst neutral sein muss, aber diese “neutralität” hat vorallem in deutschland dazu geführt das sich niemand mehr traut wirklich kritische dinge anzusprechen und damit meine ich nicht dop.ingfälle etc. sondern so sachen wie inakzeptable kampfansetzungen, ranglisten platzierungen etc.

    Wenn man das thema um Leapai und dessen rang etc. thematisieren würde, wäre das für mich kein Klitschko H.ate. Das passiert ja nicht nur bei den K2 L.ügenbaronen sondern auch bei anderen boxern.

    Ich vermisse solche seiten wo es wirklich noch leute gibt die nicht um den heißen brei herumreden.

  32. Ich drücke auf Kommentar senden und mein kommentar wird trotzdem nicht gespeichert? Was ist das denn jetzt schon wieder?

    Muss der kommentar erst freigeschalten werden oder wurde er garnicht gespeichert?

  33. Sorry für doppelpost, meine kommentare wurden mir nicht angezeigt vorhin. Bitte einen davon löschen.

  34. 26. Februar 2014 at 13:44 —

    @ Klitschkonull
    ”Und in anderen Verbänden immer die Nr. 1 und 2 einen Eliminator für einen WM Kampf machen.Und geht das nicht die Nr. 3 usw.”
    Wenn Scott jetzt wirklich einen Eliminator gegen Wilder bekommt kämpfen da die Nummer 3 und die Nummer 26 gegeneinander.

  35. 26. Februar 2014 at 14:37 —

    Leapei hätte keinen Eliminator machen dürfen.

  36. 26. Februar 2014 at 15:19 —

    Wenn Leapai die damalige Nr.1 der WBO,Boytsov, besiegen konnte,dann hat er sich doch zu recht für einen Titelkampf qualifiziert,oder etwa nicht?

    Fragwürdig finde ich die gesamte WBO Rankingliste sowieso.

    • 26. Februar 2014 at 16:14 —

      Leapai war aber an 7 oder 8 gerankt und Boytsov an 1

      • 26. Februar 2014 at 17:01 —

        Stimmt, es war suspekt die 1 gegen die 8 boxen zu lassen,statt der 2 oder 3.
        Es wäre aber ein fragwürdiger Zustand,wenn die 1 gewonnen hätte gegen 8.

        Von einem Fallobstboxer Leapai kann man darum sicher nicht sprechen.
        Wenn nun von einem neuen Balboa seitens WK geredet wird,dann gehört das eben zum Boxbusiness, wobei auch immer PR für ein Event gemacht wurde und wird!

  37. 26. Februar 2014 at 16:19 —

    @rudy
    hast du meinen artikel kopiert( grins)?
    was mich wirklich wundert, es regt sich keiner über die super-schwache nr 1 auf!
    lepai hätte und durfte nicht usw, denis hätte nicht dürfen und sollen können! fand ihn immer überbewertet, aba das war ja arbeitsverweigerung.
    @MCH
    hast recht, aba 23 ist auch knapp an der 8, die es nicht hätte geben dürfen.
    @la sombra
    aba wieso nicht? wenn 2-7 nicht wollen oda können, soll man da die 9 nehmen? oda abwarten, wann die anderen zeit und lust haben? hab noch nicht gelesen, dass sich einer von den 2-7 gerankten beschwert hätten.

  38. 26. Februar 2014 at 16:22 —

    klasse, kommentar über reines boxthema muss freigeschaltet werden, jo, fängt gut an!!!!!!!!!!!!!!!

  39. 26. Februar 2014 at 19:47 —

    @rudy

    Wieso hätten die sich auch beschweren sollen? Hätte das was gebracht? Und ich habe noch nicht gelesen, dass man die anderen gefragt hat.

  40. 26. Februar 2014 at 19:48 —

    s

  41. 26. Februar 2014 at 19:49 —

    Wieso wartet mein Kommentar auf Freischaltung?

