Top News

Aydin verliert ersten Kampf unter Booth gegen Soto Karass durch Mehrheitsentscheidung

Selcuk Aydin ©ARENA.

Selcuk Aydin © ARENA.

Der türkische Weltergewichtler Selcuk Aydin (23-2, 17 K.o.’s) musste auf der Showtime-Veranstaltung in Las Vegas die zweite Niederlage seiner Profilaufbahn hinnehmen. In seinem ersten Kampf unter Trainer Adam Booth zeigte Aydin zwar einige neue Ansätze, der neue Stil erwies sich gegen den Mexikaner Jesus Soto Karass (27-8-3, 17 K.o.’s) aber nur stellenweise als effektiv.

Aydin startete zwar recht gut in die erste Runde, wo er sich mit einigen harten Treffern Respekt verschaffen konnte, ab der zweiten Runde übernahm Soto Karass aber das Kommando und bestimmte mit seiner hohen Schlagfrequenz das Geschehen. Aydin boxte zu eindimensional, vernachlässigte seine Führhand und versuchte vor allem, harte Einzelschläge ins Ziel zu bringen.

Soto Karass gelang es ab der vierten Runde, Aydin mit seinen Körpertreffern zurückzudrängen, Aydins Schlagfrequenz ging dadurch noch weiter zurück. Erst ab der achten Runde fand Aydin wieder besser in den Kampf zurück, weil seine Schläge nun gerader kamen und er seine Konter dadurch besser ins Ziel brachte.

In der letzten Runde dominierte allerdings wieder Soto Karass, der neben seinen zahlreichen Körpertreffern auch einige sehr gute Kombinationen zum Kopf traf. Das Urteil ging mit 95-95 und zwei Mal 97-93 für Soto Karass durchaus in Ordnung, der Mexikaner, der nur drei seiner letzten acht Kämpfe gewinnen konnte, hat seiner Karriere mit diesem Sieg gegen die #3 der WBC-Rangliste wieder neuen Schwung verliehen. Aydin hätte sich für seinen ersten Kampf unter einem neuen Trainer wohl einen leichteren Gegner aussuchen sollen.

“Ich habe heute mehr eine boxerische Linie verfolgt”, sagte Soto Karass im Interview mit Jim Gray. “Das habe ich heute gezeigt. Ich wollte nie zurücktreten. Mein Team wusste immer, dass ich über die nötige Qualität verfüge. Mein Ziel ist nach wie vor ein Titelkampf.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Gute Einschaltquote für Golovkin auf HBO

Nächster Artikel

Matthysse bleibt mit Erstrunden-K.o. gegen Dallas weiterhin auf WM-Kurs

49 Kommentare

  1. 300
    27. Januar 2013 at 06:58 —

    Verdammt….ich hätte nie auf diesen Lahmacun setzen sollen,.. von dem ich übringens nie einen Kampf gesehen habe…dachte mit Adam Booth im Rücken ….naja….dieses Wochenende kann ich abhacken…

  2. jemil.225
    27. Januar 2013 at 07:08 —

    hahahaha Lahmacun besser zigaarabörek

  3. Florian
    27. Januar 2013 at 07:09 —

    Jetzt ist es amtlich Öner kann den Laden dicht machen. Aydin wird in den USA nichts mehr reissen, Solis hat schiss vor halbwegs guten Leuten und Teper ist noch zu unerfahren und auserdem sehr Verletzungsanfällig.

  4. jemil.225
    27. Januar 2013 at 07:12 —

    jetzt habe ich hunger bekommen auf Lahmacun chi köfte ullannnnnnnnn Aydin du zigaarabörek

  5. jemil.225
    27. Januar 2013 at 07:16 —

    Öner soll filme drehen ist besser.. ich freue mich auf seine verfilmung

  6. 300
    27. Januar 2013 at 07:29 —

    @ jemil.225
    Öner wurde schon verfilmt…aber damals hieß er noch Forrest Gump

  7. Tommyboy
    27. Januar 2013 at 08:54 —

    M.c.H

    GUTEN MORGEN! Wie schauts punkte mäßig für uns aus?
    Ich glaub ich hab verschi… 🙂 oder?

  8. Bernd Bönte
    27. Januar 2013 at 08:57 —

    Türken haben nix drauf außer eine große klappe zu haben.

  9. Marco Captain Huck
    27. Januar 2013 at 08:59 —

    @tommyboy
    wir haben beide verkackt…. Einen Moment ich rechne kurz nach

  10. Marco Captain Huck
    27. Januar 2013 at 09:03 —

    Du: 56 PTS
    Carlos: 43 PTS
    Tom: 24 PTS
    Ich: 43 PTS

  11. dalein
    27. Januar 2013 at 09:20 —

    Tommyboy, kannst du selbst zählen/rechnen/lesen/schreiben/alleine essen und aufs klo gehen?

