Top News

Billy Joe Saunders vs Martin Murray am 4. Dezember

Billy Joe Saunders vs Martin Murray am 4. Dezember

Schon Ende 2019 gab es Gerüchte, im Frühjahr  2020 schien alles unter Dach und Fach zu sein: „Saul Alvarez vs Billy Joe Saunders“  wurde – zumindest laut ESPN – schon fest terminiert und hätte am „Cinco de Mayo“-Wochenende stattfinden sollen. Doch dann stellte die Coronavirus-Pandemie die Sportwelt auf den Kopf, die Begegnung wurde vorläufig abgesagt.

Dummerweise kam Saunders in der coronabedingten Boxpause auf die Idee, ein Video in den sozialen Netzwerken zu posten, in dem er nach eigenen Angaben demonstriert, wie man seine eigene Frau körperlich misshandelt, wenn sie einem während der Corona-Krise auf die Nerven geht. „Nicht lustig“ urteilten viele und auch das British Boxing Board of Control fand keinen Gefallen an dem Clip und kündigte eine Anhörung an. Die California State Athletic Commission suspendierte Saunders bis zum 30. November und auch die britische Boxaufsichtsbehörde entzog Saunders nach der Anhörung die Lizenz.

Saul Alvarez steht nun am 19. Dezember mit Callum Smith im Ring und auch für Billy Joe Saunders hat sich ein Gegner gefunden: sein Landsmann Martin Murray wird am 4. Dezember in der Wembley Arena mit ‚Superb‘ im Ring stehen. Auf dem Spiel steht  Saunders` WBO-Titel im Supermittelgewicht.

Nach rund 13 Monaten Ringabstinenz hat der 31-jährige vermutlich reichlich Ringrost abzuschütteln, dem 38 Jahre alten Herausforderer geht es ebenso. Den deutschen Boxfans dürfte Murray vor allem deswegen „irgendwie bekannt“  vorkommen, weil der Brite in Deutschland gegen die Vorzeigeboxer Felix Sturm (Draw 2011) und Arthur Abraham (SD-Niederlage 2015) gekämpft hat.

Vier Mal hat  Martin Murray schon um einen Weltmeistertitel geboxt und genauso oft ist der Mann aus St Helens gescheitert. Dass es im fünften Anlauf klappt, ist eher unwahrscheinlich. Und so ist es kein Wunder, dass Billy Joe Saunders in Gedanken schon einen Schritt weiter ist:  der 31-jährige Boxer würde gerne gegen den Sieger aus „Saul Avarez vs Callum Smith“ antreten.

Fraglich ist in der Tat, ob Martin Murray Saunders in Gefahr bringen kann. Der Boxer aus St Helens hat nach seiner Niederlage gegen Hassan N`Dam N’Jikam im Jahr 2018 zwei Aufbaukämpfe gewonnen, dürfte aber mittlerweile über den Zenit sein.

Und auch auf dem Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit konnte Murray nicht gegen Sergio Martinez, Gennadiy Golovkin  oder George Groves bestehen. Der Kampf gegen Billy Joe Saunders dürfte wohl die letzte Chance sein, noch einmal um eine Weltmeisterschaft zu boxen. Und so könnte Murray entsprechend motiviert in den Ring steigen. Neben einem guten Kinn und einer Bilanz von 39-5-1 bei 17 KO-Siegen bringt Murray die Fähigkeit mit, rechts und links gleichermaßen gut schlagen zu können. Auf ein Slugfest sollte sich Saunders also besser nicht einlassen.

Zu sehen ist der Kampf am Freitagabend auf DAZN.

Voriger Artikel

Daniel Dubois Aufgabe – Kritik von britischen Boxern

Nächster Artikel

Mahmoud Charr vs Trevor Bryan im Januar 2021?

1 Kommentar

  1. 1. Dezember 2020 at 15:40 —

    Das ist wieder so eine Kampfansetzung die kein Mensch braucht, da hätte sich doch sicherlich ein besserer Gegner für Saunders finden lassen!?

Antwort schreiben