  42. 26. Februar 2014 at 19:52 —

    @ ego

    Wieso hätten die sich auch beschweren sollen? Hätte das was gebracht? Und ich habe noch nicht gelesen, dass man die anderen gefragt hat.

    der Kommentar war nicht an Rudy, sondern an ego.

  43. 27. Februar 2014 at 11:13 —

    Warum stellt Ihr (Redaktion) nicht auch Eure eigenen Gedanken ins Netz zu verschiedenen aktuellen Themen?

    • Das fände ich auch gut. Ich fand damals den beitrag auf boxen.de zur ARD/ZDF die sich über die schlägerei zwischen Haye und Chisora brüskiert hatten, sehr sehr gut. Das hat den nagel auf den kopf getroffen.

      Sowas solltet ihr öfter bringen.

  44. 27. Februar 2014 at 15:10 —

    PL-TIPPS FÜRS KOMMENDE WOCHENENDE IM THREAD “Marcos Maidana: der größte Kampf den man bekommen kann”!!!

  45. 27. Februar 2014 at 17:56 —

    @la sombra
    na ja, vielleicht weil die auch WM hätten werden wollen? und wenn es diese regel vom verband vorschreibt: 1vs 2 vs 3vs4 usw sollte doch jeder der genannten interessiert seni, oda nicht?
    und mit meinem nichtwissen würde ich sagen, dass der verband entscheidet. wir wissen doch alle nicht, was passiert ist, fakt ist aba: nr.1 hat verloren (und wie armselig), was wäre gegen nr: 2 passiert? eine hinrichtung?
    die 1 war eben nicht die 1!
    wie ich sehe hast du die gleichen probleme mit der freischaltung, und wir schreiben nur übers boxen!

  46. 27. Februar 2014 at 18:07 —

    @papa dr fallobst
    hast du dem alkohol gefrönt?
    @rudy
    schön, dass jemand versucht, ohne fan oda hater brille ranzugehen. wird zwar nix bringen, aba lustige kommentare!

  47. 27. Februar 2014 at 18:14 —

    @ ego

    Boytsov war nun mal die Nr. 1, egal wie gut er ist. Fakt ist doch, dass die anderen nicht gefragt worden sind. Es hätten bestimmt nicht alle “nein” gesagt. Und dass die alle nicht konten, kann sich bestimmt keiner vorstellen. Und beschweren bringt halt nichts. Ja ich habe manchmal auch das gleiche Problem mit der Freischaltung.

  48. 27. Februar 2014 at 18:47 —

    @la sombra
    denkst du wirklich, dass ein manager sich die chance entgehen lässt? sein mann zum eleminator?
    warum sollten die nicht gefragt werden? damit verdienen die ihr geld, kämpfe organisieren. was gab es bessers für 2-7? ich weiss es nicht besser, würde aba vermuten, dass die es nicht wollten.
    und im endeffekt bestimmt der verband den herausforderer, alles andere wäre für mich nicht schlüssig.
    versuche bitte für mich einen anderen denkansatz zu finden, bin für alles offen.
    muss sagen, dass ich mit dieser ansetzung auch probleme hatte,
    aba schön, dass übers boxen geschrieben wird!

  49. 27. Februar 2014 at 19:52 —

    @ ego

    Wenn die anderen gefragt worden wären, dann hätte man das schon längst gelesen.

  50. 28. Februar 2014 at 09:41 —

    @la sombra
    aba was hätte man gelesen? das mein manager keinen kampf organisieren kann? wären die 2-7 übergangen worden hätte es doch viel mehr terz gegeben. hätte auch lieber 1 vs 2 gesehen, aba irgendwie haben die das nicht hinbekommen. vielleicht hatten die anderen ja alle angst vor boytsov ( grins).
    und dem verband kann es doch auch nicht egal sein, verdient doch mehr an 1 vs 2 als an 1 vs 8.

Antwort schreiben