Boxen.de Rankings April 2012

Immer noch #1 p4p: Manny Pacquiao ©Paddy Cronan.
Immer noch #1 p4p: Manny Pacquiao © Paddy Cronan.

Die wichtigsten Veränderungen im Vergleich zum Vormonat: Carlos Molina schafft nach seiner starken Leistung gegen James Kirkland erstmals den Aufstieg in die Top 5 im Halbmittelgewicht, Danny Garcia steigt nach seinem Erfolg gegen Erik Morales auf Platz vier im Halbweltergewicht ein. Langzeit-Champion Pongsaklek Wonjongkam fliegt nach seiner vorzeitigen Niederlage gegen Sonny Boy Jaro aus dem Ranking.

Pound for Pound

1. Manny Pacquiao
2. Floyd Mayweather Jr.
3. Juan Manuel Marquez
4. Andre Ward
5. Sergio Martinez
6. Nonito Donaire
7. Wladimir Klitschko
8. Timothy Bradley
9. Yuriorkis Gamboa
10. Vitali Klitschko

Schwergewicht (über 90,718 kg)

1. Wladimir Klitschko
2. Vitali Klitschko
3. Robert Helenius
4. Alexander Povetkin
5. Dereck Chisora

Cruisergewicht (90,718 kg)

1. Yoan Pablo Hernandez
2. Marco Huck
3. Denis Lebedev
4. Steve Cunningham
5. Krzysztof Wlodarczyk

Halbschwergewicht (79,378 kg)

1. Bernard Hopkins
2. Chad Dawson
3. Jean Pascal
4. Gabriel Campillo
5. Tavoris Cloud

Supermittelgewicht (76,203 kg)

1. Andre Ward
2. Lucian Bute
3. Carl Froch
4. Mikkel Kessler
5. Robert Stieglitz

Mittelgewicht (72,574 kg)

1. Sergio Martinez
2. Dmitry Pirog
3. Felix Sturm
4. Daniel Geale
5. Gennady Golovkin

Halbmittelgewicht (69,853 kg)

1. Miguel Cotto
2. Saul Alvarez
3. James Kirkland
4. Carlos Molina
5. Austin Trout

Weltergewicht (66,678 kg)

1. Manny Pacquiao
2. Floyd Mayweather Jr.
3. Andre Berto
4. Devon Alexander
5. Kell Brook

Halbweltergewicht (63,503 kg)

1. Timothy Bradley
2. Amir Khan
3. Lamont Peterson
4. Danny Garcia
5. Juan Manuel Marquez

Leichtgewicht (61,235 kg)

1. Brandon Rios
2. Robert Guerrero
3. Antonio DeMarco
4. Miguel Vazquez
5. Ricky Burns

Superfedergewicht (58,967 kg)

1. Takashi Uchiyama
2. Adrien Broner
3. Takahiro Aoh
4. Juan Carlos Salgado
5. Juan Carlos Burgos

Federgewicht (57,153 kg)

1. Yuriorkis Gamboa
2. Orlando Salido
3. Jhonny Gonzalez
4. Chris John
5. Celestino Caballero

Superbantamgewicht (55,225 kg)

1. Toshiaki Nishioka
2. Guillermo Rigondeaux
3. Nonito Donaire
4. Jeffrey Mathebula
5. Victor Terrazas

Bantamgewicht (53,525 kg)

1. Abner Mares
2. Anselmo Moreno
3. Jorge Arce
4. Joseph Agbeko
5. Eric Morel

Superfliegengewicht (52,163 kg)

1. Yota Sato
2. Omar Narvaez
3. Tepparith Singwancha
4. Tomonobu Shimizu
5. Suriyan Sor Rungvisai

Fliegengewicht (50,802 kg)

1. Sonny Boy Jaro
2. Brian Viloria
3. Hernan Marquez
4. Moruti Mthalane
5. Milan Melindo

Juniorfliegengewicht (48,988 kg)

1. Roman Gonzalez
2. Kompayak Porpramook
3. Ulises Solis
4. Donnie Nietes
5. Johnriel Casimero

Strohgewicht (47,627 kg)

1. Nikosinathi Joyi.
2. Kazuto Ioka
3. Akira Yaegashi
4. Moises Fuentes
5. Juan Palacios

© adrivo Sportpresse GmbH

45 Gedanken zu “Boxen.de Rankings April 2012

  1. Adrivo

    Worauf berufen sich die Listen? Auf boxrec scheinbar nicht.

