Top News

Bösel wird wieder von Dzemski trainiert

Der „Boxer des Jahres 2018“ steht vor der nächsten Titelverteidigung: Europameisters Dominic Bösel (28-1-0 (10)) aus Freyburg/Unstrut wird in seiner zweiten Titelverteidigung gegen den italienischen Herausforderer und aktuellen EU-Champion Orial Kolaj (19-5-0 (12)) aus Rom am 13. April in Halle/Saale in der Erdgas Sportarena antreten.

Promoter Ulf Steinforth: „Die Veranstaltung wird sicher in den nächsten Wochen ausverkauft werden. Dominic Bösel hat eine riesige Fangemeinde und wir schauen ja auch auf ein spannendes Duell „Edeltechniker gegen Fighter“ – alle Boxfans können sich wieder auf einen großen Abend freuen. Die Entscheidung, dass Dominic wieder mit Dirk Dzemski trainiert, habe ich unter dem Motto ‚Familienzusammenführung‘ komplett begrüßt. Also, alles wieder gut!“

Europameister Dominic Bösel – die nächste Titelverteidigung gegen den EU-Champion aus Italien – wieder vereint mit Trainer Dirk Dzemski!

Nach der hohen Brisanz des Duells vor dem Kampf und dem klaren Sieg gegen Pflichtherausforderer Enrico Kölling im Oktober 2018 wird auch diese Titelverteidigung der traditionellen Europameisterschaft im Halbschwergewicht von Dominic Bösel (29) ein spannendes und besonderes Duell.

Sein Gegner Orial „The Eagle“ Kolaj ist die Nummer eins der italienischen Rangliste, mehrfacher Italienischer Meister und zweifacher EU-Champion in dieser Gewichtsklasse.

Europameister Dominic Bösel (29) wurde in diesen Tagen nach seinem sehr erfolgreichen letzten Box-Jahr zum „Boxer des Jahres 2018“ gekürt! Mit der Entscheidung, dass SES-Trainer Dirk Dzemski wieder das Training von Dominic Bösel übernimmt, wurde auch in der Trainerfrage vor dem EM-Duell wieder für gewohnte Verhältnisse gesorgt – gemäß dem Motto: „Gutes hält sich – Gutes bewährt sich!“

Dominic Bösel: „Mit Orial Kolaj habe ich einen gnadenlosen „Attacke-Boxer“ und Kämpfer als Gegner. Aber, nun wieder im Bunde mit meinem alten Trainer Dirk Dzemski, werden wir mit meinen technischen Möglichkeiten diesen Herausforderer und seine Art zu Boxen schon in die Schranken verweisen! Mein Trainer der letzten Monate, Rainer Rauchfuß, hat sich beruflich neu orientiert, arbeitet wieder als Lehrer. So kamen wir aus zeitlichen Gründen nicht mehr ganz klar. Dirk Dzemski habe ich dann am letzten Wochenende aufgesucht und wir konnten uns schnell wieder zusammenfinden. So freue ich mich auf meine Fans und mein Heimspiel hier in Halle!“

Dirk Dzemski, Trainer von Bösel: „Es ging dann ganz schnell – Dominic kam zu mir und ich musste nicht lange darüber nachdenken. Er ist gerade im letzten Jahr sehr gereift und ich hatte ja immer guten Kontakt zu ihm. Die Vorbereitung auf diesen harten Italiener, ein Fighter der gnadenlos bis zur letzten Sekunde kämpft, werden wir wieder – mit beidseitig neuen Impulsen- erfolgreich bestreiten. Wir sind beide darüber sehr glücklich!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Orial Kolaj: „Ich bin der Typ ‚Attacke-Boxer‘, mein Weg ist immer vorwärts! In den letzten Monaten aber hat mein neuer Trainer Sandro Agostinelli meinen Stil verfeinert. Mit dem ‚Adler‘ als meinen Kampfnamen wird meine kämpferische Freiheit, mein Boxstil am besten verdeutlicht. Das Heimspiel von Bösel werde ich für mich nutzen – dem EM-Titel nach Italien holen!“

 Europameisterin Nina Meinke bestreitet ihren nächsten Kampf

Zu ihrem zweiten Kampf für SES Boxing wird die Europameisterin im Federgewicht Nina Meinke aus Berlin in der Erdgas Sportarena am 13. April antreten.

O-Töne aus der Pressekonferenz im Dinea Café & Restaurant:

Nina Meinke, Europameisterin im Federgewicht: „Es wird mein erster Kampf unter der Fahne von SES Boxing. In diesem SES-Team, mit dem ‚familiären Gefühl‘, kann man sich nur sehr wohl fühlen. Das ist die beste Voraussetzung für den nächsten Kampf und weitere große Aufgaben. Endlich wird wieder geboxt – es wird eine harte Vorbereitung. Ich freue mich auf Halle!“

Kay Huste, Trainer Nina Meinke: „Die Schonzeit ist wieder vorbei – jetzt es gleich und direkt ins Trainingszentrum nach Kienbaum – da werde ich sie hart rannehmen, die Sparringspartnerinnen warten schon!“

Der MDR wird diese SES-Boxgala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ am 13. April 2019 aus der Erdgas Sportarena in Halle/Saale übertragen.

Die Eintrittskarten für die SES-Boxgala in der Erdgas Sportarena in Halle/Saale sind schon unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

„Beißer“ Kash Ali verliert durch Disqualifikation gegen David Price - Im Video erklärt Ali: "I was out of order!"

Nächster Artikel

Milas trifft im Kampf um EBU-EU-Titel auf Leonet

Keine Kommentare

Antwort schreiben