Top News

Bob Arum: Bradley gegen Rios möglich, wenn dieser gegen Pacquiao gewinnt

Brandon Rios ©Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.

Brandon Rios © Paddy Cronan / ONTHEGRiND BOXiNG.

Nach der überzeugenden Leistung gegen Juan Manuel Marquez fragt sich natürlich die gesamte Boxwelt, wer der nächste Gegner von WBO-Weltergewichts-Weltmeister Timothy Bradley (31-0-1, 12 K.o.’s) wird.

Promoter Bob Arum hält einen Kampf zwischen Bradley und Brandon Rios (31-1-1, 23 K.o.’s) für machbar, falls dieser am 23. November gegen Manny Pacquiao (54-5-2, 38 K.o.’s) gewinnt. Sollte Pacquiao gewinnen, stehen die Chancen laut Arum für einen Rückkampf gegen Bradley jedoch nicht besonders gut.

“Rios würde gegen King Kong kämpfen, dasselbe gilt für Bradley”, sagte Arum gegenüber BoxingScene. “Wenn Rios also Pacquiao schlägt, wäre das ein logischer Kampf. Falls Pacquiao Rios besiegt, weiß ich nicht, ob dieser Kampf gemacht werden kann. Ich weiß es einfach nicht.”

Vielleicht noch interessanter wäre ein Duell zwischen Bradley und Pound-for-Pound-King Floyd Mayweather Jr. (45-0, 26 K.o.’s). Dieser Kampf ist aber relativ unwahrscheinlich, da Bradley bei Top Rank unter Vertrag steht und auf HBO boxt, während Mayweather Golden Boy nahesteht, die einen Exklusivvertrag mit Showtime haben.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 11. und 12. Oktober: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

HBO-Tripleheader am 7. Dezember: Rigondeaux vs. Agbeko, Macklin vs. Nelson, Kirkland vs. Tapia

14 Kommentare

  1. Dave
    13. Oktober 2013 at 18:05 —

    Warum sollen die Chancen falls Pacquiao gegen Rios gewinnt schlecht auf einen Rückkampf Bradley gegen Pacquiao stehen? Na das soll mir mal einer erklären Mafiosi Arum weiss vermutlich das Bradley auch denn Rückkampf verloren hätte der erste Kampf von Pacquiao gegen Bradley war purer Betrug Pacquiao wurde um denn Sieg betrogen ich habe das Gefühl das Arum sich keinen weiteren Betrug von Pacquiao gegen Bradley 2 nicht leisten will deshalb auch kein Rückkampf Arum ist die selbe Ratte wie auch Sauerland.

  2. Dr. Fallobsthammer
    13. Oktober 2013 at 18:42 —

    @Dave

    ganz einfach, weil Arum weiß das Bradley wieder gegen pac verliert und er will ja nicht seinen möchtegern-mayweather-beater verheizen, deshalb will er den kampf gegen pac nicht. Pac würde ihn im rückkampf ins wachkoma prügeln.

    Auch wenn Bradley auf HBO boxt, alles ist möglich und wie ich schon sagte, es ist offensichtlich welches falsche spiel Arumm treibt und das geht schon so seit dem Pac v Bradley kampf.

    Wenn Bradley etwas aus sich als boxer hält, wird er alles daran setzen Pac einen rückkampf zu geben, wenn nicht dann ist und bleibt er der größte Fakechamp unserer ära.

    Rios braucht auch garnicht gegen Bradley antreten, das da bes.chiss im spiel ist sollte klar sein.

    Arum hat Pac längst fallen gelassen, mir auch unverständlich wieso Pac bei der kohle die er hat nicht einen eigenen stall eröffnet hat. Sollte es zum rückkampf gegen Bradley kommen, wird Pac ihn K.O schlagen mit der wut im bauch vom robbery.

