Top News

Austin Trout: “Es ist an der Zeit, dass es nur einen Champion gibt”

Austin Trout ©Chris Cozzone.

Austin Trout © Chris Cozzone.

Mit seinem Sieg am 1. Dezember gegen Miguel Cotto ist WBA-Halbmittelgewichts-Champion Austin Trout (26-0, 14 K.o.’s) der Durchbruch gelungen. Nun ist der 27-jährige Amerikaner in der engeren Auswahl für den Kampf am 4. Mai gegen WBC-Champion Saul “Canelo” Alvarez, der im Vorprogramm von Floyd Mayweathers nächstem Pay per View-Event stattfinden könnte.

Auf dem Weg zum Vereinigungskampf gegen den Mexikaner Alvarez gibt es aber noch einige Stolpersteine. “Ich habe noch nichts Offizielles gehört”, sagte Trout gegenüber Ring.tv. “Ich weiß, dass wir noch warten müssen, bis die Situation mit der Rematch-Klausel mit Miguel Cotto geklärt ist. Davor können wir nicht wirklich über Canelo sprechen, weil das erst geklärt werden muss.”

Ob es zum Rematch gegen Cotto kommen wird (möglicherweise im Juni), soll bis zum 15. Januar feststehen. Trout stellt aber klar, dass sein Wunschgegner Alvarez ist, dessen Bruder Rigoberto er 2011 bereits besiegen konnte. “Es ist an der Zeit, dass es nur einen Champion gibt”, so der Mann aus New Mexico. “Er ist ein zäher Typ, der genau vor dir steht und eine Menge schlägt. Ich werde ihn wohl nicht so leicht herumschubsen können. Wenn man aber einen starken Fighter wie Canelo vor sich hat, muss man mehr aus sich heraushoen. Es steckt aber noch eine Menge mehr in Austin Trout, als was man am 1. Dezemeber gesehen hat.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Stevenson vs. Oosthuizen am 2. März um den vakanten IBF-Titel?

Nächster Artikel

Boxen.de Awards 2012: So habt Ihr gewählt

7 Kommentare

  1. J2J
    1. Januar 2013 at 15:17 —

    hoffentlich klappt es, trout würde canelo eine lektion erteilen

  2. Putin
    1. Januar 2013 at 16:12 —

    Alvarez verprügelt Trout.

  3. EddyGuerrero
    1. Januar 2013 at 16:57 —

    Wäre zumindest der erste richtige Halbmittelgewichtsgegner für Canelo

  4. JohnnyWalker
    1. Januar 2013 at 16:59 —

    Dieses Duell ist absolut auf Augenhöhe. Welcher Stil sich durchsetzen wird, kann man schwer vorhersehen.
    Die Fightcard wäre wirklich phänomenal.

  5. gee
    1. Januar 2013 at 18:35 —

    Ich hoffe ja immer noch auf eine Card mit Money May, Guerrero, Canelo, Trout, Cotto, Broner und vielleicht noch Ortiz. Sowas will ich sehen, 5 TV-Kämpfe auf HBO-PPV, so ein richtig dicker Cinco de Mayo.
    Rematch Cotto-Trout will ich eigentlich jetzt nicht, das hält beider Fighter nur auf! Die sollen weiter ihren Weg in der Gewichtsklasse machen.

  6. 300
    1. Januar 2013 at 20:50 —

    Will den Kampf ebenfalls unbedingt sehen. Canelo ist meiner Meinung nach leicht überschätzt. Das ein oder andere Mal hat er erheblich gewackelt und wenn einer da ist der in dieser Situation Druck macht dann ist Canelo weg. Trout ist einer dieser Typen. Tippe auf KO Sieg Trout. Dann ist der Hype um Canelo vorbei.

  7. simon_says
    2. Januar 2013 at 15:54 —

    kann mir nicht vorstellen, dass trout canelo ko schlägt. eher ausboxen, allerdings wird das auf einer golden boy veranstaltung schwer. trotzdem, trout ist der bessere techniker, canelo der härtere puncher.
    wenn alvarez den kampf gegen mayweather will, dann muss er sich auch dementsprechend vorbereiten, da wäre ein trout ein guter, ernstzunehmender gegner. mein tipp: trout boxt ihn aus.

Antwort schreiben