Top News

Boxen an diesem Wochenende

Auch an diesem Wochenende gibt es wieder einige spannenden Ansetzungen. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Veranstaltungen häufen sich. So finden manche Events bereits im Laufe der Woche statt. Am Donnerstag gab es mehrere gute Veranstaltung mit Nachwuchsboxern und „alt Gedienten“ in den USA. Herausragendster Fight war dabei der zwischen den 2 „Edel-Herausforderern“ Glen Tapia und Gabriel Rosado in Las Vegas. Hier erwies sich Rosado eindeutig als der Stärkere. Er fertigte Tapia mit einem gut herausgearbeiteten TKO 6 ab und kann sich womöglich im neuen Jahr wieder auf einen gut bezahlten Kampf freuen.

Hier die Entscheidung in der 6. Runde:

In Newark /USA findet am Samstag der letzte Vorkampf im Cruisergewicht des WBSS-Turniers statt. Dabei werden sich der Pole Krzysztof Wlodarczyk und der in den USA lebende Russe Murat Gassiev gegenüber stehen. Wlodarczyk schaffte es, sich nach seiner Niederlage gegen Drozd noch einmal, sich hoch zu boxen. Sein letzter Kampf gegen Noel Gevor war allerdings äußerst knapp. Damit qualifizierte er sich gerade so für das Turnier. Gevor wäre vielleicht sogar die bessere Wahl gewesen. Zumindest hätte er den Kampf gegen Wlodarczyk in Deutschland nicht verloren. Gassiev siegte zuletzt im Dezember in einem großen Fight gegen Denis Lebedev und holte sich dabei den IBF-Gürtel. Bis heute ist unklar, weshalb Lebedev trotzdem WBA-Superchamnp blieb. Der Sieger aus Gassiev vs Wlodarczyk trifft in der nächsten Turnierrunde auf Yunier Dorticos.

Bei dieser Veranstaltung in Newark gibt es auch einen Kampf mit deutscher Beteiligung. Dabei bekommt es Jack Culcay mit dem in bisher 25 Kämpfen ungeschlagenen Maciej Sulecki zu tun. Culcay muss den Polen bezwingen, wenn er demnächst wieder eine Chance auf einen Titelkampf haben will. Die Veranstaltung soll am Sonntag ab 2:55 Uhr live auf Pro7Maxx zu sehen sein.

Demetrius Andrande, zuletzt Bezwinger von Jack Culcay und damit regulärer WBA-Champ im Halbmittelgewicht, wird am Samstag bei einer Veranstaltung in Verona / New York seinen ersten Kampf im Mittelgewicht bestreiten. Sein Gegner ist der in 24 Kämpfen ungeschlagene Landsmann Alantez Fox. Bemerkenswert: Im Hauptkampf dieses Events sollte es um den WBA-Superchamp Gürtel im Superfeder gehen. Titelträger Jezreel Corrales aus Panama wollte diesen Gürtel gegen Alberto Machado aus Puerto Rico verteidigen. Corrales brachte das Gewicht nicht und somit ist der Titel vakant.

An diesem Wochenende gibt es auch am Sonntag einige gute Veranstaltungen. In Australien kämpft Ex-WBC-Champ Sakio Bika gegen den Serben Geard Ajetovic. Dabei geht es um den WBC-International-Silver im Supermittel. Auch in weiteren 5 Kämpfen dieser Veranstaltung in Pyrmont New South Wales wird um kleinere Gürtel gekämpft.

Hassan N`Dam Japan

Der mit großer Spannung erwartete Rückkampf zwischen Hassan N`Dam N`Jikam und Ryota Murata findet am Sonntag in Tokyo statt. Im ersten Kampf gewann N`Dam überraschend nach Punkten. Mit dem Urteil (110:117, 116:111 und 115:12 für N`Dam) zeigte sich nur N`Dam zufrieden. Die WBA ordnete einen Rückkampf an. Es gibt diesmal ein anderes Kampfgericht. Kenny Bayless ist statt Luis Pabon der 3. Mann im Ring. Auffallend ist, dass diesmal Raul Caiz jr vertreten ist. Sein Vater, Raul Caiz sn, war beim letzten mal der einzige Punktrichter, der gegen den Sieg von N`Dam gewertet hatte. In 2 weiteren Hauptkämpfen dieser Veranstaltung geht es um die WBC-Titel im Halbfliegen- und Fliegengewicht.

*** Frauenboxen ***

Das Frauenboxen steht am Freitag Abend im Mittelpunkt einer Veranstaltung in Palpala / Argentinien. Die beiden Argentinierinnen Daniela Romina Bermudez und Soledad del Valle Frias werden den vakanten WBO-Titel im Bantamgewicht neu ausboxen. Hierbei gilt Ex-Superfliegen Weltmeisterin Bermudez als Favoritin. Bei der gleichen Veranstaltung kämpfen 2 weitere Argentinierinnen, Brenda Karen Carabajal und Maria Soledad Capriolo, um den vakanten IBF-Latino-Gürtel im Superfedergeicht. Die Veranstaltung wird durch den argentinischen Sender TyC Sports übertragen.

