Barker vs. Sturm: Verhandlungen haben begonnen

Felix Sturm ©Team Sturm.
Felix Sturm © Team Sturm.

Die Verhandlungen zwischen Ex-Weltmeister Felix Sturm (38-3-2, 17 K.o.’s) und IBF-Champion Darren Barker (26-1, 16 K.o.’s) haben begonnen. Knackpunkt der Gespräche ist, wo der Mittelgewichts-WM-Kampf stattfinden soll. Barkers Promoter Eddie Hearn will die erste Titelverteidigung seines neuen Weltmeisters klarerweise zu Hause in England veranstalten und wird sich nur mit einem großzügigen finanziellen Angebot nach Deutschland locken lassen, Sturms TV-Vertrag sieht keine Kämpfe im Ausland vor.

„Mein Team ist in Kontakt mit Eddie Hearn, wir haben uns aber noch nicht geeinigt“, sagte Sturm gegenüber World Boxing News. „Wir haben Verständnis dafür, dass Hearn den Kampf gerne in Großbritannien machen würde, bis jetzt hat er uns aber keine akzeptablen Bedingungen angeboten. Der Grund dafür könnte sein, dass er nur auf Einnahmen aus Großbritannien und neutralen Ländern zählen kann, da unser Sender Sat.1 uns klar zu verstehen gegeben hat, dass sie nur interessiert wären, wenn der Kampf in Deutschland stattfindet.“

Sturm selbst ist jedoch für Kämpfe im Ausland offen. „Ich will aber klarstellen, dass ich absolut kein Problem damit hätte, in Großbritannien gegen Barker zu kämpfen, wenn wir uns einigen können“, so der 34-jährige Kölner. „Ich respektiere Barker, und sein Sieg über Geale war eine tolle Leistung. Er hat Herz und Willen gezeigt. Er hat niemals aufgegeben, trotz des Niederschlags und ist wie ein Champion zurückgekommen. Das verdient eine Menge Respekt, und ich glaube, das wäre ein großartiger Fight.“

© adrivo Sportpresse GmbH

49 Gedanken zu “Barker vs. Sturm: Verhandlungen haben begonnen

  1. warum immer sturm und abraham nach einem „aufbaukampf“ gegen luschen sofort eine wm-chance kriegen ist mir ein absolutes rätsel!!!

    das liebe geld,das liebe geld.

    werden wohl wieder genug sch.warzgeld geflossen sein.

    sturm müsste einen knebelvertrag kriegen und dann sofort gegen geale oder GGG
    kämpfen müssen.

    aber seine hype ist längst vorbei.
    das er gegen barker in england gewinnen kann nach punkten ist auch nicht so klar.

    schaun mer mal.

    aber das geale keinen rückkampfklausel hatte bei einer freiwilligen verteidigung ist mir ein rätsel.

  2. Stürmchen wird NIEMALS in England Boxen , dort kann er die Punktrichter Ringrichter nicht so bescheissen wie hier . Stürmchen wäre dadurch klar im Nachteil eine weitere Niederlage könnte sein Karriereende sein , deswegen wird er Niemals woanders Boxen weder als WM was noch nachzuvollziehen wäre aber selbst als Herausforderer geht der Pisser kein Risiko , dann soll er den Kampf einfach absagen ganz einfach und sich hinten anstellen , ist sowieso ein Witz das er den Kampf bekommen hat .

    Dein Blödes geschwafel ,, ich habe kein Problem damit im Ausland zu Kämpfen :

    Kannste dir in deinen A… stecken : alias Adnan Felix

  3. @Panis: Hast du schon mal was von nem burse pid gehört. oder warum glaubst du dass klitschko in moskau boxt. als pflichtherausforderer hast du das recht den kampf zu ersteigern und dann bestimmst du wo er stattfindet. lern erstmal die regeln des boxens!

  4. @Brennov

    Wer bei der Purse Bid mehr Kohle hat bzw. zahlt und dies dürfte eindeutig SAT1 sein bekommt alle Möglichkeiten , der WEltmeister verliert dadurch seinen Heimbonus bis hin zum Titelverlust .