  3. Boxer44
    13. Oktober 2013 at 19:57 —

    1. Rios wird sowieso verlieren.

    2. Bradley will keiner sehen.

    3. Mayweather sollte den Typen mal so richtig bloßstellen.

  4. KingKong
    13. Oktober 2013 at 21:44 —

    Was ist nur aus dem Boxen geworden …. geschätzte 100 Gewichtsklassen und 500 Weltmeister… echt schade wo der Sport an sich so geil ist.
    Warum nicht einfach nur 7 Gewichtsklassen (Schwer, Halbschwer, Mittel, Welter, Leicht, Feder, Fliegen) und je nur einen Weltmeister kein WBO WBC bla bla bla 1 Weltmeister… wer der beste werden will muss den besten besiegen. Boxen wäre dann wieder so übergeil und nicht so ne herzlose Geldmaschinerie ohne Unterhaltungswert.

  5. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    13. Oktober 2013 at 22:38 —

    Rios würde gegen King Kong kämpfen!!!

  6. 300
    14. Oktober 2013 at 01:15 —

    Die können den Kampf machen… auch wenn Rios nicht gewinnt….ich denke es gibt mehr Leute die Rios sehen wollen als Bradley……

  7. gee
    14. Oktober 2013 at 11:09 —

    Bradley hat gesagt, dass er nicht in China boxen will und Pacquiao boxt wegen den Steuern nicht mehr in den USA, sondern nur noch in China oder auf den Phillippinen.

  8. Lothar Türk
    14. Oktober 2013 at 11:29 —

    TV Sender bestimmen das Boxgeschäft und nun immer mehr die Ansetzungen. Alles Verarsche !

  9. TommyHanquez
    14. Oktober 2013 at 11:46 —

    daran sieht man wie krank dieser sport ist, ein sportlich hochinteresanter kampf zwischen zwei champions kann nicht zustande kommen weil die beiden boxer unterschiedliche tv verträge haben. ein witz. auch unter dem aspekt dass einer der beiden champions gar keiner ist und durch betrug einen gürtel bekommen hat.

  10. Jackson Rice
    14. Oktober 2013 at 12:07 —

    Arum ist die größte Seuche für den Boxsport.
    Wen interessiert dieser Fight?

    Er sollte Ihn lieber gegen Mayweather oder zumindest gegen Broner Kämpfen lassen (gewinner bekommt Money May). Was macht er wenn Rios verliert? Gibts dann ein Rematch mit Mannie?

    Achkomm, geh nach Hause Bob. Dein Match-making ist der Horror.
    Schau lieber das du den Kampft zwischen Money May und Pacquiao hinkriegst!

  11. Timo93
    14. Oktober 2013 at 14:58 —

    Ich versteh echt nicht, warum manch ein “Boxexperte” denkt, dass Pacquiao nichts mehr drauf hat…
    Er hat gegen Bradley unverdient verloren und gegen Marquez war er auf Augenhöhe bis zum KO, wenn nicht sogar etwas besser !

    Man kann doch nicht glauben das Brandon Rios nen Hauch einer Chance hat, der wird böse ausgeknockt 😀

  12. JohnnyWalker
    14. Oktober 2013 at 19:23 —

    @ Timo

    Rios wird niemals ausgeknokced werden. Genau darin besteht die Gefahr! Du kannste ihn mit einer Eisenstange den Schädel einschlagen, der Typ steht trotzdem wieder auf. Du kannst mit dem LKW drüben fahren, der Typ steht trotzdem wieder auf.
    Von daher gesehen, ist der Gedanke das Rios ausgeknocked wird wie deiner, keiner der sich irgendwie mit Boxen auskennt.
    Pacquiao ist freitlich der bessere Boxer, aber Defensiv ist auch Pacquiao verwundbar und Rios hat das Pfund in den Armen um Pacquiao’s Karriere abrupt zu beenden.

  13. Allerta Antifascista!
    15. Oktober 2013 at 20:06 —

    Rios wird Pacman’s große Karriere beenden!

  14. BronxBull
    15. Oktober 2013 at 20:11 —

    @ Johnny Walker

    Gelingt Pacman so ein Hammer Konter wie Marquez es bei ihm gemacht hat, gehen auch bei Rios die Lichter aus! 😉

    Den Punch hat Manny allemal und er ist schnell auf den Beinen unterwegs. Möglich ist das schon.

Antwort schreiben