Botha vs. Grant: Am 19. November in Johannesburg

Schwergewichts-Fans sollten sich den 19. November schon einmal vormerken: zwar hat der Kampf zwischen Francois „The White Buffalo“ Botha (48-5-3, 29 K.o.’s) und „Big“ Michael Grant (47-4, 35 K.o.’s) mit dem aktuellen Geschehen in der Weltspitze nur wenig zu tun, die Mischung der beiden Box-Oldies könnte dennoch für einen kurzweiligen Kampfverlauf sorgen.

Der 42-jährige Botha sorgte in seinem letzten Kampf für eine kleine Überraschung, indem er das südafrikanische Nachwuchstalent Flo Simba in der sechsten Runde ausknockte. Grant konnte in seinem letzten Fight immerhin Tye Fields vorzeitig bezwingen. Eine weitere Gemeinsamkeit: beide Boxer verloren im Jahr 2000 in der zweiten Runde gegen Lennox Lewis durch K.o. Für den 39-jährigen Grant war es der einzige Titelkampf seiner Karriere.

Auf dem Spiel steht am 19. November übrigens der vakante Titel des unbedeutenden WBF-Verbandes, der von Evander Holyfield niedergelegt wurde. Ebenfalls zum Einsatz kommen werden die südafrikanischen Boxer Ilunga Makabu, Ali Funeka und Malcolm Klassen, die ebenfalls um einen Gürtel nach WBF-Version boxen werden.

© adrivo Sportpresse GmbH

12 Gedanken zu “Botha vs. Grant: Am 19. November in Johannesburg

  1. Hahaha, das ist endlich DER Kampf, auf den die Boxwelt gewartet hat! Vergesst Klitschko gegen Klitschko! ;o)

    Wobei ich zugeben muss, dass ich mir den Kampf wahrscheinlich trotzdem ansehen würde. Freue mich immer, mal wieder ein paar „alte Bekannte“ zu sehen… ;o)
    (Würde mir vermutlich sogar Rocky vs Tiger III ansehen)

    Und wenn Botha gewinnt, knockt Hollyfield ihn wieder aus und wird als einziger Boxer in diesem Sonnensystem zum 10. Mal Weltmeister… 😉

  2. Ich stehe ja eigentlich nicht so sehr auf Altherrenboxen,aber diesen Kampf werde ich mir vermutlich anschauen,glaube kaum das es über die Runden geht.

    Tippe auf einen Sieg von Grant in der zweiten Kampfhälfte!

  3. Tja so wie es aussieht wird Holyfield dann doch gegen povetkin Boxen,allein das dürfte erklären warum er den WBF Titel niederlegte,wenn Povetkin so wie gegen Chagaev oder gegen Firtha boxt sehe ich gute Chancen für The Real Deal,aber nach Punkten wird es für Holyfield leider nichts zu hollen geben da kann er denn Russen noch so hoch ausboxen,aber naja ich hoffe das Holyfield dieses mal fair behandelt wird,nicht so wie im Fall Valuev wo dem Russen der Sieg geschenkt wurde.

  4. Holyfield soll gegen povetkin boxen. wenn die punktrichter (diesmal) neutral wären, hätte holy gute chancen zu siegen und könnte dann ehrenvoll von der bühne abtreten.
    wäre er nicht gegen valuev verarscht worden, dann wäre er damals (verdient) wm geworden und hätte dann glanzvoll abtreten können.

Schreibe einen Kommentar