Top News

Avni Yildirim positiv getestet

Avni Yildirim positiv getestet

Nachdem der türkische Mittelgewichtler Avni Yildirim erst vor kurzem als Pflichtherausforderer von WBC-Weltmeister David Benavidez benannt wurde, gibt es nun eine weniger erfreuliche Nachricht: Berichten zufolge sollen bei einem VADA-Test anabole Steroide bei Yildirim nachgewiesen worden sein. Soweit bisher bekannt ist, hat der Test am 13. September stattgefunden. Die VADA hat den Befund am 26. September an den WBC weitergeleitet.
Angeblich ist bei dem Test der Stoff Methylclostebol bei Yildirim gefunden worden  Das oral wirksame Steroid steht zwar schon seit langem auf den Verbotslisten der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) und der VADA, wird jedoch nach wie vor oft nur als Nahrungsergänzungsmittel deklariert und kann einfach im Internet erworben werden. Und so lässt sich nicht ausschließen, dass der 28-jährige ohne Vorsatz gedopt hat.

„Yildirim und sein Team haben sich freiwillig darauf geeinigt, ein sofortiges Bewertungstreffen mit einem vom WBC zugelassenen Experten abzuhalten, um eine eingehende Analyse der vorliegenden Situation durchzuführen. Der WBC erachtet diese Schritte als notwendig, um einen Abschluss der Angelegenheit im Einklang mit den WBC-Vorschriften und dem WBC-CBP-Protokoll zu erzielen“, heisst es in einer WBC-Erklärung. Yildirim wird also darlegen müssen, wie der verbotene Stoff – dessen Nebenwirkungen sich in Funktionsstörungen der Leber und anhaltendem Juckreiz an Hand- und Fußsohlen äußern können – in seinen Körper gelangt ist

Man darf gespannt sein. Als Superstar ‘Canelo’ Alvarez 2018 des Dopings mit Clenbuterol bezichtigt wurde, kam er mit der Erklärung davon, dass die verbotene Substanz in Mexiko in der Rindermast eingesetzt werde und er wohl über den Genuß von Rindfleisch mit dem Dopingmittel in Berührung gekommen sein müsse. Yildirim wird sich etwas besseres einfallen lassen müssen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

“In naher Zukunft” – so schreibt der Verband “wird der WBC eine Mitteilung über die Ergebnisse seiner Untersuchung und Bewertung sowie über die Disposition dieser Angelegenheit veröffentlichen.”

Heisst: erstmal abwarten. Vermutlich läuft die Angelegenheit darauf hinaus, dass Yildirim und sein Promoter Ahmet Öner entscheiden müssen, ob sie der Analyse der B-Probe zustimmen. Bis zu endgültigen Klärung wird Yildirims Kampf gegen David Benavidez erst einmal auf Eis gelegt.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 40 - 04.-11.10.2019

Nächster Artikel

‚Big Baby‘ Miller gegen Chisora?

6 Kommentare

  1. 3. Oktober 2019 at 17:49 —

    Doping und trotzdem so schlecht? Yildirim sollte sich einen anderen Job suchen.

  2. 3. Oktober 2019 at 18:06 —

    Es sollte trotzdem „DAS“ WBC heissen 😉
    „Der“ Konzil klingt eher nach Hukic himself.

Antwort schreiben