    Was sucht überhaupt ein Juan Manuel Marquez auf 3 der PfP, wenn er in seiner Gewichtsklasse nicht einmal unter den ersten 5 zu finden ist?

  2. JMM war lange Zeit Champion im Leichtgewicht, jetzt ist allerdings klar, dass er dorthin nicht wieder zurückkehren wird. Im Halbweltergewicht hat er noch zu wenig geleistet, um sich eine höhere Platzierung zu verdienen. Die hohe p4p Platzierung ergibt sich durch seine technischen Fähigkeiten und dem engen Kampf gegen die #1 Manny Pacquiao.

  3. Finde die Liste insgesamt ganz gut, etwas Subjektivität steckt ja immer mit drin.

    Allerdings kann Campillo doch eigentlich nicht vor Cloud sein, immerhin hat er kürzlich gegen ihn verloren. Es sei denn, Ihr setzt Euch über das offizielle Ergebnis hinweg, weil’s ja eh recht streitbar war.

    Und Suriyan Sor Rungvisai darf ja eigentlich nach seiner Niederlage gegen Yota Sato nicht mehr die #1 im Superflyweight sein…

  4. Schwergewicht (über 90,718 kg)

    1. Wladimir Klitschko
    2. Vitali Klitschko
    3. Robert Helenius
    4. Alexander Povetkin
    5. Dereck ChisoraV – Hier müsste der GLADIATOR Boytsov stehn 😉

    Chisora vor Tyson F., Boytsov, David H., Eddy Ch., Tony T. u.u.u.
    Denn würde ich ab platz 100-15 einsortieren = )

  5. adrivo

    „JMM war lange Zeit Champion im Halbweltergewicht…,“ Du meinst Leichtgewicht.

    Bleibt immer noch die Frage, worauf sich diese Liste stützt. Ist es eure Liste? Wenn ja, nach welchen Bewertungskriterien wird bei euch verfahren. Srichwort Pound for Pound; hier noch muss es zwangsläufig um ein Punktesystem gehen.

  6. adrivo sagt:
    2. April 2012 um 15:22

    „@Tommyboy: Boytsov hat immer noch gegen keinen Topmann gekämpft. Chisora dagegen gleich gegen drei hintereinander und hat sich dabei immer achtbar aus der Affäre gezogen.“

    Schreib dir das hinter die Ohren!!!
    Übrigens musst du das als ein allgemeingültiges Gesetz betrachten und es universell anwenden. Was zählt, sind die Leistungen und nicht das Tallent oder irgendwelche Prognosen, die du daraus schließt.

  7. Also nach keinerlei nachvollziehbaren, methodisch objektiven Kriterien. Völlig unbefriedigend!

    Wahrscheinlich kommt es euch aber gar nicht darauf an. Vielmehr zielt ihr auf die Wirkung ab, d.h. Diskussionsgrundlage schaffen. Fände ich aber ersten ziemlich billig und zweitens schürre es nur noch mehr den Verdacht, dass es euch nur auf die Anzahl der Beiträge ankommt.

  8. @Peddersen: Das Rating im Ring Magazine wird aber auf die selbe Weise zusammengestellt, und natürlich soll über die Liste auch diskutiert werden. Die soll ja nicht der Weisheit letzter Schluss sein, sondern einfach einen Überblick über die Gewichtsklassen liefern.

  9. @Peddersen

    Wie soll es denn gemacht werden? Eine Computerrangliste? Dafür gibts boxrec und die IBO-Liste.
    Soll jetzt etwa jeden Monat eine Doktorarbeit über die P4P-Rangliste geschrieben werden? Eine objektive Rangliste gibts nicht.

  10. @ ghetto obelix

    Wieso schreibst du Pedersen raus? Was fällt dir eigentlich ein, einem User hier den Abgang anzuordnen. Du hast ein kaltes Herz. Dein Herz muss wärmer werden. Du musst lernen zu lieben. J.e.s.u.s sagt: Du sollst deinen nächsten so lieben, wie dich selbst.

  11. @ ghetto obelix

    Am Wochenende werde ich in der P. League wieder vor dir sein 😀

    Und Povetkin gehört meiner Meinung nach vor Helenius. Seine Kondition war bei dem Huck-Kampf zwar sehr schwach, aber Helenius hat seinen lezten Kampf klar verloren. Der Kampf von Pove war gute Werbung für den Boxsport.

