Top News

Berto bekommt Lizenz in Kalifornien zurück

Andre Berto ©Snappa Redley / ONTHEGRiNDBOXiNG.

Andre Berto © Snappa Redley / ONTHEGRiNDBOXiNG.

Der ehemalige Weltergewichts-Weltmeister Andre Berto (28-1, 22 K.o.’s) hat seine Lizenz im US-Bundesstaat Kalifornien zurückbekommen. Der 28-Jährige war im Mai im Vorfeld des mit Spannung erwarteten Rematches gegen Victor Ortiz auf das verbotene Mittel Nandrolon positiv getestet worden.

“Als jemand, der an einen sauberen Sport glaubt, habe ich nie leistungssteigernde Mittel eingenommen”, sagte Berto in einem Statement. “Alles was ich erreicht habe, war das Ergebnis harter Arbeit und Hingabe. Ich bin froh, dass diese Sache nun hinter mir liegt, und ich freue mich darauf, bald wieder mit einer aufregenden Performance in den Ring zurückzukehren. Bleibt also dran!”

Berto hatte nach der positiven Dopingprobe stets seine Unschuld beteuert und das Ergebnis mit verunreinigten Nahrungs- und Ergänzungsmitteln erklärt. Kurioserweise hatte Berto die von der VADA durchgeführte freiwillige Dopingprobe selbst vorgeschlagen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Stieglitz vs. Abraham: Die Offiziellen

Nächster Artikel

Stieglitz vs. Abraham: 600 Fans beim öffentlichen Training

6 Kommentare

  1. cuba style
    21. August 2012 at 23:13 —

    mhh komischer fall
    ich mag berto aber ich denke er sollte dennoch gesperrt werden denn doping geht garnicht
    das wichtigste ist für mich das jetzt mal endlich bluttests während der trainingslager sind vor dem kampf und direkt nach dem kampf und die strafen müssen viel härter werden…
    ich vermute der boxsport ist sehr schmutzig was doping angeht

  2. MainEvent
    22. August 2012 at 00:08 —

    Kinder, ohne Doping keine Höchstleistung!

  3. Boxrad
    22. August 2012 at 01:47 —

    gedoped sein und selber einen dopingtest vorschlagen??? i.was ist da faul 😀

  4. nickjulian
    22. August 2012 at 12:22 —

    im boxen wird genauso gedopt wie in jeder anderen sportart. es gibt genügend boxer die vor einem kampf mit irgendwelchen mitteln gewicht machen müssen, oder präparate nehmen um ausdauer und muskelaufbau zu fördern.

  5. gee
    22. August 2012 at 14:18 —

    Möglicherweise hat er nach seiner Bizeps-Verletzung für den Aufbau irgendweche Proteinergänzungen genommen, die nicht ganz sauber waren….

    Komisch ist die ganze Sache schon, v.a. mit Conte an seiner Seite.

  6. florian
    22. August 2012 at 19:42 —

    Hoffe Berto kämpft bald gegen Alvarez oder Pacquiao. Dann würde er mal mit einem echten Kämpfer im Ring stehen. Gewinnen würde er aber garantiert nicht der konnte ja noch nicht mal den zweitklassigen Victor Ortiz besiegen.

Antwort schreiben