Top News

Bernard Hopkins: Positive Signale in Richtung Murat

Kelly Pavlik, Bernard Hopkins ©Claudia Bocanegra.

Kelly Pavlik, Bernard Hopkins © Claudia Bocanegra.

IBF-Halbschwergewichts-Weltmeister Bernard Hopkins (53-6-2, 32 K.o.’s) weiß, dass er mit dem historischen Sieg gegen Tavoris Cloud auch die Verpflichtung übernommen hat, gegen dessen Pflichtherausforderer Karo Murat (25-1-1, 15 K.o.’s) anzutreten. Die IBF hat den Promotern beider Boxer (Golden Boy, Sauerland) 30 Tage Zeit gegeben sich freiwilligen zu einigen, ansonsten kommt es zur Purse Bid.

Hopkins möchte seiner Verpflichtung bei der IBF nachkommen, gleichzeitig ist sich der 48-Jährige aber bewusst, dass die Fans in den USA ihn lieber gegen die großen Namen des Halbschwergewichts antreten sehen würden. “Aus Respekt vor der IBF ist es meine Intention, meine Verpflichtung, gegen den Pflichtherausforderer anzutreten, wahrzunehmen, so wie ich es in meiner 25-jährigen Karriere gemacht habe, speziell bei meinen 20 Titelverteidigungen im Mittelgewicht”, sagte Hopkins auf Twitter. “Allerdings haben es die Fans sehr klar zu verstehen gegeben, dass sie an diesem Punkt meiner Karriere den Executioner in großen Fights sehen wollen – 12,300 Fans in Brooklyn und über eine Million auf HBO haben eine klare Message innerhalb der Boxwelt ausgesendet. Ich freue mich darauf, in den Ring zurückzukehren und mein Vermächtnis weiterzuführen.”

Eine Möglichkeit, den Kampf gegen Murat zu verschieben, wäre beispielsweise ein Vereinigungskampf gegen WBO-Champion Nathan Cleverly, WBA-Titelträger Beibut Shumenov oder ein dritter Fight gegen WBC-Weltmeister Chad Dawson. Allerdings müsste die IBF der Titelvereinigung erst zustimmen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Robert Stieglitz: "Der Gürtel ist nur verliehen"

Nächster Artikel

Vorprogramm Mayweather vs. Guerrero: Love trifft auf Rosado

23 Kommentare

  1. boxfanatiker
    14. März 2013 at 12:51 —

    box bitte gegen shumenov hau die pfeiffe um
    lieber b hop

  2. gee
    14. März 2013 at 13:17 —

    Gut, dass Hopkins das machen will. Er hat ja gegen Cloud nix abbekommen und ist auch schon wieder im Training. Wär nicht schlecht, wenn er sich in seinem Alter fit hält.
    Falls Klitschko-Povetkin nicht kommt, könnte es auch anscheinend eine Option sein, dass Hopkins gegen Povetkin kämpft.

  3. Boxfan
    14. März 2013 at 13:20 —

    Klasse dieser Hopkins.Der kneift vor niemanden.

  4. Markus
    14. März 2013 at 13:56 —

    Hopkins will wahrscheinlich seinen Altersrekord weiter ausbauen und viel leichtere Gegner als Murat bekommt er nicht, schon gar nicht als PH 🙂

  5. 300
    14. März 2013 at 14:11 —

    Der könnte seine PV + Titelvereinigung an einem Tag machen…Sozusagen der Fight gegen Murat als Vorkampf und die Vereinigung als Hauptkampf. 😉 ..wird ebenfalls Geschichte schreiben

  6. Milanista82
    14. März 2013 at 14:25 —

    Allerdings haben es die Fans sehr klar zu verstehen gegeben, dass sie an diesem Punkt meiner Karriere den Executioner in großen Fights sehen wollen…

    Das sollen positive Signale sein? Wenn ihr meint.

  7. TheIron
    14. März 2013 at 14:31 —

    Povetkin Vs hopkins wäre in der Tat eine Option. B-Hop wollte seiner Zeit auch gegen Haye antreten.

  8. Paulchen Panther
    14. März 2013 at 14:38 —

    Nun ja, ehrlich gesagt hat doch Hopkins gegen Cloud nicht viel gezeigt, nicht zeigen brauchen, dafür ging es viel zu schnell. Man könnte auch durchaus von einem Lucky-Punch sprechen (warum macht das niemand?). Es sei Hopkins ja gegönnt, aber für mich sind Jubel-Arien in seine Richtung fehl am Platze!

  9. boxfanatiker
    14. März 2013 at 14:46 —

    b hop hat seit 2004 keinen kampf durch ko mehr gewonnen
    es wird mal wieder zeit das er ein ko sieg landet und murat is das perfekte opfa als PH besser geht es nicht !

  10. TJ
    14. März 2013 at 15:28 —

    Der soll auf jeden Fall nach Deutschland kommen und gegen Murat antreten.
    Das wäre echt ein geiler Kampf, mit fetten Einschaltquoten.

