Barker vs. Sturm am 7. Dezember in London?

Felix Sturm, Fritz Sdunek ©Team Sturm.
Felix Sturm, Fritz Sdunek © Team Sturm.

Der WM-Kampf im Mittelgewicht zwischen IBF-Champion Darren Barker und seinem Pflichtherausforderer Felix Sturm könnte am 7. Dezember in London stattfinden. Barkers Promoter Eddie Hearn würde den Kampf gerne in Barkers Heimatstadt veranstalten, der Matchroom-Boss schließt aber auch einen Kampf in Deutschland nicht aus, falls von Sturm ein finanziell lukratives Angebot kommt.

„Wir ziehen den 7. Dezember in Betracht, und das ist ein Kampf, den wir sehr gerne nach London bringen würden“, sagte Hearn gegenüber Sky Sports. „Die Börsenverteilung zugunsten des Champions beträgt 75/25, und ich habe keinen Zweifel, dass sie mit einem sehr verlockenden Angebot kommen werden, den Kampf in Deutschland zu veranstalten. Falls das passiert, werden wir es in Betracht ziehen, ich glaube aber, dass wir den Kampf nach London bringen können.“

© adrivo Sportpresse GmbH

47 Gedanken zu “Barker vs. Sturm am 7. Dezember in London?

  1. Ich lach mich schlapp …. Als ob Sturm in England antritt was bei einer weiteren Niederlage das Ende seiner Karriere sein könnte .

    Sturm SAT1 wird ohne mit der Wimper zu zucken freiwillig 1 Millionen anbieten um den Kampf nach Deutschland zu holen , für SAT1 geht es um Einschaltquoten und für Stürmchen geht es darum Heimvorteil zu haben die Punktrichter schmieren das komplette Programm .

    Bitte lasst den Kampf in England statt finden und Sturm wird eine weitere Niederlage einstecken , ansonsten geht es mit Sturms Gurken Gegner Boxen noch Jahre lang weiter.

  2. egal ob in London oder sonstwo..Felix Sturm ist Ende des Jahres wieder Weltmeister!!

    Danach geht dann das Gerede wieder los „..aber vor Golovkin rennt er weg“

    GGG soll erstmal bißchen Qualität statt Quantität nachlegen – was bringen mir 5 Kämpfe im Jahr, wenn nur ein halbwegs vernünftiger Gegner dabei ist?!

    Ich tippe sogar auf einen Knockout-Sieg für Felix gegen Barker – Leberhaken 😉

  3. FELIX STURM sollte sich endlich wieder voll aufs Training konzentrieren,nur so kann er an die Leistung gegen de La Hoya anknüpfen.Den sein Kontostand und seine Frau verblenden ihn total.

  4. @ RoyalFart: es gibt also nur sturm. wie wärs denn mal dass GGG seine Pflichverteidigung macht. sturm wurde immer vorgeworfen er hat 3 jahren nicht pflichtverteidigt. naja und golovkin. der hat noch nie pflichtverteidigt. wie wäre es mal mit murry dem PH und interims wm. wenn sturm von golvkin weggelaufen ist, dann läuft ggg jetzt von murray weg!

  5. @ brennov und @ The Fan:
    Ich kann Eure Komentare auch verstehen, ich glaube nicht, dass alle Sturm insgesamt für einen schlechten Boxer halten. Er hatte vor ein paar Jahren seine beste Zeit, er hatte vor allem auch technisch sehr gute Fähigkeiten (insbesondere sein Jab).

    NERVIG finde ich (und da spreche ich glaub ich im Namen vieler), dass er den Namen Golovkin NIE in den Mund genommen hat, obwohl dieser jahrelang sein Pflichtverteidiger war. Umgekehrt wurde er mehrfach von GGG herausgefordert. Dieser Wehrmutstropfen bleibt da einfach hängen und der Kommerzsender Sat.1 versucht zusammen mit ihm die eigentliche Boxsituation zu verschleiern.

  6. hari sagt:

    der kampf muss im gym von felix sturm in leverkusen statt finden .im vorprogramm möchte ich den zukünftigen champion maurice weber und konni konnrad sehen .
    ———————————————————————-

    hari so siehts aus! 😀 Wenn diese undercard klar ist, dann besorg ich mir ein VIP ticket für die erste reihe.

  7. matthias sagt:

    Felix Sturm wird immer den Menschen in Erinnerung sein als der mann der nie gegen Golovkin boxen wollte.
    ——————————————————————–

    Und er wird in die geschichte eingehen, als die größte Pu.ssy des Boxens!

    Da lobe ich mir solche leute wie Cleverly. Lieber gegen Kovalev K.O. gehen, anstatt die leute mit „ich will immer gegen die besten kämpfen“ vollzusülzen und sein wort nicht zu halten.

    Und Kovalev war sogar nur eine freiwillige titelverteidigung. Cleverly hat einfach e.ier, davon versteht Adnan Sturm nunmal nix.

  8. Ich hoffe Sturm kämpft in D , wird sowieso verlieren. Verliert noch eine Stange Geld dabei.

    Felix Sturm wird immer den Menschen in Erinnerung sein als der Mann der nie gegen Golovkin boxen wollte.

    Klasse!

