Top News

Auf zum zweiten Schlag mit der SES-Box-Gala in Jena: O-Töne von der Pressekonferenz

Nach dem Erfolg mit der SES-Jubiläums-Box-Gala wird die nächste Veranstaltung von SES Boxing in seinem Jubiläumsjahr 2015 nun schon am 2. Mai 2015 in der „Lichtstadt“ Jena stattfinden.

Die nun 101. Veranstaltung von SES Boxing wird in der Sparkassen-Arena Jena ausgetragen. Neben den beiden Hauptkämpfen mit der Weltmeisterin Christina Hammer und dem WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel wird auch wieder die Garde der Talente des „Team Deutschlands“ in den Ring steigen. Der MDR wird mit seinem neuen Programmformat „Sport im Osten – Boxen live“ diese SES-Box-Gala wieder live übertragen!

Die „Königin des Mittelgewichts“ Christina Hammer trifft im zweiten Anlauf jetzt in Jena auf Kali Reis aus den USA und will sich mit der Verteidigung ihres WBO-Weltmeistertitels wieder einmal „krönen“.

Bei der ersten Ansetzung im März zur SES-Jubiläums-Box-Gala in Magdeburg wurde die „Königin des Mittelgewichts“ noch von der Grippe „geschlagen“ und konnte ihre Titelverteidigung nicht bestreiten. Nun wird die WBO-Weltmeisterin im Mittelgewicht Christina Hammer (17-0-0 (8)), gesund und wieder bei vollen Kräften, in der SES-Box-Gala am 2. Mai in der Sparkassen-Arena in Jena auf Kali Reis (7-3-1 (3)) aus den USA treffen.

Die 29-jährige Amerikanerin indianischer Herkunft ist die aktuelle Nummer 2 der unabhängigen Weltrangliste und will mit ihrem aggressiven Box-Stil die ungeschlagene „Königin des Mittelgewichts“ stürzen. Diesen besonderen „Titel“ wird sich die 24-jährige Dortmunderin Christina Hammer, die ihre familiären Wurzeln im nahen hessischen Sontra hat, aber auch von der hoch motivierten Amerikanerin nicht nehmen lassen. Die Box-Fans in Jena können sich auf ein hochklassiges Duell freuen!

Boxen Hammer - Balogun

Christina Hammer: “Dass mich die Grippe für Magdeburg aus der Bahn geworfen hat, war wahnsinnig schade. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Kali Reis wird das zu spüren bekommen, sie kommt nicht an mir vorbei!”.

Dominic Bösel will gerade in Jena, unweit von seiner Heimatstadt Freyburg / Unstrut, seinen WBO-Inter-Conti-Titel wieder mit einer Demonstration seiner Box-Kunst gegen den Polen Norbert Dabrowski verteidigen.

Er hatte seinen Gala-Auftritt auf der SES-Jubiläums-Box-Gala am 7. März in Magdeburg. Mit einer weiteren Demonstration seiner „Box-Kunst“ beeindruckte der ungeschlagene WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel (18-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut die Box-Fans im ausverkauften Maritim Hotel und natürlich auch die vielen TV-Zuschauer. Sein überlegener Sieg mit vielen technischen Feinheiten gegen den bis dahin ebenso ungeschlagenen Timy Shala war der Quotengarant für die Premiere der Live-Sendung „Sport im Osten – Boxen live“ im MDR. Die Box-Experten konnte der 25-jährige SES-Halb-Schwergewichtler und Kapitän des „Team Deutschland“ ein weiteres Mal als Vertreter „des Fechtens mit den Fäusten“ überzeugen und seine Position als Nummer 4 der Weltrangliste spricht für sich.

Mit dem Polen Norbert Dabrowski (17-2-0 (6)) kommt ein „hartes Stück Arbeit“ auf Bösel zu. Der 26-jährige aus Warschau ist als unbequemer Fighter bekannt, hat sich für diesen Titelkampf viel vorgenommen und will sich den WBO-Gürtel sichern. Bei seiner vierten Titelverteidigung, diesmal unweit seiner Heimatstadt Freyburg und so wohl auch besonders mit der zahlreichen Unterstützung seiner Fans, will Dominic Bösel allerdings untermauern, dass 2015 sein Jahr werden soll.

Dominic Bösel: “Dass ich so schnell wieder boxen kann ist “absolut Bombe”! Nahe meiner Heimat zu boxen, sorgte dafür, dass jetzt schon drei komplette Blöcke an meine Fans verkauft worden sind. Gegen Norbert Dabrowski zu boxen wird sehr unbequem. Er ist Rechtsausleger und damit die Aufgabe etwas komplizierter. Da ich erst seit kurzem wieder im Grundlagentraining bin, weiß ich von ihm nur, dass ich kürzere Haare habe und er aus Polen kommt. Das wird sich aber in den nächsten Tagen deutlich ändern.”

