Top News

Boxen.de Rankings Juni 2011

Boxen.de Pound for Pound #1 Manny Pacquiao ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Boxen.de Pound for Pound #1 Manny Pacquiao © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Im Gegensatz zum Mai gibt es diesen Monat einige Veränderungen: Floyd Mayweather ist auf Grund seiner Inaktivität aus allen Ranglisten gefallen, Bernard Hopkins hat sich durch seinen historischen Sieg gegen Jean Pascal einen Platz in den Top Ten der Pound for Pound-Rangliste verdient. Sebastian Sylvester fällt nach seiner Niederlage gegen Daniel Geale aus den Top 5 im Mittelgewicht.

Pound for Pound

1. Manny Pacquiao
2. Sergio Martinez
3. Nonito Donaire
4. Yuriorkis Gamboa
5. Timothy Bradley
6. Andre Ward
7. Wladimir Klitschko
8. Bernard Hopkins
9. Juan Manuel Marquez
10. Giovani Segura

Schwergewicht (über 90,718 kg)

1. Wladimir Klitschko
2. Vitali Klitschko
3. David Haye
4. Tomasz Adamek
5. Robert Helenius

Cruisergewicht (90,718 kg)

1. Marco Huck
2. Steve Cunningham
3. Denis Lebedev
4. Krzysztof Wlodarczyk
5. Yoan Pablo Hernandez

Halbschwergewicht (79,378 kg)

1. Bernard Hopkins
2. Tavoris Cloud
3. Chad Dawson
4. Beibut Shumenov
5. Zsolt Erdei

Supermittelgewicht (76,203 kg)

1. Andre Ward
2. Carl Froch
3. Lucian Bute
4. Mikkel Kessler
5. Glen Johnson

Mittelgewicht (72,574 kg)

1. Sergio Martinez
2. Felix Sturm
3. Daniel Geale
4. Dmitry Pirog
5. Gennady Golovkin

Halbmittelgewicht (69,853 kg)

1. Miguel Cotto
2. Saul Alvarez
3. Cornelius Bundrage
4. Kermit Cintron
5. Austin Trout

Weltergewicht (66,678 kg)

1. Manny Pacquiao
2. Victor Ortiz
3. Jan Zaveck
4. Vyacheslav Senchenko
5. Andre Berto

Halbweltergewicht (63,503 kg)

1. Timothy Bradley
2. Amir Khan
3. Zab Judah
4. Marcos Maidana
5. Kendall Holt

Leichtgewicht (61,235 kg)

1. Juan Manuel Marquez
2. Brandon Rios
3. Humberto Soto
4. Robert Guerrero
5. Urbano Antillon

Superfedergewicht (58,967 kg)

1. Ricky Burns
2. Takahiro Aoh
3. Mzonke Fana
4. Takashi Uchiyama
5. Jason Litzau

Federgewicht (57,153 kg)

1. Yuriorkis Gamboa
2. Chris John
3. Orlando Salido
4. Jhonny Gonzalez
5. Mikey Garcia

Superbantamgewicht (55,225 kg)

1. Toshiaki Nishioka
2. Akifumi Shimoda
3. Takalani Ndlovu
4. Guillermo Rigondeaux
5. Poonsawat Kratingaenggym

Bantamgewicht (53,525 kg)

1. Nonito Donaire
2. Joseph Agbeko
3. Anselmo Moreno
4. Abner Mares
5. Vic Darchinyan

Superfliegengewicht (52,163 kg)

1. Hugo Cazares
2. Tomas Rojas
3. Omar Narvaez
4. Christian Mijares
5. Nobuo Nashiro

Fliegengewicht (50,802 kg)

1. Pongsaklek Wonjongkam
2. Daisuke Naito
3. Hernan Marquez
4. Moruti Mthalane
5. Luis Concepcion

Juniorfliegengewicht (48,988 kg)

1. Giovani Segura
2. Roman Gonzalez
3. Adrian Hernandez
4. Omar Nino
5. Ulises Solis

Strohgewicht (47,627 kg)

1. Nikosinathi Joyi
2. Kazuto Ioka
3. Donnie Nietes
4. Raul Garcia
5. Oleydong Sithsamerchai

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Khan hofft auf Versöhnung mit Fitnesscoach Ariza

Nächster Artikel

Boxwochenende 27. und 28. April: Die restlichen Ergebnisse

31 Kommentare

  1. boxfan85
    29. Mai 2011 at 16:55 —

    Hopkins grhört ja wohl ganz klar auf Platz 2 bei pound4pound.

