Top News

Bejaran will sich den WBO-EM Titel sichern

Morgen findet ab 16 Uhr erneut ein Kampfabend von „Boxen im Norden“ in Hamburg statt. In der Großen Freiheit 36 wird der Lokalmatador Rafael Bejaran (23-2-0, 10. K.o.) den Hauptkampf gegen Soufiene Ouerghi (11-4-0, 7 K.o.) aus Tunesien bestreiten. Im Mittelgewicht geht es um den vakanten WBO-Europameister-Titel.

Der 35-jährigen „Karibik Tiger“ kennt das Gefühl diesen Gürtel um die Hüfte zu tragen. Im Juni 2011 gewann er den Titel durch Knockout in Runde acht gegen Gökalp Özekler. Nach einer erfolgreichen Titelverteidigung gegen Daniel Urbanski, verlor er diesen dann gegen Ante Bilic im April 2012 in einem engen Fight nach Punkten. Nun möchte sich der gebürtige Dominikaner den Gürtel zurückholen. Ein Sieg würde den Träger des WBC-Eurasia-Titels in der WBO-Weltrangliste einen großen Sprung nach vorne machen und seinem Ziel im nächsten Jahr um eine WM zu boxen sehr nah kommen.

Mit dem in Italien lebenden Tunesier Ouerghi (11-4-0, 7 K.o.) kann Bejaran auf eine harte Probe gestellt werden, wenn dieser einen guten Tag erwischt und perfekt vorbereitet in den Ring steigt. Gegen Dominik Britsch (32-2-1, 11 K.o) siegte „Il predone del deserto“ („Der Räuber aus der Wüste“) im April 2014 nach Punkten.

Neben dem Main Event gibt es sieben weitere Duelle zu sehen. Darunter auch ein Frauenboxkampf zwischen Nicole Wesner (11-0-0, 5 K.o.) und Diafana Salazar (9-0-0, 8 K.o.). Im Leichtgewicht wird eine GBU-, WBF-und WIBF- Weltmeisterschaft ausgetragen. Die ungeschlagenen Boxerinnen wollen klar stellen, wer die Stärkere im Ring ist. Dabei wird Deutsche Wesner trotz geringerer K.o.-Quote als Favortin in dem Gefecht gehandelt. Nur ihre Kampfpause von mehr als einem Jahr könnte ihrer Gegnerin in die Karten spielen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Im Vorprogramm steigt auch Supermittelgewichtler Jürgen Doberstein (20-3-1, 6 K.o.) gegen den Ungarn Istvan Zeller (34-13-0, 10 K.o.) in den Ring. Zuletzt lieferte sich der 27-jährige „Dobermann“ im Juli eine Ring-Schlacht mit Robin Krasniqi und verlor nach Punkten. Jetzt möchte sich der gebürtige Kasache wieder in Position bringen.

Auch die dreifache Weltmeisterin Maria Lindberg (14-1-2, 7 K.o.) aus Schweden ist mit von der Partie und bekommt es mit der kroatischen Debütantin Selma Music zu tun.

Der Hamburger Sebastiano Lo Zito (6-0-0, 5 K.o.) bekommt mit Uladzimir Kharkevich (2-5-1, 2 K.o.) aus Weißrussland einen stärkeren Supermittelgewichtler vor den Fäuste als es der Kampfrekord vermuten lässt.

Weiter sind die jungen, hungrigen Talente Manur Elsaev, Henry Camps und Gabriell Tunici auf der Undercard zu sehen.

Foto: Boxen im Norden

Voriger Artikel

Feigenbutz und Bauer sind heiß auf Titel!

Nächster Artikel

Denis Lebedev verliert seine Titel

Keine Kommentare

Antwort schreiben