    Keine Ahnung wer da der Favorit ist.

  11. El Demoledor
    14. März 2013 at 16:46 —

    @Paulchen Panther:
    Von was für einem Lucky Punch und worüber, dass es viel zu schnell ging, redest Du?
    Der Kampf ging doch 12 Runden.

    Dass Hopkins gegen Murat boxt kann ich mir echt nicht vorstellen. Wäre zwar easy going für B-Hop, aber den Kampf will in den USA doch nun gar keiner sehen. Und Sauerland wird garantiert keine Millionen bieten um Hopkins nach Deutschland zu bewegen. Vielleicht sollte er mit Felix Sturm sprechen; wenn der noch eine Tüte Gummibärchen draufpackt, dann vielleicht…
    Denke es wird Shumenov; den kennt man in den USA.

  12. Ferenc H
    14. März 2013 at 16:51 —

    So habe den Kampf gerade erst gesehen bin vorher nicht zu gekommen. Irgendwas stimmte das doch nicht ich hatte 8:4 Runden für Cloud obwohl ein Punktsieg für Hopkins auch in Ordnung geht die meisten Runden waren schwer zu werten aber Rest ist für mich bedenklich: Der Kampf war keine 5 Sekunden vorbei und schon geht B.Hop zu CO-Moderator Andre Ward und fordert ihn zum Kampf heraus später bei der Urteilsverkündung keine anspannung und freude bei niemanden stattdesen diskutiert Hopkins mit Don King und wird “währendessen” zum neuen WM verkündigt und Cloud schien das ganze auch eher am Ar… vorzugehen.

  13. Florian
    14. März 2013 at 17:42 —

    Die einzige Frage die sich bei diesem Kampf stellen wird ist ob Hopkins nach Punkten oder vorzeitig gewinnt. Murat hat nicht im Ansatz das was es braucht um Hopkins gefährlich zu werden.

  14. Carlos2012
    14. März 2013 at 17:58 —

    Nun ja.Jetzt übertreibt mal nicht so.Hobkins ist für sein Alter immer noch ein guter Fighter.Murat sollte man trotzdem nicht unterschätzen.Wie alle Wegner Jünger ist er Robust und kann einiges vertragen.Gegen Hobkins
    würde er nach Punkten verlieren.Aber an ein K.o von Ami Glaube ich weniger.

  15. Brennov
    14. März 2013 at 17:59 —

    hopkins gegen povetkin. naja wer drauf steht. hopkins soll gegen murat ran danach kann er machen was er will.

  16. Hannes
    14. März 2013 at 18:02 —

    Murat ist ein guter Boxer , der einen 48 Jährigen Hopkins so lange unter druck setzen würde bis er einknickt , für mich steht fest sollte Hopkins nach Deutschland kommen hat Sauerland einen weiteren Titel ein-gesackt .

  17. Dave
    14. März 2013 at 18:45 —

    @El Demoledor
    Das sagt wirklich reingarnichts aus,ähnliches Beispiel war als Cloud gegen denn in denn USA eher unbekannten Campillo boxte auch dieser Kampf fand in denn USA statt,warum sollte da nicht Hopkins gegen Murat stattfinden?????????Ich bleibe dabei sollte es zu dem Kamof kommen so wird es ein deutlicher Hopkins Punktsieg,vielleicht aber auch sogar ein vorzeitiger Sieg.

  18. boxfanatiker
    14. März 2013 at 20:45 —

    @paulchen & ferenc h ihr seit beide behind.ert
    wie kann man bloß 8-4 für cloud gesehen haben
    und wie kann man glauben und darüber schreiben das es ein KO SIEG seitens B-HOPs

  19. Ferenc H
    14. März 2013 at 21:19 —

    @boxfanatiker indem man jede Runde Einzelnt wertet und keinen Kampfverlauf zudem gibt es bei der IBF den Championbonus also das ausgeglichene Runden an den Titelverteidiger geht (Cloud) zudem schrieb ich bereits das ich ein Punktsieg für Hopkins auch in ordung finde und du braucht gar nicht so zu tuen als hättes du es “überlesen”.

  20. ALEX
    14. März 2013 at 23:38 —

    Hopkins du Feigling trau dich und komm nach Deutschland und box gegen Murat….

  21. ALEX
    14. März 2013 at 23:39 —

    povetkin ist eine Flasche

  22. Neutral
    15. März 2013 at 01:53 —

    Hopkins ist und bleibt eine Legende in diesem Sport, egal wie seine weitere Karriere verlaufen wird. Er hat Geschichte geschrieben

  23. Mr. Fight
    15. März 2013 at 10:37 —

    Da kann Murat lange warten! Hopkins wird ganz bestimmt nicht gegen einen Nobody wie Murat boxen wollen. Er will nur noch große Kämpfe machen die ihm viel Geld einbringen. Ein Superstar wie Hopkins kann sich seine Gegner selber aussuchen.

Antwort schreiben