  2. UpperCut
    29. Mai 2011 at 17:38 —

    Cruisergewicht (90,718 kg)

    1. Marco Huck
    2. Steve Cunningham
    3. Denis Lebedev
    4. Krzysztof Wlodarczyk
    5. Yoan Pablo Hernandez

    ohr macht euch wirklich laecherlich!

  3. Ahmet
    29. Mai 2011 at 17:43 —

    1 Pacman
    2 Martinez
    3 Donaire
    4 Gamboa
    5 BHOP
    6 Marquez
    7 Amir Khan
    8 Carl Froch
    9 Andre Ward
    10 Lucien Bute

  4. Han Anuk
    29. Mai 2011 at 19:07 —

    Naja,kann mich schlecht damit abfinden das W.Klitchko auf der pound4pound liste steht.

  5. UpperCut
    29. Mai 2011 at 19:12 —

    huck vor lebedev ist albern. lebedev hat huck doch gerade erst vor einem halben jahr besiegt

  6. kevin22
    29. Mai 2011 at 19:18 —

    UpperCut sagt:

    “huck vor lebedev ist albern. lebedev hat huck doch gerade erst vor einem halben jahr besiegt”

    Es geht hier nicht zu wie bei “Wünsch dir was” und die offiziellen Ergebnisse sagen eben genau das Gegenteil!
    Man kann eine Wertung nur aufgrund öffizieller Ergebnisse zusammenstellen, die persöhnlichen Vorlieben und Sympathien spielen dabei keine Rolle!

  7. Ken Norton
    29. Mai 2011 at 19:18 —

    Helenius Nr.5 im Schwergewicht? Ist das ein internes Sauerland-Ranking?

  8. kevin22
    29. Mai 2011 at 19:23 —

    Ken Norton sagt:

    “Helenius Nr.5 im Schwergewicht? Ist das ein internes Sauerland-Ranking?”

    Na dann sag doch mal, wer ausser Helenius noch bei Sauerland unter Vertrag steht, bin ja mal auf dein Fachwissen gespannt 😉

  9. HamburgBuam
    29. Mai 2011 at 19:25 —

    Gamboa vor Ward, Hopkins, Bradley und Marquez? Ganz ehrlich, dieses Gamboa-Speichellecken nervt allmählich. Der Junge ist gut, hat aber nicht so starke Leute besiegt, wie die, welche in der Liste hinter ihm stehen. Man kann eine Liste doch nicht aus reinem Potential heraus aufstellen.

  10. Boxfanatiker89
    29. Mai 2011 at 19:52 —

    Huck vor Lebedev und Cunningham das ich nicht lache ihr seid doch Helden der Sesamstraße

  11. Mike
    29. Mai 2011 at 20:09 —

    hmet sagt:
    29. Mai 2011 um 17:43

    1 Pacman
    2 Martinez
    3 Donaire
    4 Gamboa
    5 BHOP
    6 Marquez
    7 Amir Khan
    8 Carl Froch
    9 Andre Ward
    10 Lucien Bute

    was sucht den bitte Lucien Bute auf platz 10 ??

  12. Ahmet
    29. Mai 2011 at 20:09 —

    Bradley hat in der p4p Top 10 nichts verloren, wen hat er schon besiegt? Holt? Alexander?

  13. jones
    29. Mai 2011 at 21:07 —

    Boxfanatiker89 sagt:
    29. Mai 2011 um 19:52
    Huck vor Lebedev und Cunningham das ich nicht lache ihr seid doch Helden der Sesamstraße

    Jedesmal wenn es hier ein Ranking gibt, wird hier die Position von Huck kritisiert. Doch erstens werden Ranglisten nach Ergebnissen gemacht und zweitens gibt es seit Monaten keinen Grund etwaszu ändern, also brauchtman sich nicht ständig neu aufregen.

    Die Ranglisten sind ok, über den ein oder anderen Punktkann man immer streiten, aber das ist immer so. Gamboa steht etwas zu hoch, ansonsten passt es schon.