  9. @RoyalFart: ich weis, dass visa probleme vorgeschoben wurden. aber hallo das ist ne PV, da muss es erst mal nen purse bid geben. golovkin hat bisher nur flaschen geboxt. murray wäre der erste aus den top 10. aber du kannst auch selber mal googlen, sturm hat seinen titel gegen geale verloren und der hat ihn dann niedergelegt!

  10. brennov sagt:
    @RoyalFart: ich weis, dass visa probleme vorgeschoben wurden. aber hallo das ist ne PV, da muss es erst mal nen purse bid geben. golovkin hat bisher nur flaschen geboxt. murray wäre der erste aus den top 10. aber du kannst auch selber mal googlen, sturm hat seinen titel gegen geale verloren und der hat ihn dann niedergelegt!
    —————————–

    Sturm hat noch nie einen Gegner besiegt, der auch nur annähernd die Klasse eines Macklins, Proska oder Stevens hatte!

  11. So ganz stimmt das ja auch net was z.b. rich_cro sagt das sturm den namen golovkin nicht erwähnt. Und zwar glaub ich mich zu erinnern das sturm nach dem fight gegen zbik sagte ihn könne niemand aufhalten auch ein golovkin nicht. Zumindest hat er ihn mal erwähnt 😉

  12. brennov sagt:
    @ simon: mach dich nicht lächerlich sturm hat nicht nur leute wie macklin besiegt er hat sogar manklin besiegt.
    ——————————-

    Sturm ist gegen Macklin gnadenlos untergegangen

  13. brennov sagt:
    @ simon: wenn man es so sieht dann muss man aber auch sagen, dass sturm de la hoya besiegt hat. und der sicher 100 mal mehr klasse als macklin
    ———–
    Sturm hat gegen De La Hoya ja auch nicht verloren, aber de la Hoya hatte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel Klasse, er war schon lang über den Berg

  14. Sturm kämpft in England.? Haha, guter Witz.Der arme Barker der eigentlich gegen Geale verloren hat, kann niemals
    in Deutschland gewinnen.Nach England wird sich Sturm nicht trauen.Und wenn doch dann zeigt er endlich mal
    Ei.er die Pussy.

  15. @ Snoopy: „Und zwar glaub ich mich zu erinnern das sturm nach dem fight gegen zbik sagte ihn könne niemand aufhalten auch ein golovkin nicht. Zumindest hat er ihn mal erwähnt ;)“

    Golovkin kann ihn nicht aufhalten, weil Sturm nicht gegen ihn kämpft… 😉

  16. Für mich ist Sturm vs. Barker absolut 50/50.
    Ich bin halt nur ziemlich erstaunt, dass Sturm tatsächlich (genau wie AA) schon wieder um die WM boxen darf. Radosevic bzw. der geschenkte Sieg gegen Shihepo sind keine Empfehlungen, aber man hat sich ja jetzt jeweils auch brav den schwächsten WM herausgepickt.
    Sollte Sturm gewinnen, ist er sowieso wieder die gefühlte Nr. 1, und dann dürfen Anfänger wie Golovkin oder Quillin den Namen Felix Sturm nicht mal in den Mund nehmen.
    Felix hat schließlich schon in den USA geboxt, gegen Oscar de la Hoya, den physisch ausgewachsenen MW, der ja eigentlich HW war.
    Wann war der Fight eigentlich? Traurig, wenn dies das Karrierehighlight von Sturm war!
    Besser war das hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=LWtM5OntKRo
    PS: Erstaunlich, dass es noch eine Steigerung zu Günter-Peter Ploog in der Vergötterung von Felix Sturm gibt. Lieblingssatz: „Was ist das nur für ein Boxer, dieser Felix Sturm.“
    Doch das Trio infernale Andrea Kaiser, Matthias Killing und Markus Beyer toppt das beinahe noch, und Alex von der Groeben steht denen in kaum etwas nach.
    Die Kaiser hat sich ja jetzt von Lars Ricken getrennt; vielleicht gibt es ja bald nach den Kämpfen noch Nachschlag: Jasmin Sturm vs. Andrea Kaiser und anschließend Sylvie van der Vaart vs. Sabia Boulahrouz 😉

  17. @El Demoledor:

    Gebe dir in vielen Punkten recht.

    Sat.1 macht sich zum Clown mit deren Box-Kommentierung. Ist zwar schön, dass es noch einen Sender gibt, der auch Boxen ausstrahlt, aber die reden nur um den heißen Brei, verkennen die Box-Realität und halten die Zuschauer teilweise für naiv. Wann haben die jemals erwähnt, dass Sturm in diesem Jahr schon einen WM-Kampf angeboten bekommen hat von GGG, um die WBA-Krone zu boxen?
    Die machen sich in Wahrheit einfach lächerlich.

  18. Sturm hat de la Hoya vorgeführt 😀 😀
    Ale Punktrichter haben es anders gesehen, so ein Pech aber auch.
    Er rächte sich dafür an Ronald Hearns und Koji Sato, bewies sein einzigartiges Können gegen Khoren Gevor, Randy Griffin, Mathhew Macklin, Martin Murray und Sam Soliman.
    Wer jetzt noch erzählt Felix „The Fightör“ Catic sei nicht der beste, der wid von künftigen Weltmeistern Maurice Weber und Konni Konrad derbe auf die Fr,essleiste bekommen. Zum krönenden Abschluss werden die jenigen noch von P4P-Queen Susi Kentikian gefistet.

Schreibe einen Kommentar