Top News

Boxen.de Rankings November 2012

Marco Huck ©Nino Celic.

Marco Huck © Nino Celic.

Die wichtigsten Veränderungen im Vergleich zum Vormonat: Marco Huck fällt nach dem umstrittenen Sieg gegen Firat Arslan im Cruisergewichts-Ranking um einen Platz zurück, dafür steigt Arslan auf Position 5 neu ein. Im Mittelgewicht scheint der Amerikaner Peter Quillin nach seinem Gewinn des WBO-Titels erstmals im Ranking auf. Im Weltergewicht kann sich Devon Alexander nach seinem Sieg gegen IBF-Weltmeister Randall Bailey um eine Position verbessern. Im Superfedergewicht steigt der Mexikaner Gamael Diaz nach seinem überraschenden Sieg gegen WBC-Champion Takahiro Ao neu auf Platz 3 ein.

Pound for Pound

1. Manny Pacquiao
2. Floyd Mayweather Jr.
3. Andre Ward
4. Sergio Martinez
5. Nonito Donaire
6. Juan Manuel Marquez
7. Wladimir Klitschko
8. Timothy Bradley
9. Vitali Klitschko
10. Carl Froch

Schwergewicht (über 90,718 kg)

1. Wladimir Klitschko
2. Vitali Klitschko
3. David Haye
4. Alexander Povetkin
5. Kubrat Pulev

Cruisergewicht (90,718 kg)

1. Yoan Pablo Hernandez
2. Denis Lebedev
3. Marco Huck
4. Troy Ross
5. Firat Arslan

Halbschwergewicht (79,378 kg)

1. Chad Dawson
2. Bernard Hopkins
3. Jean Pascal
4. Gabriel Campillo
5. Nathan Cleverly

Supermittelgewicht (76,203 kg)

1. Andre Ward
2. Carl Froch
3. Mikkel Kessler
4. Arthur Abraham
5. Lucian Bute

Mittelgewicht (72,574 kg)

1. Sergio Martinez
2. Daniel Geale
3. Gennady Golovkin
4. Julio Cesar Chavez Jr.
5. Peter Quillin

Halbmittelgewicht (69,853 kg)

1. Floyd Mayweather Jr.
2. Saul Alvarez
3. Miguel Cotto
4. Cornelius Bundrage
5. Erislandy Lara

Weltergewicht (66,678 kg)

1. Manny Pacquiao
2. Andre Berto
3. Timothy Bradley
4. Devon Alexander
5. Paulie Malignaggi

Halbweltergewicht (63,503 kg)

1. Danny Garcia
2. Juan Manuel Marquez
3. Lucas Matthysse
4. Brandon Rios
5. Lamont Peterson

Leichtgewicht (61,235 kg)

1. Antonio DeMarco
2. Miguel Vazquez
3. Ricky Burns
4. Richard Abril
5. Gavin Rees

Superfedergewicht (58,967 kg)

1. Takashi Uchiyama
2. Adrien Broner
3. Gamaliel Diaz
4. Juan Carlos Salgado
5. Javier Fortuna

Federgewicht (57,153 kg)

1. Orlando Salido
2. Daniel Ponce De Leon
3. Chris John
4. Celestino Caballero
5. Billy Dib

Superbantamgewicht (55,225 kg)

1. Nonito Donaire
2. Abner Mares
3. Guillermo Rigondeaux
4. Carl Frampton
5. Jeffrey Mathebula

Bantamgewicht (53,525 kg)

1. Anselmo Moreno
2. Shinsuke Yamanaka
3. Leo Santa Cruz
4. Jorge Arce
5. Joseph Agbeko

Superfliegengewicht (52,163 kg)

1. Tepparith Kokietgym
2. Yota Sato
3. Omar Narvaez
4. Juan Carlos Sanchez Jr.
5. Suriyan Sor Rungvisai

Fliegengewicht (50,802 kg)

1. Brian Viloria
2. Hernan Marquez
3. Toshiyuki Igarashi
4. Moruti Mthalane
5. Sonny Boy Jaro

Juniorfliegengewicht (48,988 kg)

1. Roman Gonzalez
2. Adrian Hernandez
3. Donnie Nietes
4. Johnriel Casimero
5. Ryo Miyazaki

Minimumgewicht (47,627 kg)

1. Kazuto Ioka
2. Mario Rodriguez
3. Akira Yaegashi
4. Moises Fuentes
5. Hekkie Budler

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Cleverly am 10. November gegen Hawk

Nächster Artikel

Fury vs. Boytsov abgesagt!