    Unverständlich warum du Stürmchen so verteidigst , bestimmt findest du das noch gut das er als Herausforder nicht zum Welmtmeister fahren will , weil du deinen angehimmelten Sturm als Wm sehen willst , und übrigens ist Povetkin bereits WM , dein Stürmchen nicht und jetzt mach den Kopf zu

  5. @ Panis

    der Einzige, der hier blöd „schwafelt“ bist Du Voll.pfosten – Sturm wird wieder Weltmeister und zwar gegen einen Barker, den auch nicht jeder mal so im Vorbeigehen boxt!

    Einfach mal Leistung anerkennen und selber etwas auf die Beine stellen, anstatt hier nur Dünnsch.iss abzusondern! 😉

  6. 1.Felix Sturm ist nicht mehr der boxer was er mal war das geld hat ihn weich gemacht kämpft nur gegen flaschen.
    2.War die letzten jahre ziehlich eigebildet hatte auch keine ruckkampf klausel gegen geale vereinbart weil er gedacht hat er gewinnt die flasche. Da hat ersich woll geirrt.

    3.DAs ganze gelaber wo der kampf stattfindet oder nicht spielt keine rolle gegen Barker wird er verlieren.

    Barker hat gegen einen sehr starken geale gekämpft und gewonnen und gegen martinez hatte er auch einen guten kampf gehabt.

    Soll doch der kampf auch in Deutschland steigen damit sich dieser möchtegern Sturm richtig blammiert und aufs maul griegt.

    Alle wo meinen Sturm hätte noch was drauf die leben ihn Ihrer Traumwelt. Ich hoffe der kampf kommt bald und Sturm bekommt seine verdiente niederlage.

  7. @ The Fan:

    Das muss wahre Liebe sein.. 😉

    Spaß beiseite, wer hier aber Barker jegliche Siegchancen gegen einen maximal mittelprächtigen Gegner, wie es Sturm nun mal inzwischen ist, abspricht, sollte sich doch fragen, wieviel Objektivität in dieser Einschätzung steckt.
    Realistisch gesehen kann das ein absolut knappes Gefecht auf Augenhöhe sein, nicht mehr und nicht weniger.
    Gegen die wahren Topleute hätten mMn beide das Nachsehen und das deutlich!!

  8. „Der Grund dafür könnte sein, dass er nur auf Einnahmen aus Großbritannien und neutralen Ländern zählen kann, da unser Sender Sat.1 uns klar zu verstehen gegeben hat, dass sie nur interessiert wären, wenn der Kampf in Deutschland stattfindet.”

    Also will man Barker erpressen in Deutschland zu boxen,damit alles schön nach Sturms Willen läuft einschließlich dem Kampfurteil.

    Barker ist doch der Weltmeister.

    Man kann da echt die Lust am Boxsport verlieren,durch solche „Sportler“ und Machenschaften.Bei Abraham ist es dasselbe.

  9. Scheiß auf das Windchen^^ Barker ist WM und gut ist, entweder wird sich geeinigt oder Windchen muss das Ergebnis einer Purse bid in Kauf nehmen, …. falls es dazu kommt! Aber generell sollte es merh anch dem WM gehen, sprich der WM gibt vor wo er boxt, wo ist der Hunger von Windchen????? Jemand mit Hunger wüder nach England gehen und Barker was auf sMaul hauen!!! Aber Windchen ist halt nur ein Lüftchen………sollte er denncih nach England gehen und ne gute Leistung abliefern, wäre ich auch zufrieden,…Hauptsache kein Gelaber und kein Sat1 Krimi und so

  10. Um Gottes willen warum schwatzen wir hier noch von dem bosnier…..der ist sowieso schon übern Berg …. Genauso wie sein armenischer Kumpel der nur durch Onkel Sauerland zum ph wurde ….. Mir egal am we gibt es richtiges boxen ….schei.s.s. Auf sat 1 dmax rules

  11. Für mich ist Barker kein richtiger WM.Er ist ein guter Durchschnitt. Wenn der Kampf in England stattfinden sollte
    wird Sturm kaum Chancen haben nach Punkten zu gewinnen.Einen Knockout traue ich dem lieben Adnan nicht zu.

