Top News

Botha verteidigt Titel durch Skandalurteil

Mit freundlicher Genehmigung von SESBoxing.de

Mit freundlicher Genehmigung von SESBoxing.de

Der WBF-Schwergewichtskampf zwischen Francois Botha und Pedro Carrion in Dessau verlief am vergangenen Wochenende wenig glanzvoll. Am Ende stand ein Unentschieden zu Buche, womit Botha seinen Titel verteidigen konnte:

Matteo Fratini: 115-115

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Tonio Tiberi: 114-114

Jean-Marcel Nartz: 115-114

Zu Bothas Verteidigung ist lediglich zu sagen, dass er sich scheinbar bereits in der zweiten Runde den Mittelhandknochen seiner Schlaghand gebrochen hatte. Dennoch ähnelte der Kampf mehr einer Sparring-Session als einem Weltmeisterschaftskampf.

Voriger Artikel

Abraham erhält international hohe Anerkennung

Nächster Artikel

Deutsche Boxmeisterschaften ohne Culcay-Keth