Top News

Box-Marathon in SAT.1 mit Chagaev, Feigenbutz und Golovkin!

Acht Stunden Boxen live! SAT.1 bietet seinen Zuschauern am 17. Oktober eine superlange Box-Nacht mit einem spektakulären Programm. Es wird ein Box-Marathon der K.o.-Giganten! Bevor Shooting-Star Vincent Feigenbutz in Karlsruhe auf den Italiener Giovanni De Carolis trifft, gibt es das Schwergewichts-Duell um den WBA-Titel zwischen Ruslan Chagaev und dem US-Amerikaner Fres Oquendo – live ab 22:30 Uhr aus Kiel.

In der Karlsruher dm-arena wird direkt im Anschluss „Prinz Vince“ – auch genannt der „K.o.-Prinz“ – in den Ring steigen (ebenfalls live in SAT.1). Feigenbutz, der seinen ersten Fight als SAT.1-Hauptkämpfer bestreiten wird: „Ich möchte den Box-Fans einen tollen Kampf zeigen. Ich verspreche hiermit auch meinen nächsten K.o. – Carolis wird liegen!“

In der Nacht geht es dann über den großen Teich nach Downtown Manhattan in den Madison Square Garden. Dort nimmt eine weitere K.o.-Maschine wieder die Arbeit auf. IBO-, WBC-Interims- und WBA-Champion Gennady Golovkin will sich gegen IBF-Weltmeister David Lemieux auch den vierten WM-Titel im Mittelgewicht holen. Golovkins unglaubliche Bilanz: 33 Kämpfe, 33 Siege, 30 K.o.-Siege. „ran Boxen“ berichtet ab ca. 3:00 Uhr live aus New York.

Zwischen den Hauptkämpfen werden zahlreiche Vorkämpfe (u. a. mit Youngster Leon Bauer) gezeigt.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Die große Knock-out-Night am Samstag, 17. Oktober 2015, ab 22:30 Uhr live in SAT.1 und auf www.ran.de.

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Karlsruher dm-arena sind unter den Ticket-Hotlines 0721-25000 und 0721-161122, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie bei der Tourist-Information Karlsruhe (Bahnhofplatz 6, gegenüber dem Hauptbahnhof) und an allen weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Foto: picture alliance

Voriger Artikel

WM-Fight gegen Lawal: Für Torosyan steht seine Karriere auf dem Spiel!

Nächster Artikel

Kommissarin Schröder möchte Nachfolgerin von Halmich werden!

18 Kommentare

  1. 29. September 2015 at 23:05 —

    Dir und deiner E-Mail haben wir also Klitschko VS Haye zu verdanken.

    Hast du danach noch einmal eine E-Mail an RTL geschickt, um dich zu beschweren, dass Haye ein Aua am Zeh hatte und es ein Rematch geben muss?

    Dafür ist Andrea Kaiser auf SAT1 aber penetranter und perverser als Kai Ebel!
    Speziell wenn ihr Felix kämpft und am Ende “unerwartet” verliert, weil er nur 60% abrufen konnte.

  2. 30. September 2015 at 03:45 —

    “The clinical and MRI-examination showed a partial musculotendinous tear of the left calf. The boxing fight planned for October 24 (World Championship in the heavyweight division) should be postponed for an indefinite period of time. Due to this injury we strictly recommend ceasing athletic activity in the next weeks,” said Dr. Müller-Wohlfahrt.

    Mit Betohnung auf “partial”!

  3. 30. September 2015 at 09:31 —

    …war ja schon sehr abenteuerlich, dass Oquendo überhaupt gegen Chagaev um den “regulären” WBA-Titel boxen durfte. Dass er jetzt schon wieder die Chance bekommt, obwohl sein letzter Sieg (wohlgemerkt gegen einen viertklassigen Gegner) bereits eineinhalb Jahre zurückliegt, ist geradezu grotesk.

    Die besten Gegner, die er überhaupt je geschlagen hat, dürften Etienne und Sullivan gewesen sein, danach kommt dann wohl schon Crowe. Das sagt schon Einiges aus…

  4. 30. September 2015 at 10:11 —

    @ HWFan

    Na der hat doch das Gleiche gemacht wie Sturm……hat Beschwerde gegen das Urteil bei der WBA eingelegt,der Kampf war grottenschlecht,da wäre ein Unentschieden sicherlich das gerechteste Urteil gewesen!?