  12. Tommyboy
    27. Januar 2013 at 09:50 —

    Dalein

    Bist neidisch das er jetzt für mich zusammen zählt? 🙂
    Wen du willst kannst du ja nächstes mal für uns zusammen zählen 😀

  13. Inside wissen
    27. Januar 2013 at 09:51 —

    Also haben die sich zu früh was vorgenommen.
    Er hätte noch zeit gebraucht und schlecht ist er keine Male nur
    Im boxen zählt die Führhand.
    Schade für Öner weil jetzt wird’s eng.
    Ein jocker hat der glaube ich nicht .

  14. Tommyboy
    27. Januar 2013 at 09:59 —

    M.c.H

    Ich 56 WoW! Ich dachte ich hätte weniger, das is net schlecht.
    Und danke für zusammen zählen den hier gibts leute die neidisch sind 😀 und es nicht verstehen das wir in die Top 5 wollen. Dalein oder andere die so denken wie er kotzen sich bestimmt an das sie keine freunde haben 😉

  15. Tommyboy
    27. Januar 2013 at 10:01 —

    M.c.H

    Wer zählt heute?

  16. Tommyboy
    27. Januar 2013 at 10:06 —

    M.c.H

    Kann das sein das wir jetzt neben einander in der Ragliste stehn, auf dem gleichen Platz? 🙂

  17. Khalito
    27. Januar 2013 at 10:34 —

    Öner soll’s lieber mit ner döner Budde versuchen 🙂

  18. Marco Captain Huck
    27. Januar 2013 at 10:46 —

    Tommyboy
    ich glaube in der Rangliste bin ich noch 4 Punkte vor dir. Ich mach vielleicht die Wochenergebnisse

  19. JohnnyWalker
    27. Januar 2013 at 10:50 —

    @ MCH

    ist schon pas.siert, musst nur noch die Rangliste machen, wenn du willst.

  20. Marco Captain Huck
    27. Januar 2013 at 10:53 —

    Johnny Walker
    Dankeschön

  21. Smokin Joe
    27. Januar 2013 at 11:10 —

    Öner und Arena sind endlich Geschichte! Ich freu mich das dieser Motherf.ucker jetzt pleite ist! Jetzt kann er als Journeyman im Schwergewicht selbst in den Ring steigen für 50€ dir Runde 😀 sonst wird er mit Boxen nicht mehr viel zu tun haben

  22. fewi
    27. Januar 2013 at 11:13 —

    Aladin kann um die Türkische Meisterschaft boxen, mehr ist nicht drinn

  23. rampage1
    27. Januar 2013 at 11:34 —

    öner kann trotzdem geld verdiennen mit anderen sachen zb; Kuhhandel, Dönerbude aufmachen

  24. Carlos2012
    27. Januar 2013 at 12:03 —

    Das macht doch keinen Spaß mehr.Da setzt man auf Leute die angeblich Favorit sind und was Passiert?Diese Teletubies kac..ken richtig ab.Ne Leute,so kannst nicht weiter gehen.Gut das ich die Kämpfe nicht gesehen habe.Sonst wäre ich wahrscheinlich durchgedreht.Selcuk Aydin ist Wurst.Besser Gesagt ein Ka. ckwurst.Das wars wohl mit seiner Amerika Karriere.So jetzt trtinke ich erstmal eine Flasche Lech Bier.Ohhhhh,tut das Gut.Prost

  25. ghetto obelix
    27. Januar 2013 at 12:27 —

    Das wars jetzt mit der angeblich großen Karriere auf Showtime!

  26. rampage1
    27. Januar 2013 at 13:01 —

    schade für aydin
    aber wer das gewisse etwas hat um erfolgreich zuwerden wird es auch nie !

  27. ghetto obelix
    27. Januar 2013 at 13:31 —

    Entweder er verprügelt wieder in der Türkei irgendwelche Busfahrer oder er bleibt in den USA und wird Journeyman.

  28. Ferenc H
    27. Januar 2013 at 14:38 —

    Ich hatte Marco Huck ja schon geschrieben das Aydin ein Gammler ist und gegen “Jesus” nicht gewinnen wird 😉 Naja freuen wir uns aufs nächste WE das Jahr ist noch jung

  29. Bush
    27. Januar 2013 at 15:35 —

    Aydin hätte in der Türkei/Deutschland bleiben sollen. Seine Erfolgsquote in den USA ist Gleich Null.