43 Kommentare

  1. Xmanx
    5. November 2012 at 13:46 —

    das Haye,Povetkin und Pulev auf 3-5 stehen,zeigt,wie tot das schwergewicht ist und wie ungefährdet die Klitschkos auch weiterhin regieren werden

  2. Putin
    5. November 2012 at 14:04 —

    Wo ist Pirog? Wollt ihr mich total verarschen? Und was sucht Haye vor Povetkin?

  3. HamburgBuam
    5. November 2012 at 14:17 —

    Warum ist Marquez in der P4P Liste? Hat der sich verlaufen? 😉

  4. 300
    5. November 2012 at 14:29 —

    @ Putin

    Sogar Huck gehört vor Povetkin

  5. brennov
    5. November 2012 at 14:34 —

    es wäre schöner immer eine top 10 pro gewichtsklasse zu machen!

  6. Alonso Quijano
    5. November 2012 at 14:38 —

    gut das endlich mal lebedev vor huck ist, langsam wurde ich wütend

  7. The big F
    5. November 2012 at 14:45 —

    @ adrivo

    Ich habe echt ein paar Schwierigkeiten Pulev richtig einzuschätzen. Ihr habt ihn hier auf Platz 5, mich würden die Gründe interessieren, warum ihr ihn besser einschätzt als Solis oder Helenius oder Chisora oder warum ihr ihn zbs schlechter als Povetkin einschätzt usw.
    Wie gesagt, ich selber hab keine Ahnung wo ich ihn platzieren soll, vllt helfen mir eure Argumente.

  8. Marco Captain Huck
    5. November 2012 at 14:55 —

    @ the big f
    zu allererst jeder hat natürlich seine eigene Sichtweise auf die Dinge
    ganz einfach Solis boxt zu wenig,Helenius war verletzt,Chisora hat 4 der
    letzten 5 Kämpfe verloren. Pulev hat immerhin schon Dimitrenko und Ustinov
    besiegt

  9. The big F
    5. November 2012 at 15:14 —

    @ Marco Captain Huck

    Klar hat jeder seine Sichtweise, dass ist auch gut so 🙂

    Aber bei Boxern die ich selber nicht so gut einschätzen kann, interessiert mich die Sichtweise der anderen schon mehr. Je mehr Meinungen man kennt, desto besser kann man sich manchmal dann ja auch seine eigene Meinung bilden. In diesem Fall, interessiert mich halt die Meinung von adrivo, weil die sich sicher auch ihre Gedanken zum Ranking und zu Pulev gemacht haben.

  10. ghetto obelix
    5. November 2012 at 15:17 —

    marquez endlich mal raus aus der p4p !!!

    Dafür vll Guerrero oder Broner auf die 10.

  11. The big F
    5. November 2012 at 15:23 —

    Ich kann Pulev einfach nicht einordnen. Der boxt zwar gut und ist auch variabel, schnell und er hat ne gute Technik und ne halbwegs hohe Ring-Intelligenz,aber ich weiß wirklich nicht wo ich ihn in den Rankings den einordnen soll. Ich traue ihm einen Sieg gegen Chisora, Solis, Chambers, Helenius usw zu, aber ich traue ihm auch genau so eine Niederlage gegen diese und andere Boxer zu. Alles was nach Haye und Povetkin kommt, ist wirklich nicht einfach einzuschätzen.

  12. 300
    5. November 2012 at 15:48 —

    @ The big F

    So sehe ich das auch. Kann Pulev auch nicht richtig einordnen. Der scheint aber immer besser zu werden. Aber erst nach einem Kampf gegen Chisora oder Solis kann man ihn richtig einordnen…

