Top News

Bizepsriss – Eddie Hall vs Hafthor Björnsson off

Bizepsriss – Eddie Hall vs Hafthor Björnsson off

Eigentlich sollte die Begegnung zwischen Eddie Hall und Hafthor Björnsson am 18. September über die Bühne gehen. Doch nun ist klar: „der schwerste Boxkampf der Geschichte“ wird vorerst nicht stattfinden.

Der Grund: Hall hat sich am 19. Juli beim Sparring verletzt und ist bereits operiert worden. Wie der Brite bekanntgab, ist ein Muskelriss die Ursache: „Ich bin am Boden zerstört. Mir ist am Montag der Bizeps(muskel) gerissen. Ich habe ihn am Donnerstag genäht bekommen und die Genesung verläuft gut. Leider bedeutet das, dass der Kampf zwischen mir und Thor verschoben werden muss.“

Nicht nur die Fans der beiden ehemaligen Strongmen, auch Hafthor Björnsson zeigte sich enttäuscht. Der Isländer will aber nach wie vor im September kämpfen und sucht einen neuen Gegner. Angeblich hat der US-Amerikanische Strongman Robert Oberst bereits Interesse bekundet. Der 36-jährige soll schon seit Jahren immer wieder davon gesprochen haben, zu einem Boxkampf anzutreten.

Bild: robertoberst / Instagram
Bild: robertoberst / Instagram

Soweit bisher feststeht, wird die Undercard von „Eddie Hall vs Hafthor Björnsson“ – wie bisher geplant – am 18. September über die Bühne gehen. Und ganz gleich, ob Björnsson dann gegen einen Ersatzgegner antritt oder nicht, die Begegnung der beiden ehemaligen Strongmen soll im kommenden Frühjahr nachgeholt werden.

Wie das onlinemagazin „Ladbible“ exklusiv berichtet (KLICK), hat Björnsson – bevor die Verletzung von Hall publik wurde – auch an einem Kampf gegen Logan Paul Interesse geäußert: „Ich meine, Logan Paul hat gegen Floyd Mayweather gekämpft und es gab einen Größenunterschied zwischen diesen beiden Jungs plus einen Gewichtsunterschied. Logan Paul ist 188 cm groß, ich bin 205 cm, also ist der Größenunterschied von Floyd zu Logan ähnlich wie der von Logan zu mir, aber der Gewichtsunterschied ist wahrscheinlich größer. Aber wenn er gegen mich kämpfen will, würde ich nicht nein sagen.”

Nun darf man gespannt sein, ob Logan Paul sich ebenfalls für diese Idee begeistern kann und gegen ‚The Mountain’ Clegane“ antreten will. Immerhin hat der 26-jährige YouTuber ja zuletzt behauptet, er könne Mike Tyson schlagen. Da dürfte Hafthor Björnsson ja kein großes Problem darstellen.

By the way: die großmäulige Behauptung von Paul wurde in den sozialen Netzwerken entsprechend kommentiert.

Hier nur ein Beispiel

Voriger Artikel

Boxpodcast 306 – Firat Arslan: Wie realistisch ist eine erneute Weltmeisterschaft?

Nächster Artikel

Olympia 2021: Boxer will Gegner ins Ohr beißen

Keine Kommentare

Antwort schreiben