Norbert Dabrowski: “Ich boxe das erste Mal in Deutschland und gleich um einen Titel. Jetzt tue ich alles, um dann auch gleich den Gürtel mit nach Polen zu nehmen. Bösel ist ein technisch feiner Boxer, aber darauf habe ich natürlich die richtigen Antworten.”

SES-Trainer Dirk Dzemski: “Mit Norbert Dabrowski kommt ein gut ausgebildeter Herausforderer. Als Rechtsausleger ist er eine besondere Aufgabe für Dominic aber neben vielen Dingen spricht auch die Erfahrung aus seinen bisherigen Titelkämpfen für Dominic.”

SES-Promoter Ulf Steinforth: “Profiboxen wird ja erstmals in Jena veranstaltet und wir hoffen mit den beiden Haupt- bzw. Titelkämpfen auf eine Punktlandung. Zudem können sich die Boxfans auf die junge Garde der „Team Deutschland“-Boxer freuen. Alle Boxer des Kampfabends sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und unser „Team Deutschland“-Konzept findet auch international höchste Beachtung!”

Das „Team Deutschland“ tritt in breiter Formation an. Die deutschen Talente Tom Schwarz, Moritz Stahl, Tom Pahlmann und Adam Deines sind diesmal am Start

Mit Tom Schwarz (11-0-0 (8)) steigt in Jena die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht in den Ring. Der erst 20-Jährige aus Halle / Saale möchte auch in seinem 12. Kampf beweisen, dass ein Weg nach ganz oben keine Utopie ist. Ebenfalls aus Halle / Saale stammt Moritz Stahl (9-1-0 (7)), der im Halbschwergewicht seinen Weg zu einem nächsten Titelkampf sucht. Mit seinen 23 Jahren steht auch er in seinem elften Profikampf schon unter dem Druck, sich in den Weltranglisten nach oben zu orientieren und so in seiner Gewichtsklasse für Furore zu sorgen. Mit dem Greifswalder Criuisergewichtler Tom Pahlmann (8-0-0 (3)) tritt ein Rechtsausleger in den Ring, dem viele Experten aufgrund seiner Schlagstärke viel zutrauen. Der erst 21-jährige Pahlmann wird in seinem neunten Profikampf mit Sicherheit von einem erfahrenen Gegner gefordert. Adam Deines (1-0-0 (0)) aus Salzgitter bestreitet seinen zweiten Profikampf in Jena. Nach dem vielversprechenden Debüt für das Team Deutschland im März in Magdeburg ist der 24-jähiige ehemalige Stahlarbeiter ein weiterer Hoffnungsträger im Cruisergewicht.

Der MDR wird diesen Kampfabend aus, die „SES-Box-Gala“ aus Jena, live ab 22.40 Uhr übertragen!

Eintrittskarten für die „SES-Box-Gala“ am 2. Mai 2015 sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Von Samira Funk

Quelle: SES Boxing

Bilder: SES Boxing / picture alliance

Voriger Artikel

Kölling will erst Maurer schlagen, dann soll das Rematch gegen Ricci kommen

Nächster Artikel

Mayweather – Pacquiao: BREAKDOWN Teil 2.2

21 Kommentare

  1. 4. April 2015 at 11:25 —

    “unser „Team Deutschland“-Konzept findet auch international höchste Beachtung!”

    ————————————-

    hahaha, der Zonen-Ulf ist wirklich ein Komiker 😀
    Die ganze Welt beneidet ihn um seine Ossis und russischen Spätaussiedler!

  2. 4. April 2015 at 11:53 —

    Irgendwie liest sich der Artikel wieder komisch Samira:

    “Alle Boxer des Kampfabends sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und unser „Team Deutschland“-Konzept findet auch international höchste Beachtung!”” Soviel Beachtung, dass bei 4 von 6 Kämpfen noch nicht mal die Gegner feststehen. Da wird doch wieder irgendein Graupen-Kabor aus Ungarn als 200. der Weltrangliste als nächster Prüfstein für die “Hoffnungsträger” verpflichtet.

    “Mit seinen 23 Jahren steht auch er in seinem elften Profikampf schon unter dem Druck, sich in den Weltranglisten nach oben zu orientieren und so in seiner Gewichtsklasse für Furore zu sorgen.” Wieso steht jemand mit erst 23 schon unter Druck?

    “Tom Pahlmann (8-0-0 (3)) tritt ein Rechtsausleger in den Ring, dem viele Experten aufgrund seiner Schlagstärke viel zutrauen.” Schlagstark und dann nur 3 KOs bisher?