  14. Mike
    29. Mai 2011 at 21:08 —

    Ahmet sagt:
    29. Mai 2011 um 20:09

    Bradley hat in der p4p Top 10 nichts verloren, wen hat er schon besiegt? Holt? Alexander?

    was hat den Lucien Bute in der p4p Top 10 verloren wer hat den der schon besiegt ?

  15. GURU
    29. Mai 2011 at 21:13 —

    1. Mayweather
    1.1 BHop
    2 Martinez
    3 Pacman
    4 Marquez
    5 Cotto
    6 Gamboa
    7 Donaire
    ….

  16. Joe187
    29. Mai 2011 at 22:25 —

    Sturm sehe ich ehrlich gesagt nur auch platz 4-5. er ist zwar von den fähigkeiten einer der besseren im mittelgewicht, aber er hat schon jahrelang keinen wirklichen gegner mehr geboxt. berto sehe ich vor senchenko sowie Froch vor Ward und Kessler sowie johhnson vor Bute. bute nimmt nicht am SS teil obwohl er hätte können, und hat seitdem auch niicht wirklich starke gegner geboxt. er kann eigentlich nicht vor jemandem stehen der am turnier teilnimmt. huck müsste eigentlich auch 2. sein, aber ich denke mal aufgrund seiner aktivität als champ hat er hier die 1 bekommen. bei den schwergewichten sehe ich vitali vor wlad, und povetkin, solis, boytsov, arreola allesamt vor helenius

    @Guru ich glaub hier gilt ähnlich wie auf boxrec die 1 jahr inaktiv regel darum ist mayweather nichtmehr in den rankings.

  17. Mr. Wrong
    29. Mai 2011 at 23:29 —

    Was machen die Jungspunde Gamboa und Donaire da oben?

    Top10-ok, Top5-niemals

  18. GURU
    30. Mai 2011 at 00:02 —

    Pound for Pound

    1. Manny Pacquiao – OK
    2. Sergio Martinez – OK
    3. Nonito Donaire – NIX OK
    4. Yuriorkis Gamboa – NIX OK v2.0
    5. Timothy Bradley – Auch NIX OK
    6. Andre Ward – NÖ
    7. Wladimir Klitschko – NEVER
    8. Bernard Hopkins – AB NACH OBEN
    9. Juan Manuel Marquez – AB NACH OBEN
    10. Giovani Segura – WAT ?! WER BIST DU DENN?

    Donaire Gamboa und Bradley gehört vllt die Zukunft doch momentan sehe ich keinen von denen in den Top 5 eher am Ende der Top 10.
    Für mich persönlich ist BHop momentane die Nr.1 – (Viele Freunde werde ich mir damit wohl nicht machen )
    Der Typ hat in seiner ganzen Karriere mit jedem gekämpft der sich Ihm Angeboten hat. Einige male wurde er von einem Sieg beraubt und kam immer wieder. Hat sich noch vor “kurzem” den unumstrittenen Pavlik geschnappt und deklassiert. Was er mit Pascale gemacht hat ist erneut eine Sensation die ihres gleichen sucht.
    Kein Martinez, Kein Pacman, kein Ortiz… keine hat diese Überraschung geschafft wie es Bhop tat und das nicht zu ersten mal und abgesehen davon das ganze nun als ältester WM aller Zeiten. Er hat weder Fallobst bekämpft noch jemanden in unangenehme Gewichtsklassen gezogen. Immer ist er Kompromisse eingegangen und hat den Steinigen Weg genommen. Nr.1 ist verdient.

  19. Ahmet
    30. Mai 2011 at 01:48 —

    @ GURU

    Die großen Siege von Hopkins muss man vorsichtig bewerten.

    Trinidad war ein weltergewicht den er im Mittelgewicht geboxt hat, De La Hoya startete im Superfedergewicht und war im Mittelgewicht wohl am schwächsten in seiner Karriere (siehe auch SturmKampf) Kelly Pavlk war damals WM im Mittelgewicht, Hopkins hat ihn im Halbschwegewicht geschlagen. Ohne Zweifel ist Bernard sicher einer der besten Boxer seiner Ära, aber man sollte es nicht übertreiben.

  20. Shlumpf!
    30. Mai 2011 at 09:23 —

    Huck vor Lebedev geht leider leider in Ordnung, da Huck den Kampf zumindest offiziell gewonnen hat. Wenn sich jeder das Ergebnis so zurechtschustert wie er es gerne hätte, kann man gleich alles über Bord werfen.
    Ich würd allerdings Cunningham auf Platz 1 setzen.