  30. randolf
    27. Januar 2013 at 16:00 —

    ich hab schon immer gesagt, die kleinen osmanen können sich nicht mit diesen azteken(latinos messen).weder urkal noch samil san waren erfolgreich gegen die typen.also lieber in deutschland bleiben und polen und tschechen verprügeln und sich dann in der dönerbude feiern lassen. mfg randolf

  31. patron
    27. Januar 2013 at 17:23 —

    ihr machts euch über die türken lustig nennt mir man einen guten deutschen boxer ihr Kartoffel bauern

  32. norther
    27. Januar 2013 at 17:56 —

    @patron
    Felix Sturm

  33. patron
    27. Januar 2013 at 18:49 —

    @norther
    das ist jetzt nicht dein ernst, der einzige Grund warum der sich deutsch verkauft ist weil er dadurch viel mehr verdient das ist nicht mal sein echter scheiss Name. ich mein deutsch

  34. randolf
    27. Januar 2013 at 18:52 —

    felix sturm ist kein deutscher boxer!!! aber es gab in vergangenheit den henry maske, den sebastian sbik, den mario veit,den markus beyer !!! alles leute die weitaus erfolgreicher waren als die türkischen jungs!!! ahja und der brähmer der jürgen brähmer weitaus bekannter als diese türkenboxer!!!

    aber lenkt nicht ab!!! der aydin hat sich getraut den latinos zu drohen!!hahahahah der wird wenn er schlau ist nicht mehr an diesen boxplaneten denken!!! und ausserdem die wollen den da auch nicht sehen!!! passive boxer sind dort nicht gewünscht!!!

  35. patron
    27. Januar 2013 at 19:12 —

    seh schon alles grosse namen mit grossen kämpfen :-)du hast den axel vergessen lol

  36. Smokin Joe
    27. Januar 2013 at 19:17 —

    Anscheinend gibt es hier viele die einen Hass gegen Türken haben und gleichzeitig keine Ahnung davon haben wie das Boxgeschäft funktioniert!

    1. Wenn ein Boxer irgendwo als aussenseiter Boxt verliert er 100% mit punkten! er muss seinen gegner KO Schlagen!

    2. Zbik, Veit, Brähmer und Beyer hätten im Ausland nie einen Kampf gewinnen können! Und haben auch nie einen Kampf draussen gemacht ausser Zbik gegen einen G.ay und den hat er auch verloren.

    3. Selcuk Aydin hat gestern verloren und das ist die Schuld von Öner und Adam Booth!
    der hat ihm versucht David Hayes Kampfstil bei zu bringen und ihn dazu gezwungen! Ein Boxer darf nie 10 Trainer wechseln! sonst wird er wie ein Kasper hin und her gerissen und jeder erzählt ihm was anderes, bis er nichts mehr von dem allem kann!

  37. Franky
    27. Januar 2013 at 19:35 —

    @smokin joe

    beyer wurde in england weltmeister…

  38. norther
    27. Januar 2013 at 19:50 —

    @patron
    Sturm ist so deutsch wie Weißwurst und Sauerkraut genauso wie Gutknecht oder Gerber, alles tolle deutsche Jungs die schon in Deutschland geboren wurden und deshalb deutsch sind.

  39. norther
    27. Januar 2013 at 19:51 —

    @patro
    *Ironie off*

  40. patron
    27. Januar 2013 at 20:12 —

    wenn du meinst die bitschko brüder würdest du am liebsten auch einbürgen und scheisse sogar wenn er deutsch wäre der hat sich den wba titel gekauft hat nur zuhause geboxt und immmer wenn es schlecht für ihn aussah wissen wir alle wie es ausgegangen ist

  41. patron
    27. Januar 2013 at 20:16 —

    und wie viele deutsche kennst du die bosnisch als ihre Muttersprache bezeichnen

  42. Smokin Joe
    27. Januar 2013 at 20:22 —

    Sturm ist eigentlich ein Chinese der in Deutschland geboren ist und Bosnisch als Muttersprache kann 😉

  43. Eierrübe
    27. Januar 2013 at 20:48 —

    Öner Döner das wäre doch ein super Konzept für diese Dönerbirne.

  44. Eierrübe
    27. Januar 2013 at 20:49 —

    Sturm ist kein Chinese er ist eigentlich von dem kleinen Naturvölkchen, welches im Dschungl lebt in Südamerika, dieses Volk nennt sich Hosenpuper Stamm. Da kommt er ursprünglich her.