  12. @ steelhammer

    soso, dass werden wir ja sehen 😉

    ja, Povetkin gehört auf jeden Fall vor Helenius, dahinter wirds schwierig…
    Pirog finde ich zwar sehr stark, doch boxt er zu selten, Platz 2 ist finde ich etwas zu hoch…

  13. Schwergewicht (über 90,718 kg)

    1. Wladimir Klitschko
    2. Vitali Klitschko
    3. Robert Helenius
    4. Alexander Povetkin

    5. Dereck Chisora…SCHWACHSINN der hat 3 mal verloren und so Boxer wie Solis der ungeschlagen war und gegen VK unglücklich verloren hat gehört nicht hierhin oder was?

    Und was ist mit Marco Huck der sich auch sehr gut gegen Povetkin geschlagen hat und schon 10 mal seinen Titel verteidigt hat und einer wie Hernandez vor ihm ist…das ist nicht ganz richtig.

    WER HAT DEN DIESEN RANKING GEMACHT???

  14. @ adrivo

    Freunde von mir, die auch diesen PC benutzten, können keine Kommentare schreiben. Nur ich mit meinem Nickname. Warum ist das so? Warum kann unter dieser IP nur STEELhammer schreiben?

  15. @ Adrivo

    Ja Solis war verletzt und ausserdem was hat das damit zu tun?

    Und ausserdem:
    Mormeck ist oberpfeife hatte 2 jahre kein Kampf gemacht und war trotzdem unter den top 15 und Herausforderer von Kitschko.

  16. Die Königklasse ist ein und alles.In den letzten 10 jahren hat diese Klasse Vitali Klitschko beherscht.Vitali ist der einzige pound of Pound Meister der letzten jahre.Und nicht Pacman.

  17. @Albaner
    Das Schwergewicht ist die Königklasse.Wer dort jahrzehnte lang Weltmeister ist,sollte auch als die Nummer 1 aller Klassen ernannt werden.Sonst könnte man auch sagen,der beste Technicker ist auch der beste der Welt.So ist es aber nicht.

  18. @Carlos2012

    „Das Schwergewicht ist die Königklasse.Wer dort jahrzehnte lang Weltmeister ist,sollte auch als die Nummer 1 aller Klassen ernannt werden.Sonst könnte man auch sagen,der beste Technicker ist auch der beste der Welt.So ist es aber nicht“

    Doch, im P4P-Rahmen ist es genau so. Es geht daru, den besten Boxer zu bestimmen, unter der Hypothese, dass sich alle körperlich mehr oder weniger ebenbürtig sind.

    „Die Königklasse ist ein und alles.In den letzten 10 jahren hat diese Klasse Vitali Klitschko beherscht.Vitali ist der einzige pound of Pound Meister der letzten jahre.Und nicht Pacman.“

    Mal abgesehen davon, dass diese Aussage generell daneben ist (warum hab ich dir ja gerade erklärt), stimmt auch der Teil von Vitali als Dominator des HWs nicht unbedingt. Zuerst mal: „jahrzehntelang“, hat er das HW nicht dominiert (wie soll das auch bitte gehen? das jetzt ja mindestens 20 Jahre Dominanz voraus, solange ist er noch nicht mal Profi). Weiterhin müsste er sich mit Wladimir um diesen Titel streiten und ohne jetzt eine Werrtung darüber abgeben zu wollen, wer der besser Klitschko ist, ist Wladimir doch der erfolgreichere, vor allem in den letzten Jahren.

  19. Was hat die Adrivo Redaktion gefrühstückt? Was auch ummer, es scheint zu helfen.
    Bis auf die Tatsache das ihr die letzten im Boxuniversum seit die noch Duckioa vor Floyd sehen ist an der P4p liste nicht viel auszusetzen.

  20. @Guru

    „Bis auf die Tatsache das ihr die letzten im Boxuniversum seit die noch Duckioa vor Floyd sehen“

    Würde eher sagen, du bist einer der wenigen die Floyd vor Pacman sehen.
    Sowohl Boxrec als auch das Ring Magazine haben Pacman auf Platz 1

  21. Bin halt Filipino 😉
    ich mag alle BOXER die was zum BOXSPORT beitragen,
    MAYWEATHER ist auch DOPE … zwar manchmal BORING KÄMPFE aber DOPE..

    …ich finde nur seine ULTIMATE FANS lächerlich …die FM vergöttern aber bei PAC alles schlecht reden xD

    ..also ein hoch auf mein Boi GURU

Schreibe einen Kommentar