  13. HWFan
    5. November 2012 at 16:15 —

    @ The big F: Pulev und Solis waren beide hervorragende Amateure (Solis wohl sogar noch besser als Pulev), aber während Solis seit seinem Wechsel zu den Profis immer schlechter geworden ist, ist Pulev immer stärker geworden.
    Pulev gehört zu den leider sehr wenigen Boxern “aus der 2. Reihe”, die sich in letzter Zeit anderen starken boxern gestellt und diese auch klar besiegt haben.
    Er hat Dimitrenko vermöbelt und vorzeitig besiegt und auch gegen Ustinov, gegen den man ihn vllt. mit minimalem Vorteil als knappen Favoriten gesehen hätte, hat er nahezu in Klitschko-Manier jede einzelne Runde für sich entschieden und den Gegner systematisch zermürbt bis dieser demotiviert und mehr oder weniger kampfunfähig war.
    Ich selbst würde ihn eher stärker als Pove, wenn auch nicht zwangsläufig besser als Helenius einschätzen. Aber man kann natürlich nicht unbedingt immer zweifelsfrei entscheiden, wer besser oder schlechter ist, da einerseits die jeweilige Tagesform und Strategie immer eine wichtige Rolle spielen, andererseits kann es immer mal einen starken Gegner geben, der einem dennoch “gut liegt”, während einem ein eigentlich eher schwächerer Gegner eher nicht so “gut liegt”…
    (…so hat sich Huck z. B. gegen Pove erstaunlich gut verkauft, während er gegen weniger erfolgreiche Leute wie Afolabi nicht wirklich geglänzt hat.)

  14. Anatoli
    5. November 2012 at 16:19 —

    das geilste ist: … keine Spur von Felix Sturm 😀

  15. HWFan
    5. November 2012 at 16:25 —

    Habe ich das richtig gesehen, dass Sebastian Sylvester neuerdings den ostdeutschen Traum lebt?! Vom Weltmeister zum Sabbereimerhalter für den “neuen D. Boytsov” Edmund Gerber… 😉

  16. Alex
    5. November 2012 at 16:26 —

    @ adrivo

    Ich meine jeder hat ja seine eigene Meinung aber ich finde dass ihr immer Pacquiao auf 1 macht bei der P4P Liste ist schon ein bisschen komisch denn er hat schon 4 Niederlagen und schon 2 Unentschieden und er ist momentan nicht mal Wm

  17. Alex
    5. November 2012 at 16:36 —

    Ich habe selber auch noch eine P4P Liste gemacht
    1. Floyd Mayweather Jr
    2. Andre Ward
    3. Vitali Klitschko
    4. Wladimir Klitschko
    5. Saul Alvarez
    6. Nonito Donaire
    7. Sergio Gabriel Martinez
    8. Manny Pacquiao
    9. Timothy Bradley
    10. Mikkel Kessler

  18. ghetto obelix
    5. November 2012 at 16:36 —

    @ HWFan

    😀 😀

    Ja hab mich auch gefragt, was der Honk in der Ecke vom Edmund macht ! 😀

    Er hat wohl endlich seine Bestimmung gefunden. 😉

  19. HWFan
    5. November 2012 at 16:42 —

    @ GO: Naja, immerhin lobenswert, dass er sich dafür nicht zu schade ist… 😉

  20. ghetto obelix
    5. November 2012 at 16:43 —

    1. Floyd 2. Ward 3. Manny 4. Martinez 5. Waldemar
    6. Donaire 7. Vitali 8. Froch 9. Donaire 10. Guererro

  21. ghetto obelix
    5. November 2012 at 16:45 —

    9. Bradley

  22. florian
    5. November 2012 at 18:20 —

    Für mich bleibt Mayweather der Pound for Pound King.

  23. Alex
    5. November 2012 at 19:04 —

    @ florian

    Ist er auch

  24. simon_says
    5. November 2012 at 19:07 —

    diese listen sind nicht ganz ernst zu nehmen. wie kann manny p4p wieder auf eins sein, wenn er seinen letzten kampf zumindest nicht gut gestalten konnte ( selbst wenn man von einem punktsieg vs bradley ausgeht, war das ne miserable performance).

    1. PBF 2. martinez 3. ward 4. pacquiao 5. waldemar 6. donaire 7. vitali 8. alvarez 9. dawson 10. froch

  25. Carlos2012
    5. November 2012 at 19:11 —

    Zuzeit ist Andre Ward mit Abstand der Beste auf der welt.Floyd und Pacman kommen danach…

  26. florian
    5. November 2012 at 19:15 —

    1.Mayweather
    2.Paquiao
    3.Ward
    4.Alvarez
    5.Martinez
    6.Vitali
    7.Donaire
    8.Marquez
    9.Wladimir
    10.Bradley

  27. Alex
    5. November 2012 at 19:20 —

    Wladimir und Vitali sind viel besser im Schwergewicht als Pacquiao im Weltergewicht also ich verstehe nicht dass fast alle Pacman über die Klitschkos sehen

    @ Carlos2012

    Naja ich finde Ward auch nicht unbedingt schlechter als Mayweather aber du musst beachten dass Mayweather ja schon viel länger dominiert als Ward also darum habe ich ihn zumindest über Ward

  28. donyimitron
    5. November 2012 at 19:33 —

    Solis boxt zu wenig?nee,Solis ist der am meisten verletzt ist,Solis kommt wieder und Champion wird er auch,tempo al tempo.

