Top News

Back with a bang – ‚Dynamite’ Dubois meldet sich zurück

Back with a bang – ‚Dynamite’ Dubois meldet sich zurück

Bei seinem Comeback gegen den Rumänen Bogdan Dinu im britischen Telford, hat Daniel Dubois keine Zeit verschwendet und gezeigt, dass auch nach seiner Verletzungspause wegen eines Augenhöhlenbruchs mit ihm zu rechnen ist.

Schon in Runde 2 schickte Dubois seinen erfahrenen Gegner am Ende einer Schlagserie mit einer Rechten auf die Bretter. Bogdan Dinu kam nicht mehr rechtzeitig auf die Beine und wurde von Ringrichter Marcus McDonnell ausgezählt: KO-Sieg für Dubois in der zweiten Runde.  

Quelle: BT Sport

Mit seinem Sieg holte sich der 23 Jahre alte Boxer aus London den WBA-Interim-Gürtel und ist damit obligatorischer Herausforderer des regulären WBA-Champions Trevor Bryan.

Und so wird die WBA-Titelsituation noch undurchsichtiger, als sie es ohnehin schon ist, denn auch „champion in recess“ Mahmoud Charr kann – zumindest theoretisch – dieses Recht für sich beanspruchen. Dass es daneben noch „Superweltmeister” Anthony Joshua und Gold-Champion Robert Helenius gibt, macht den „Titelsalat“ nicht besser.

Bevor es aber gegen Trevor Bryan geht, will Dubois noch eine Rechnung begleichen: im Rematch mit Joe Joyce: „Ich möchte das klären, ich möchte einen Rückkampf haben.“ erklärte Dubois nach seinem Sieg über Bogdan Dinu im Interview.

Joe Joyce hat seit dem Sieg über Dubois im vergangenen November nicht mehr im Ring gestanden. Ein möglicher Kampf gegen WBO-Pflichtherausforderer Oleksandr Usyk scheint vorerst geplatzt, Usyk wird im Sommer möglicherweise auf Anthony Joshua treffen. Und Joyce ist angeblich dazu bereit, gegen Marco Huck anzutreten. Die EBU hat eine Purse bid für „Huck vs Joyce“ festgelegt, die Gebotsfrist endet am 14. Juni um 12 Uhr mittags.

Frank Warren, der sowohl Dubois als auch Joyce promotet, hat aber für Dubois wohl andere Pläne als einen Rückkampf gegen ‚Juggernaut‘ Joyce. Wie es heißt, soll Daniel Dubois Ende Juli schon wieder im Ring stehen, als potenzielle Gegner werden Carlos Takam und EBU-EU-Meister Tony Yoka gehandelt.

Trotzdem könnte „Daniel Dubois vs Joe Joyce II“ irgendwann danach doch noch kommen. Und ein Kampf gegen WBA-Champ Trevor Bryan? Wenn ich die WBA-Regularien richtig verstehe, haben Bryan und Don King 12 Monate Zeit, bevor der US-Amerikaner seinen Titel gegen Daniel Dubois verteidigen muss. Falls Don King nicht doch wieder seine Beziehungen spielen lässt.

Voriger Artikel

Agit Kabayel schlägt Kevin Johnson

Nächster Artikel

Boxpodcast 298 – Wurden Kämpfe gekauft? Schwere Betrugsvorwürfe gegen Alexander Kage

4 Kommentare

  1. 6. Juni 2021 at 17:19 —

    Dubios wird wieder gegen einen guten Boxer mit Punch k.o. gehen, seine Deckung und Defensive ist einfach nur unterste Schublade. Ein Kampf gegen Chisora oder Whyte wären interessant.

    • 6. Juni 2021 at 18:55 —

      Absolut richtig..
      Sollte er direkt wieder vs Joyce antreten, würde er wahrscheinlich wieder den Kürzeren ziehen..

    • 7. Juni 2021 at 10:14 —

      gegen chisora ja. gegen wyhte gehen bei dubois auch ganz schnell die lichter aus!

  2. 7. Juni 2021 at 02:13 —

    Hatte mir von Dinu eigentlich etwas mehr erhofft, zumindest mal das er ernsthaft versucht mitzuboxen!
    Guter Ko-Sieg von Dubois, aber leider wurde er nicht wirklich gefordert und ob er psychisch tatsächlich die Niederlage gegen Joyce überwunden hat steht noch in den Sternen!

Antwort schreiben