  45. Smokin Joe
    27. Januar 2013 at 22:05 —

    sturm ist ein tranvestit

  46. Smokin Joe
    27. Januar 2013 at 22:06 —

    transvestit

  47. Türkische Panzerfaust
    29. Januar 2013 at 23:10 —

    ihr seit kleine pc junkies die hier im internet über Türken lästern. Zeigt mir einen deutschen Weltergewichtler der es mit Selcuk Aydin aufnehmen kann, es gibt keinen. Achja felix sturm ist gebürtiger bosnier namens adnan catic. er benutzt seinen deutschen namen um erfolgreich und anerkannt zu werden in deutschland. markus beyer ist ne pfeife gewesen hat seine titel gegen eine englische pfeife gewonnen und wurde 2 mal ko geschlagen einmal davon durch glen catley der wirklich alles andere als besonders gut war. kessler hat ihn brutal ko geschlagen. beyer kam soweit durch sauerland weil der ein starker promoter ist aber auch nur in europa in den usa hat er immer noch nichts zu melden hahahahah. henry maske genauso ne pfeife gegen ausgesuchte gegner gekämpft und das immer in deutschland wo er sowieso bevvorzugt wurde. nennt mir einen weltklasse boxer den er geboxt hat. warum hat er nicht gegen roy jones oder james toney geboxt? weil er keine chance gehabt hätte. ottke genauso flaschen geboxt und 90 % weggelaufen. das einzige was er hatte war ne gute lunge. gerber ist russlandeutscher angeblich. aber mehr russe als zugegeben 😉 und trotzdem ne flasche

    Jetzt mal zu Selcuk Aydin. der junge hat talent und power. man hat das gesehen in seinem guerrero kampf. er ist noch nie zu boden gegangen wurde noch nie angezählt das soll schon was heissen.
    seine schwäche besteht darin dass sein punchvolume also die frequenz seiner schläge zu gering ist. als weltergewichtler sollte er schon versuchen pro runde 50 schläge zu machen. hätter er das gegen karass gemacht hätte er gewonnen. gegen guerrero hätte das sogar zum ko geführt, da guerreo 2 mal angeschlagen war und Selcuk einfach mehr power hatte.
    diese möchtegern beinarbeit finde ich unnötig die ihm booth aufgeschwätzt hat. selcuk sollte bei seiner alten taktik bleiben aber seine schlagfrequenz erhöhen. dazu sollte er auch etwas mehr rein und raus gehen. schläge im reingehen setzen und wieder raus gehen, ab und zu auch mal ne 4er kombination bringen körper körper kopf kopf oder ähnliches. wenn er seine frequenz nicht drastisch erhöht wird er noch viele kämpfe verlieren. ein guter trainer müsste das hinbekommen wenn nicht sollte er aufhören denn so wie er im moment boxt bring das nichts. trotzdem ist er ein boxer vor dem ich respekt habe, alleine durch seine toughness.

    Öner ist meiner meinung nach trotzdem ein guter promoter mit top kontakten in die amerikanische boxwelt, ich denke dass er immer noch im game ist. selcuk kann er wieder aufbauen und mit ihm noch paar kämpfe bringen. solis ist eher das problem, der mann ist einfach zu faul und fett und nicht richtig willig zu kämpfen. gamboa ist immer nocch das zugpferd.

  48. randolf
    30. Januar 2013 at 01:33 —

    langer toller text von der türkischen panzerfaust!!!

    Aber kurz gesagt die latinowelt hat eine lange ersatzbank voller guerreros,tapias,cottos,barreras!!!!!!!!!!!!! die lassen sich nicht von einem türkischen trabzonfighter einschüchtern!!! wenns nicht URKAL geschafft hat,wer dann??

  49. Türkische Panzerfaust
    2. Februar 2013 at 03:43 —

    lieber randolf 🙂
    mag sein dass die latinos ne reihe von guten kämpfern haben, dennoch kommt es auch immer auf den gegner drauf an. ich weiss selber dass aydin limitiert ist und nicht die boxerische klasse besitzt mayweather oder bradley zu schlagen aber auch gegen berto habt ihr ihm nie eine chance gegeben. ich war dagegen der meinung dass er berto vor 2 jahren schlagen konnte und heute würde er es auch schaffen. wie gesagt er muss nur mehr schlagen.dashat man auch im kampf heute zwischen soliman und sturm gesgehen. die aktiveren leute machen den kampf.

    zu urkal kann ich sagen dass er technisch natürlich besser als aydin ist, jedoch hatte urkal keine power. urkals ganzer stil war besser für das amateurboxen konzipiert. durch seine schnelligkeit und boxerische fähigkeit hat er es dort zum olmpia silber gebracht. allerdings wurden ihm im profibereich die grenzen aufgezeigt. vivian harris war zu stark für ihn und cotto genauso. die haben ihn einfach durch ihre schlaghärte zum ko gebracht.
    da sehe ich bei aydin deutlich mehr perspektiven.

Antwort schreiben