Top News

Baysangurov vs. Konecny: Statements von der Pressekonferenz in Kiew

Zaurbek Baysangurov, Wladimir Klitschko, Lukas Konecny ©SES Boxing / Y. Stolitniy.

Zaurbek Baysangurov, Wladimir Klitschko, Lukas Konecny © SES Boxing / Y. Stolitniy.

Lange musste Lukas Konecny (48-3, 23 K.o.’s) auf seine Chance warten, nun ist es soweit: am Samstag kann der WBO-Interims-Weltmeister vom SES-Boxstall gegen den Russen Zaurbek Baysangurov (27-1, 20 K.o.’s) den “echten” WBO-Titel holen. Ursprünglich hätte das Duell bereits im März stattfinden sollen, damals sagte aber Baysangurov verletzt ab.

“Der letzte Kampf von Baysangurov hat mich nicht beeindruckt, so kann er gegen mich nicht gewinnen! Ich bin der erfahrenere und härtere Kämpfer!”, sagte Konecny auf der gestrigen Pressekonferenz in Kiew. “Nun bin ich das zweite Mal hier in Kiew. Ich musste lange auf diese Chance warten, haben lange und hart wir dafür trainiert. Alles läuft bisher bestens, ich kann sogar sagen super! Mit meinem Trainer Dirk Dzemski habe ich eine optimale Vorbereitung mit vielen harten Sparringseinheiten absolviert und ich bin schon sehr gut im Gewicht. Also keine Probleme! Baysangurov ist eine harte Herausforderung. Ich boxe seit 24 Jahren, nehme natürlich einen solchen Kampf nicht auf die leichte Schulter. Ich werde all meine Erfahrung und meine Kampfstärke in den Ring bringen müssen um Zaur zu besiegen. Aber, wenn er so boxt wie in seinem letzten Kampf gegen Soro, kann er gegen mich nicht gewinnen. Ich bin nicht einfach zu boxen, bin flexibel, kann meinen Stil im Kampfgeschehen auch schnell mal umstellen. Die Zuschauer werden einen Kampf von zwei Offensiv-Fightern sehen, es wird ein toller Fight. Kiew wird nur einer als Weltmeister verlassen können, das werde ich sein und den Weltmeistergürtel in meine tschechische Heimat bringen!”

Konecnys Trainer Dirk Dzemsi: “Als Trainer bin ich vom Sieg von Lukas überzeugt, habe ein sehr, sehr gutes Gefühl. Man muss mit Lukas im Ring stehen, um zu wissen, wie schwer es ist, gegen ihn zu bestehen. Wir kennen uns nun bald 20 Jahre, da braucht es in der Vorbereitung nicht mehr viele Worte. Lukas hat die bessere Deckung, die größere Erfahrung. Das gibt den Ausschlag und so wird er das Duell von zwei Offensiv-Boxern gewinnen. Er ist einzigartig und wird sich für seine harte Arbeit belohnen!”

Der amtierende Weltmeister Baysangurov gab sich aber ebenfalls siegessicher. “Ich bin froh, dass es nun endlich am Samstag losgeht”, so der 27-Jährige. “Wir haben 10 Wochen mit meinem neuen Trainer Abel Sanchez hart und intensiv gearbeitet. Es gab viel Neues in der Vorbereitung und zudem ein hartes Sparring mit starken Partnern. Lukas Konecny ist ein guter und vor allem erfahrener Boxer, aber erst am Samstag werden wir sehen, wer besser ist!”

Ebenfalls zu Wort meldete sich Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko, der Baysangurov gemeinsam mit seinem Bruder promotet. “Möge der Bessere gewinnen, auch wenn wir für Zaur sind”, so Klitschko. Baysangurov vs. Konecny wird am 6. Oktober live von “Das Vierte” (20:15) ausgestrahlt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Firat Arslan: "Respekt an Marco, dass er freiwillig gegen mich in den Ring steigt"

Nächster Artikel

Mares vs. Moreno: Pressekonferenz in Los Angeles

10 Kommentare

  1. Putin
    3. Oktober 2012 at 11:43 —

    Wladimir haut sie beide um.

  2. Norman
    3. Oktober 2012 at 13:08 —

    Lukas Konecny vs Zaurbek Baysangurov

    WER ? muss man die beiden kennen die sagen mir ja mal überhaupt nix ???

  3. Norman
    3. Oktober 2012 at 15:59 —

    gibt es irgenwo ne liste der boxer die bei den klitschkos unter vertrag stehen

  4. Norman
    3. Oktober 2012 at 16:05 —
  5. Tom
    3. Oktober 2012 at 16:27 —

    Konecny wurde schon einmal gegen Dzinziruk nach Punkten beschi.s.s.e.n,hoffe diesmal auf ein faires und gerechtes Urteil,für mich ist Konecny,trotz das er im Ausland kämpft der klare Favorit!

    @ Norman

    Es wundert mich schon das du die Beiden nicht kennst!

    Baysangurov war früher mal bei Sauerland unter Vertrag. Schau dir mal einige Kämpfe von Konecny an,da wird es nie langweilig!

  6. Norman
    3. Oktober 2012 at 17:28 —

    Neija sagen wir mal so habe eigentlich schon alle Boxer auf meinen Radar die gut sind die specktkuläre Kämpfe machen.Boxer denen man wissen muss oder die Boxer denen man eine Große Zukunft vorraussagt oder die Leute die extrem schlecht sind.
    (Manuel Charr LOL).Oder Boxer die auf andere specktakuläre Art von sich reden machen beschäftige mich seit Jahren mit meinem Lieblingssport und das Gewichtsklassenübergreifend also können diese beiden meiner Persönlichen Meihnung nach nicht soderlich gut specktakulär oder in irgendeiner anderen art extrem interessant sein.
    Lasse mich aber gerne eines besseren belehren falls mir dabei wirklich etwas bzw eine Person (ein bestimmter Boxer) entgangen sein sollte danke.

  7. Alonso Quijano
    3. Oktober 2012 at 21:05 —

    Schon gehört wen Robert Stieglitz verprügelt hat

  8. 300
    3. Oktober 2012 at 23:20 —

    Seinen Gegner ?????? 🙂

  9. Alonso Quijano
    4. Oktober 2012 at 09:37 —

    300 eben nicht

Antwort schreiben