    Alles in allem wieder ein nur “regionales” Ereignis, was so aufgebauscht wird, als würde sich hier die Weltelite in der Weltstadt Jena zum Stell-Dich-Ein treffen. Ossiboxen deluxe…

    btw. Was ist eigentlich aus Ronny Gabel, Ronny Messer und Ronny Teller geworden. Boxen die überhaupt noch?

  3. 4. April 2015 at 12:48 —

    25 Jahre nach dem Mauerfall gibt es tatsächlich noch so Ost West denkende Holzköpfe wie euch beide. Trauriges Deutschland. Aber wenn das Niveau schon sinkt Na gut. Was hat denn euer wahnsinns Westboxen auf die Beine gestellt ausser Marathon-Ottke? Wenigstens haben im Osten noch welche die Courage sich in den Ring zu stellen und haben sogar von Geburt an einen deutschen Namen und müssen nicht vom Balkan importiert werden damit ihr Couchboxer euch damit indentifiezieren könnt. Wenigstens versucht ein Boxstall mal einheimische Boxer zu fördern, obs klappt sei mal dahin gestellt, als nur Importe schnell und finanziell auszubeuten. Anstatt froh zu sein das das Boxen in Deutschland gefördert wird, egal ob West Ost schwarz gelb oder was weiss ich, finden sich doch immer welche die alles schlecht reden.

    • 4. April 2015 at 12:57 —

      Eben und 25 Jahre nach dem Mauerfall musst auch du gelernt haben, dass es sowas wie freie Meinungsäußerung gibt (gabs bei euch ja nicht). Und wenn mich die SES Veranstaltungen nur a…peripher interessieren bzw. ich der Meinung bin, dass da mehr gehypt wird als eigentlich Substanz vorhanden ist, dann musst du das auch im Sachsenland einfach mal so hinnehmen.

      • 4. April 2015 at 12:59 —

        Und falls es sich bzgl. der Ost-West-Problematik interessiert. Ich halte generell nicht viel von Boxen aus Deutschland. Die Sauerland-Events finde ich ebenso grausam.

      • 4. April 2015 at 14:55 —

        Dann muss ich das im Sachsenland einfach mal so hinnehmen? Also gilt die Meinungsfreiheit nur für dich? Wenn ich der Meinung bin das du nur Wurst schreibst dann kann und will ich das nicht so hinnehmen und du solltest mittlerweile gelernt haben, dass Meinungsfreiheit keine Einbahnstraße ist. Denn das hat was mit guter Kinderstube zu tun (gabs bei dir ja nicht). Du kannst Boxen in Deutschland finden wie du willst, das ist dein gutes Recht. Nur deine dämlichen Ossi Aussagen gehen mir auf den Sack. Da stellt einer in Jena ne Veranstaltung auf und ist der Zonen-Ulf mit seinen Russlanddeutschen und Ossiboxern Deluxe. “Und falls es sich bzgl. der Ost-West-Problematik interessiert. Ich halte generell nicht viel von Boxen aus Deutschland. Die Sauerland-Events finde ich ebenso grausam” Dann frag ich mich warum einer aus dem Osten dann Zonen-Ulf, Ossiboxer deluxe ist oder Spätaussiedler. Komischerweise lese ich bei ner Sauerland Veranstaltung nie was von Wessi-Boxern deluxe vom Balkan oder Wilfried Ruhrpottkanacke Sauerland oder ähnliche beleidigende Aussagen. Komisch das immer nur Boxer aus dem Osten auf ihre Herkunft reduziert werden und welcher Boxstall hypt seine Boxer nicht? Das gibt’s ja nur im Osten SES. Was soll denn ein Veranstalter deiner Meinung nach sagen? Kommen sie bloß nicht und machen sie den Fernseher aus hier rennt nur Fallobst rum.

        • 4. April 2015 at 15:03 —

          Ich lass dir doch deine Meinung. Hab ich dir abgesprochen, dass du keine haben darfst? Steht hier nirgendwo. Und was die Wortwahl angeht, wenn das für mich dass eine Ossi-Veranstaltung ist, dann ist das eben eine. Nur zur Info, die Sauerland-Events bzw. Artikel kommen bei mir in der Regel auch nicht gut weg.

          Zumal, wir sind hier in einem Blog, der sich mit der Sportart Boxen auseinandersetzt und wie in dieser Sportart üblich, sollte man hier auch darüber stehen, wenn hier ein wenig Trashtalk oder Bashing betrieben wird.