Cecilia Braekhus, die sich selbst „First Lady“ nennt, will am Samstag ihre 5 Gürtel in der norwegischen Heimat gegen die Schwedin Mikaela Lauren verteidigen. Beide Boxerinnen kämpften bereits 2010 in Rostock gegenüber, wo Braekhus durch TKO 7 siegte. Ob die mittlerweile 41-jährige Lauren diesmal größere Chancen hat, muss man bezweifeln.

In Uruguay will die IBF-Weltmeisterin Chris Namus ihren Titel im Superwelter gegen ihre Landsfrau Katia Alvarino verteidigen. Hierbei gilt Namus als Favoritin. Für die Weltmeisterin ist das der 3. Kampf in diesem Jahr, während die Herausforderin seit über einem Jahr nicht im Ring stand und zuvor eine Niederlage im Kampf um die Titel der Verbände WBO und WBA gegen Hanna Gabriels verdauen musste.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 42 - 21./22.10.2017

Nächster Artikel

Jack Culcay vs Maciej Sulecki – Zweifel am Urteil?

13 Kommentare

  1. 21. Oktober 2017 at 03:48 —

    Alantez Fox sieht beim Wiegen aus wie ein Mahnmal für die Sahel-Zone. Wie man mit 6’4” (193 cm) 72 Kilo wiegen kann, ist mir ein Rätsel.

  2. 21. Oktober 2017 at 09:53 —

    Das ist ein Body-Mass-Index von 19.3!
    Mit 74kg (was er außerhalb des Weight-Cuts locker wiegt) wäre er schon im Bereich des Idealgewichts.

    Wobei das Idealgewicht für die Größe eben zwischen 74 und 95kg liegt und damit selbst “Stiere” wie Guillermo Jones, Steve Cunningham, Huck, Smith Jr, Usyk, Gassiev und die anderen bulligen ~1,90m CWler zumindest zu ihrem Einwiegen noch im normalgewichtigen Rahmen wären.

    Bei 1.90m sind aber eben auch alleine die Beine 1m lang und man kann fast gar nicht fett aussehen (außer Arreola und Solis!).

  3. 21. Oktober 2017 at 16:51 —

    Ich drücke Wlodarczyk die Daumen und hoffe das er diesen Kampf gewinnt. Halte Gassiev für den zweiten Hakiev.

  4. 21. Oktober 2017 at 18:52 —

    Denke Wloda ist ein guter Boxer, aber nicht so hart wie Lebedev….er wird ko gehen..,, wann liegt nicht an ihm, sondern an Gassiev…,wen Gas so kämpft wie gegen Lebedev, könnte es bis zur zehnten gehen,,,, macht er jedoch seinem Namen alle Ehre, was er auch tun wird ist in der Dritten Schluss….es liegt an ihm denn er ist kein zweiter Chakiev

  5. 21. Oktober 2017 at 20:06 —

    @ nicht chip

    Bist Du nicht aus der DDR? Solltest du nicht die Ruskis hassen ?

  6. 21. Oktober 2017 at 20:43 —

    Ja denke auch dass Wlodarczyk bis spätestens in der 10. runde ko geht. Gassiev ist einfach zu tough, frisch und hungriger…
    Der Fight der mich an diesem Abend aber mehr interessiert ist Sulecki vs. Culcay. Sulecki echt ein viel versprechendes Talent. Tough, gute Technik und Beinarbeit. Schlagpower zwar noch ausbaufähig aber vorhanden. Culcay hat zwar Nehmerqualitäten gegen Andrade bewiesen, jedoch denke ich dass er dem Druck von Sulecki nicht standhalten wird. Ko im 3/4 des Kampfes.

  7. 21. Oktober 2017 at 21:37 —

    Guten Abend Boxfreunde!!!!
    hat einer stream für Murat Gassiev Vs Wlodarczyk

    Danke im Voraus

  8. 21. Oktober 2017 at 22:32 —

    @ Eisenherz

    Ich verstehe Dich ganz genau…. ist es nicht traurig in diesem Land ständig auf illegale Streams zu schauen, während wir eigentlich bereit sind ordentlich Geld zu zahlen …….Das liegt aber nicht an den Anbietern, sondern an der Kostenlos-Gesellschaft in Deutschland

  9. 22. Oktober 2017 at 02:43 —

    Wer keinen Fernseher in der Nähe hat … (Klick)

  10. 22. Oktober 2017 at 13:37 —

    Hat einer von euch das Culcay Gefecht verfolgt und war das wirklich ein so krasses Fehlurteil gegen ihn ???

Antwort schreiben