  21. Shlumpf!
    30. Mai 2011 at 09:39 —

    USS wechselt 2012 ins HW. –> boxen.forumprofi.de 😉

  22. AlphaDogge
    30. Mai 2011 at 10:08 —

    Floyd is weg vom Fenster^^

  23. Lothar
    30. Mai 2011 at 10:37 —

    aales relativ – zurecht geschoben. Auch bernh. Hopkins ist kein Überflieger. Huckplatzierung bedenkenswert, aber Siege zählen. Ranglisten verkommen zu Blah, blah oder ? Helenius wird mit diesem unauffälligen Stil und spektakulären KOs noch manche Kritiker überraschen, vielleicht dann auch in der Rangliste. Die ist für mich Wurst, für aktive Boxer notwendig. Manni ist der Beste, danach Ansichtssache.

  24. 30. Mai 2011 at 11:37 —

    Cunningham hat zwar im CW alle besiegt, allerdings hat er in den letzten zwei Jahren nicht viel geleistet: den vakanten IBF-Titel durch ein Cut gewonnen (wo er selbst am Boden war) und den Titel ein Mal gegen Enad Licina verteidigt. Für Platz 1 ist das meiner Meinung nach zu wenig…

  25. Shlumpf!
    30. Mai 2011 at 15:31 —

    @adrivo

    Was hat Huck denn geleistet? Wenn man schon über die Qualität der Siege spricht, dann muss man ganz klar den Lebedev-Kampf anführen, wo er wirklich nur offiziell gewonnen hat und sonst nix.

  26. gigantus 1
    30. Mai 2011 at 20:40 —

    hahahahahahahahahaha

    waldimir klitschko auf die pound fpr pound liste zu setzen zeigt das die seite hier keine ahnung von boxen hat.

  27. jones
    31. Mai 2011 at 02:18 —

    @gigantus
    Auf welcher Seite ist das denn nicht der Fall?
    Boxrec auf 2, secondsout 6., the ring magazine 5. usw.
    Der 7. Rang hier ist eigentlich relativ weit hinten für Wlads aktuelles standing.

    Deine haterei ist lächerlich.

  28. AlphaDogge
    31. Mai 2011 at 13:18 —

    Ich glaub unser gigantus hat keine Ahnung was Pound4Pound ist/bedeutet. Ich für meinen Teil sehe WK auf diesem Ranking mindestens auf 3. Keine Ahnung was Donaire, Gamboa und Bradley vor ihm zu suchen haben aber ok. P4P ist immer ein Subjektives Ranking und im grossen und ganzen interessiert dieses Ranking nur weil es den besten Kämpfer über die Gewichtsklassen einschätzt… Gross sich darüber aufzuregen wer wo steht ist Schwachsinn, im Endeffekt interessiert sowieso auch nur der P4P No. 1!!!

  29. Levent aus Rottweil
    1. Juni 2011 at 12:49 —

    Wieso maulen alle das Wladimir nichts auf der P4P liste zu scuhen hat er ist der zur zeit unangefochtene Weltmeister im Schwergewicht und hat alle diese Namen geschlagen

    Chris Byrd

    Ray Mercer

    Lamon Brewster

    Samuel Peter

    Sultan Ibragimov

    Tony Thompson

    Ray Austin

    Francois Botha

    Jameel McLine

    Ruslan Chagaew

    Hasim Rahman

    “Fast” Eddy Chambers

    Nur mal um ein paar zu nennen!

    Und jetzt stellt er sich David Haye auch wenn man ihn nicht mag sollte man schon etwas Respekt vor ihm haben das gebührt das Fair Play,sorry!

  30. Shlumpf!
    1. Juni 2011 at 13:23 —

    Er gehört auf jeden Fall in die P4P, wohin ist immer so ne Sache, hat halt jeder seine Meinung

  31. Kano
    2. Juni 2011 at 03:08 —

    @Levent aus Rottweil
    Du brauchst Jabko nicht zu hypen und gut zu reden,all diese Namen die er geboxt hat passten in sein Schema und waren alle nicht schwer für ihn zu schlagen,und Haye wird seine Karriere beenden.

Antwort schreiben