Top News

Box-Knaller: Vincent Feigenbutz vs. Jama Saidi in Berlin

Agon-Boxgala in den Havelstudios

Nachdem Agon Sports & Events und das Team Sauerland sich für den 28. August auf das Gefecht zwischen dem ehemaligen WBA-Weltmeister Jack Culcay und Abass Baraou einigten, kommen erneut gute Nachrichten von den beiden Boxställen.

Vincent Feigenbutz, (31 Siege, 3 Niederlagen) ehemaliger WBA- und GBU-Weltmeister und der ehemalige IBF- & WBO-Europameister Jama Saidi (17 Siege, 1 Niederlage) werden in den Havelstudios einen weiteren Hauptkampf bestreiten. Die Trophäe  ist der Intercontinental-Gürtel der IBF im Mittelgewicht!  Damit wird das nächste Agon-Event das Meisterstück in dem diesjährigen Boxkalender.

Ingo Volckmann, CEO Agon Sports & Events: „Zuerst Jack Culcay gegen Abass Baraou und jetzt auch Jama Saidi gegen Vincent Feigenbutz. Diese vier Namen garantieren brillanten Boxsport. Solche Kämpfe will die Welt sehen und Agon wird sie liefern. Und denen, die Jama Saidi den Sieg gegen Feigenbutz nicht zutrauen, will ich sagen: Lasst euch überraschen! Auch möchte ich es nicht versäumen, mich beim Team Sauerland für die guten und partnerschaftlichen Verhandlungen zu bedanken, die es ermöglichten, diese hochkarätigen Kämpfe zu realisieren.“

Seit Februar steht Mittelgewichtler Jama „The Hammer“ Saidi in den Diensten von Agon. Sein außerordentliches Talent bewies er zuletzt am 12. Juni in den Havelstudios.  Er bezwang den Düsseldorfer Jay Spencer einstimmig nach Punkten.

Jama Saidi: „Einen Gewinner gibt es schon. Es ist der deutsche Boxsport, denn  dieser Kampf wird spektakulär! Ich freue mich auf die Riesenchance, um den IBF-Intercontinental-Gürtel zu kämpfen und das gegen einen so großartigen Gegner wie Vincent Feigenbutz. Vielen Dank an Ingo und das Team, dass ihr mir diesen Kampf ermöglicht habt.“

Vincent Feigenbutz: „Ich freue mich, dass man wieder boxen darf und werde Deutschland zeigen, wer die Nummer eins im Mittelgewicht ist! Danke an meinen Promoter Sauerland, aber auch an Agon, dass sie mit Unterstützung von Sauerland so eine tolle Veranstaltung mit Culcay, Baraou, Saidi und mir auf die Beine stellen. Deutschland braucht solche Kämpfe!“

Nisse Sauerland: „Agon und wir konnten einen weiteren Kampf zwischen zwei der besten Boxer Deutschlands vereinbaren und wie zuvor waren die Vertragsverhandlungen fruchtbar. Vincent Feigenbutz ist für den Kampf vom Supermittel ins Mittelgewicht  abgestiegen. In diesem Limit wird er einen erneuten Angriff auf einen WM-Titel starten. Ich schätze Jama Saidi als einen erstklassigen Boxer. Ob er allerdings Vince aufhalten kann,  wage ich zu bezweifeln.“

Der designierte Ringsprecher Ronny Leber ist stolz darauf, den Event zu moderieren: „Nur selten hat man als Ringsprecher die Chance, solche Hochkaräter wie Jack Culcay, Jama Saidi, Vincent Feigenbutz und Abass Baraou den Zuschauern vorzustellen. Ich kann es kaum erwarten!“

Das Event findet am 28. August in den Berliner Havelstudios statt und beginnt um 18 Uhr.

Fotos und Quelle: Agon

Voriger Artikel

‚Canelo‘ Alvarez: Tut er`s oder tut er es nicht?

Nächster Artikel

Boxpodcast 250 – Leon Bauer im Interview

4 Kommentare

  1. 15. Juli 2020 at 16:28 —

    Das sind 2 gute kämpfe und als deutsch-deutsche duelle.
    Ein gutes Event ich freue mich drauf. Mal sehen wo es übertragen wird.
    Bitte mehr davon!

  2. 15. Juli 2020 at 17:34 —

    Die deutschen Boxer haben derzeit nun mal in der Weltspitze nichts zu suchen, ok wir haben 2 IBO-WM, aber mit Weltspitze hat das nichts zu tun, auch wenn einer der Beiden auch noch Interims-WM bei der WBA ist!
    Solche Duelle wie Culcay vs Barraou und Saidi vs Feigenbutz versprechen zumindest in Deutschland Spannung und ob mehr daraus wird, wird man sehen!?

    • 16. Juli 2020 at 14:51 —

      ja da geb ich dir recht und gerade deswegen muss man sie machen. nicht nur spannung sondern vorallem aufmerksamkeit. so könnte man auch bösel – brähmer machen oder bösel – bunn. genauso natürlich brähmer – härtel oder zeuge – härtel usw.
      Huck – Charr oder Charr- Kabayel wären auch was!

Antwort schreiben