          • 4. April 2015 at 15:31

            Wenn jemand die Aussage trifft das der Diskusionspartner, daß so hinzunehmen hat, dann spricht er ihm natürlich die Meinung ab du Genie. Da du ja scheinbar Schwierigkeiten hast dem Kontext zu folgen und die Sinnhaftigkeit dieser zu verstehen, dann hier nochmal zum mitlesen. Es ging mir nicht darum wie SES oder Sauerland in deinen Blog abschneiden, sondern deine Argumente gestützt auf der Herkunft der Boxer oder Veranstalter als das Hauptargument. Das finde ich halt billig.

          • 4. April 2015 at 15:58

            Mir scheint, dass dich das Thema doch sehr mitnimmt. Bist du sensibel? Meine Aussage bleibt bestehen. Wenn dir das nicht passt, steht dir auch das Recht zu, dir ein anderes Diskussionsportal zu suchen.

            Und nochmal, wir reden übers Boxen und nicht über Tischhalma, hier geht’s auch mal ein wenig undifferenzierter und trashtalkiger zur Sache, auch was die Argumentation angeht. Da sollte auch jeder ein wenig darüber stehen können.

            Ich hab ja nicht geschrieben Ossis und Boxer aus dem Osten sind A.rschlöcher oder schlechtere Menschen.

          • 4. April 2015 at 16:17

            “ Mit Dummen diskutieren ist wie Schach spielen gegen eine Taube. Sie wirft Figuren um, kackt auf das Brett und stolziert als hätte sie gewonnen. ”

          • 4. April 2015 at 16:22

            Heul doch…

    • 4. April 2015 at 15:34 —

      sachse
      na jaa, ottke ist nun wirklich kein “boxer”, maske allerdings auch
      nicht.
      ost-west scheiß bringt uns alle nicht weiter.

  4. 4. April 2015 at 15:22 —

    Was ist eigentlich aus Robert Woge geworden? Den fand ich auch immer super!
    🙂

  5. 4. April 2015 at 20:36 —

    Und der Bericht ist jetzt zur Abwechslung mal von der SES-Page kopiert. Die Dame kennt also noch eine zweite Seite.

    • 4. April 2015 at 22:43 —

      Sie kennt wahrscheinlich nur die zwei Seiten. Wenn ich so ein zackiger Boxjournalist wäre und meine Schreibe ankäme, dann würde ich jede Woche auf irgendeinem Boxevent in der Welt unterwegs sein und berichten. Für Samira reicht es aber gerade mal dazu im Englandblock bei Abraham vs. Smith II zu sitzen oder von den gängigen Seiten deutscher Promoter fleißig c&p zu machen und selbst da konzentriert sie sich primär auf die Artikel zu deutschen Boxern. Alle anderen Newsmitteilungen werden einfach ausgeblendet.

      • Da wir hier alle nicht wissen wie diese Seite überhaupt aufgebaut ist in bezug auf strukturen, bezahlung etc. sollte man sich eventuell zurückhalten mit der Forderung von mehr berichten etc.

        Wenn ein Journalist irgendwo fest angestellt ist und auch dafür regelmäßig geld bekommt, kann man schon eine bestimmte anzahl an artikeln erwarten, aber da wir hier immer noch nicht wissen was oder wer die seite wie betreibt(hab schon tausendmal nachgefragt, bekam nie eine antwort) tappen wir alle im dunkeln und es gibt kritik für gewisse dinge, die vielleicht gar nicht angebracht ist, weil die user hier nicht wissen in welchem Verhältnis die schreiber hier überhaupt “angestellt” sind.

        Daher sollte man mit dem jammern aufhören. Bei jedem SES Artikel die selbe grütze zu bringen, macht es echt nicht besser. Und wenn dann mal kein SES Artikel kommt, gibts auch wieder Häme das es kein SES Artikel ist.

        Ich weiß ist alles eher auf “freiwilliger” basis etc., aber trotzdem könnten die betreiber hier mal stellung nehmen und den leuten erklären was sache ist oder zumindest die autoren erklären in welcher funktion sie für boxen.de arbeiten.

        • 5. April 2015 at 19:39 —

          Was erwartest du von einer Seite, wo seit letzten Herbst Werbung für die erste Printausgabe geschaltet ist?

          Irgendein Kloppi mit nem Pseudonamen im Impressum hat wahrscheinlich die URL gehostet und lässt sie so vor sich herlaufen. Daher gibt es auch nie Response.

  6. 7. April 2015 at 17:28 —

    Es ist doch egal woher Gute Boxer kommen , wichtig ist doch es werden Kämpfe Live übertragen ohne Werbung und nicht in jeder Runde Werbung wie bei RAN .Solche Sender sollten Beukottiert werden.Und denn noch der Alki Wegner mit sein Gebrülle.

Antwort schreiben