  12. Leonidas ist das feigste und widerlichste Stück Schei$se, das jemals in einen Boxring geklettert ist! Nach den Klits natürlich! Falls ich der Mu$chi jemals auf der Strasse begegne, werd ich ihr eine Schelle verpassen, vielleicht schlägt sie mir dann die Visage ein, aber die hat sie definitiv vedient! 😀

  13. MainEvent sagt:
    12. September 2013 um 12:30

    Adnan sollte der Kampf platzen, Golovkin hat noch einen Termin frei im Dezember
    (vorausgesetzt verletzungsfreier Sieg gegen Stevens )
    ——————————-
    So isses! Die 37 Sekunden nimmt sich GGG bestimmt Zeit!

  14. Der Kampf muss in England stattfinden. Hoffentlich ist der Ring dann rutschfest ausgelegt, damit Barker nicht auf Catics Dünnpfiff ausrutscht. Catic hat die Hosen voll wie nur was, darum reisst er immer so das Maul auf, muss sich immer zuerst Mut machen. Im Vergleich zu ihm sind die Klitschkos für mich die Helden des Jahrhunderts. Unsympath hoch 100.

  15. Es ist doch ganz einfach. Wenn sich beide nicht einigen können, dann kommt es halt zur Purse Bid. Dann bestimmt das Team, dass am meisten Kohle locker machen kann wo geboxt wird.
    Seit wann muss ein Herausforderer zwingend im Land des Champions boxen? Haben hier einige was nicht mitbekommen? So gut wie alle Sauerland Weltmeister haben ihren Titel in Deutschland gewonnen. Seit wann ist das Boxgeschäft fair?
    Dass sich Catic alias Stürmchen zu einem höchst unsympatischen, weltfremden, arroganten, unmoralischen Paviangesicht entwickelt hat dem man nicht einmal den Dreck unter seinen Fingernägeln gönnt ist eine ganz andere Sache. Seit dem er von Universum weg ist (und sich von Sdunek trainieren lässt) hat er nur noch eine große Fre sse, aber viel zu wenig dahinter. Leider regiert Geld die Welt, besonders im Profiboxen.

  16. da bin ich mal auf die Purse Bid gespannt, im gegensatz zu vielen anderen würde ich Sturm in Topform auch in England einen Punktsieg zutrauen…hoffe auch das der Kampf in England stattfindet, halte von diesen ganzen Purse Bids sowieso nichts, weil die Kämpfe dadurch noch mehr verschoben werden bis es zur einigung kommt, außerdem sollte der WM auch bestimmen wo geboxt wird…aber so ist leider geld regiert die welt
    die einzige Purse Bid über die ich mich allerdings freuen würde, wäre wenn ein Rematch Ward vs Froch zu Gunsten Froch in England entschieden wird..

  17. Sturm ist ein arrogantes Stück Schei..e der Boxerisch nicht sonderlich viel zu bieten hat und auch gegen Barker verlieren wird,Stürmchen sollte weniger Labbern und mal Taten folgen lassen,er ist Pflichtherausforderer und soll gefälligst in England antretten ich Hoffe Team Barker setzt sich durch.

  18. So wie es jetzt aussieht, wird Geale’s Promoter Shaw einer IBF-Jury Indizien präsentieren welches das Scoring von Judge Ortiz in Frage stellz. Shaw hat jetzt 10 Tage Zeit die Jury zu überzeugen. Sollte Shaw dies schaffen, wird die IBF umgehend ein Remtach anordnen. Wenn nicht wird Eddie Hearn gebeten Verhandlungen mit Stürmchen aufzunehmen.

    Na da hoffe ich mal, dass die IBF ein Rematch zwischen Geale und Barker anordnet.

Schreibe einen Kommentar