  29. florian
    5. November 2012 at 20:00 —

    @Alex

    Liegt daran dass Paquiao deutlich härtete Gegner boxt als die Klitschkos.

  30. ghetto obelix
    5. November 2012 at 20:01 —

    @ Alex

    das Weltergewicht ist auch 100000 mal besser besetzt als das Schwergewicht…

  31. Alex
    5. November 2012 at 20:16 —

    @ ghetto obelix

    Das sagen viele aber das stimmt nicht. Das HW ist nicht schlecht besetzt. Die besten wollen einfach nicht gegeneinander boxen außer ein paar. Trotzdem haben die Klitschkos doch schon bewiesen dass sie gegen die besten gewinnen können. Woran siehst du eigentlich dass das WW besser besetzt ist als das HW?

  32. MainEvent
    5. November 2012 at 23:00 —

    kennt jemand die fotografen errol popova, nino celic ???

  33. Schneewittchen
    5. November 2012 at 23:16 —

    Wo ist Ergin Solmaz bei der P4P Wertung ????? ist ja Lächerlich!

  34. gee
    6. November 2012 at 00:39 —

    1. Floyd Mayweather Jr.
    2. Andre Ward
    3. Sergio Martinez
    4. Timothy Bradley
    5. Juan Manuel Marquez
    6. Manny Pacquiao
    7. Wladimir Klitschko
    8. Miguel Cotto
    9. Carl Froch
    10. Brandon Rios

  35. BoxfanNr.1
    6. November 2012 at 10:29 —

    sorry, aber was ist das für eine lächerliche Weltrangliste?

  36. Charlys69
    6. November 2012 at 15:31 —

    Huck gewinnt einen Kampf nach dem anderen und fällt in der Rangliste….das kann doch nicht wahr sein….warum glaubt ihr das Wladimir das 5 Mio. Angebot nicht angenommen hat ? Der weiss ganz genau “wo der Hammer hängt”. Niemand kann Marko stoppen. Der geht pausenlos nach vorne, und drängt jeden Gegner in den Rückwärtsgang.
    Ich hoffe Kalle Sauerland legt Protest gegen diese Weltrangliste ein ! Arslan lag bei den geschulten Kampfrichtern (worauf Sauerland sehr viel Wert legt) 11 Runden (7,2,2,)hinter Marko und holt ihn dann noch fast in der Weltrangliste ein. Leute, das geht einfach nicht.

    das wäre eine realtistische P4P Rangliste

    1. Marko Huck
    2. Alexander Povetkin
    3. Kubrat Pulev
    4. Arthur Abraham
    5. Robert Helenius
    6. Pablo Hernandez
    7. Dustin Dirks
    8. Edmund Gerber
    9. Jack Culcay
    10.Dominik Britsch

  37. GURU
    6. November 2012 at 15:35 —

    1. Floyd Mayweather Jr.
    3. Sergio Martinez
    2. Andre Ward
    7. Wladimir Klitschko
    5. Juan Manuel Marquez
    6. Manny Pacquiao
    4. Timothy Bradley
    8. Miguel Cotto
    9. Carl Froch
    10. Canelo Alvarez

  38. GURU
    6. November 2012 at 15:36 —

    @Charlys69
    ja ne is klar….

  39. Alex
    6. November 2012 at 15:45 —

    @ Charly69

    Gegen Arslan ist er ja auch pausenlos nach vorne gegangen oder nicht? Huck ist immer noch einer der besten im CW aber im HW wird er nichts erreichen. Deine P4P Liste ist komisch. Ich habe das Gefühl dass du nur Boxer mit reinnimmst die du auf Deutschen Sendern siehst außer die Klitschkos

  40. ghetto obelix
    6. November 2012 at 16:00 —

    Wo sind die P4P Kings King Henry Weber & Onkel Jürgen Brähmer ihr Af.fen ????

  41. Mersad Muratovic
    8. November 2012 at 10:23 —

    Marco Huck ist die Nummer 1 😉

  42. Alex
    8. November 2012 at 12:26 —

    @ Mersad Muratovic

    Im CW oder P4P?

  43. dellboy
    8. November 2012 at 13:29 —

    mayweather ist p4p-king

Antwort schreiben