Top News

Bailey vs. Jones: IBF-Weltmeisterschaft am 9. Juni in Las Vegas

Randall Bailey, Said Ouali ©Rob Hufschmitt.

Randall Bailey, Said Ouali © Rob Hufschmitt.

Das Vorprogramm der Weltergewichts-WM zwischen Manny Pacquiao und Timothy Bradley am 9. Juni im MGM Las Vegas nimmt langsam Gestalt an: Randall Bailey (42-7, 36 K.o.’s) wird gegen das ungeschlagene Talent Mike Jones (26-0, 19 K.o.’s) um den vakanten IBF-Titel im Weltergewicht boxen.

Es handelt sich dabei um den von Andre Berto niedergelegten Titel, der seinen Gürtel zugunsten eines Rematches gegen Victor Ortiz aufgab. Der 37-jährige Bailey ist ein ehemaliger Weltmeister im Halbweltergewicht, der im Weltergewicht zum ersten Mal um einen bedeutenden Titel boxt. Der 28-jährige Jones hat schon ein Mal im Vorprogramm von Pacquiao gekämpft: im November 2010 lieferte sich der ungeschlagene Mann aus Philadelphia auf der Undercard von Pacquiao vs. Margarito ein überaus spektakuläres Gefecht mit dem Mexikaner Jesus Soto Karass.

Physisch hat der um neun Jahre Jones sämtliche Vorteile auf seiner Seite: mit 1,83 Metern ist Jones deutlich größer als Bailey (1,75 Meter), zudem verfügt er über die klar schnelleren Beine. Allerdings muss der Top Rank-Fighter vor Baileys Schlagkraft, die ihm den Spitznamen “The Knockout King” eingebracht hat, stets auf der Hut sein.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

David Tua: Karriereende oder nicht?

Nächster Artikel

Sebastian Zbik: Höhentraining in Zakopane für Sturm

Keine Kommentare

Antwort schreiben