    Grotesk an der Geschichte finde ich eher das Oquendo beim ersten Kampf gedopt war und dennoch nochmal die Chance bekommt!!

    • 30. September 2015 at 11:03 —

      …achso, ja, sorry: Hatte vergessen, dass man neuerdings einfach einen Rückkampf fordern kann, wenn man mit dem Ergibnis eines Fights nicht zufrieden ist… 😉

      Haha, hatte ich irgendwie gar nicht so mitbekommen. Hatte mir den Kampf damals auch gar nicht angesehen, weil ich Oqendo als zweit- bzw. drittklassig und Chagaev als shot ansehe bzw. angesehen habe. Ob die sehr überzeugende Leistung gegen den italienischen Max Schmeling dagegen ein “Ausrutscher” war, oder darauf hoffen lässt, dass Chagaev “wach” (nicht zu verwechseln mit gleichnamigem Betonbirnen-Boxer) geworden ist, seine Einstellung überdacht hat und künftig vllt. doch wieder an alte Leistungen anküpfen können wird, bleibt wohl abzuwarten. Denke aber zumindest, dass er auch rein körperlich wieder etwas austrainierter und Fokussierter wirkte.

      • 30. September 2015 at 21:02 —

        Als nächstes muss Chagaev dann seinen Titel gegen Pianeta verteidigen, da auch dieser Protest gegen das Urteil eingelegt hat. Der Abbruch des Ringrichters kam eindeutig zu früh sodass es zu einem Rematch kommen muss.

  5. 30. September 2015 at 11:18 —

    …”fokussierter”, nicht “Fukussierter”… 😉

    • 30. September 2015 at 15:32 —

      @ HWFan

      Na wenn du den ersten Kampf der Beiden nicht gesehen hast,dann hast du auch nichts verpasst!
      Allerdings den schlechtesten WM-Kampf im Schwergewicht den ich gesehen habe,war ….ich glaube es ging um die WBC-Interims-WM,Ruiz-Rahman….das hatte mit boxen nichts zu tun,eher mit kuscheln,die lagen sich fast ständig in den Armen!

  6. 30. September 2015 at 17:10 —

    “Na wenn du den ersten Kampf der Beiden nicht gesehen hast,dann hast du auch nichts verpasst!”

    …ja, das habe ich mir schon fast gedacht… 😉

    Naja, bin ja grundsätzlich auch für mehr Nächstenliebe, aber bei einem Boxkampf sollte man dann doch nicht nur kuscheln, sondern auch mal zuschlagen… 😉

    • 30. September 2015 at 21:17 —

      der kampf war echt lahm. hatte chagaev zwar am ende knapp vorne aber man kann es sicher als mehr umstritten bezeichnen als bei sturm. aber da oquendo gedopt war hätte sich das aber wirklich erledigen sollen. naja denke chagaev in seiner jetztigen form wird kurzen Prozess machen. finde es gut, dass sat1 überträgt!

  7. 1. Oktober 2015 at 00:50 —

    Für diejenigen die es noch nicht kennen.Wer bei Sat 1 auf Livestream per internet schaut hat keine Werbung in den Rundenpausen sondern sieht die Ringecken.Nur zwischen den Kämpfen bei der werbung wird standbild der livekammera gemacht solange bis es weiter geht.So im großen und ganzen hat Sat 1 schon nen guten weg eingeschlagen.. jedenfalls schon mehr bewegt als RTL in den ganzen Jahren.

  8. 1. Oktober 2015 at 11:53 —

    8 Stunden Boxmarathon bei SAT1 liest sich erst mal recht gut,mal sehen wie viele Hauptkämpfe bis dahin noch platzen…….

    Finde es auch interessant das der Kampf Chagaev-Oquendo nicht bei BoxRec steht.

  9. Wer hat Neuigkeiten zu Fury VS Klischko?
    Der Blonde meinte doch Donnerstag gibt es eine abschließende Untersuchung von Müller-Wohlfarth, um festzustellen ob der 28. November infrage kommt…

Antwort schreiben