Top News

Auf der Jagd nach Vitalis Gürtel – Charr vs. Johnson in Bonn

Wie heute bekannt wurde, heißt der Gegner von Manuel Charr, am 12. April in Bonn, Kevin Johnson. Das 12 Runden Box-Highlight findet im Telekom Dome statt.

Manuel Charr (25-1, 15 KOs) konnte seine letzten 4 Kämpfe, seit der Niederlage gegen Vitali Klitschko, alle für sich entscheiden. Allerdings waren die Gegner nicht unbedingt in den oberen Regionen der Ranglisten zu finden.

Kevin Johnson (29-5-1, 14 KOs) geht zwar mit drei Niederlagen aus den letzten 4 Fights in dieses Duell. Unter seinen letzten Kontrahenten finden sich dafür Namen wie Dereck Chisora und Tyson Fury. Zudem gingen alle Kämpfe über die volle Distanz.

Beide erhoffen sich nun einen riesen Schritt in Richtung des vakanten Klitscho Titels.

Voriger Artikel

Showtime „tripleheader“ am 19. April - 3 Kämpfe, 4 Titel

Nächster Artikel

WBC Eliminator : Wilder oder Scott ?

26 Kommentare

  1. 13. März 2014 at 18:31 —

    Beides sind abgehalfterte VK-Opfer, die nie und nimmer eine 2. Titelchance verdient haben. Der eine, Charr, kämpft mit Löwenmut, aber ohne jedes Talent, der andere hat jede Menge Talent, aber keine Lust, dieses auch in einem Kampf von Anfang bis Ende bedingungslos einzusetzen. Bestes Beispiel ist der Chisora Fight, wo Johnson erst in der letzten Runde das tat, was er von Anfang an hätte tun müssen. Der direkte Vergleich zwischen den beiden ist aber doch irgendwie interessant; schätze mal, dass hier der Wille Charrs den Ausschlag gibt und er die Decision bekommt.

  2. 13. März 2014 at 18:48 —

    Kevin Johnson… omg… der ist momentan auf Abschiedstour durch Europa oder wie? Warum boxt Charr nicht gegen Hammer. Der hat Johnson ja eher “dubios” geschlagen.

    • 13. März 2014 at 18:57 —

      Das dachte ich mir auch grad der ist zur zeit der sandsack der nach prügel schreit 😀
      Manuel Charr sollte Hammer wie du das gesagt hast oder noch besser gegen Chisora boxen.

  3. Wenn es mit rechten dingen zugehen sollte, dann ist das eine klare sache für Johnson. Aber ich vermute es gibt wieder irgendeine komische entscheidung was auch immer.

  4. 13. März 2014 at 20:52 —

    Charr wird ihn relativ schnell durch KO oder Aufgabe bezwingen!

  5. 14. März 2014 at 07:34 —

    Gute Auflage. Das sind zwar keine Weltklasse Boxer, höchstens Boxer der 2. Garnitur, aber ich werde mir den Kampf trotzdem gerne anschauen.
    Auch wenn Johnson einen unspektakulären und etwas faulen Boxstil hat, ist er ein sehr stabiler Mann, der auch noch nie auf dem Boden war. Deswegen bin ich mir sehr gespannt ob es dem Charr gelingt ihn zu fällen, was z. B. die anderen bis jetzt noch nicht geschafft haben (auch unserem Held Vitali ist das nicht gelungen)… Mein persönliches Gefühl sagt mir aber, dass der Charr es höchsten auf einen UD schafft. Noch lustiger wird es aber, wenn Johnson den Charr ausknockt 🙂 Hoffentlich wird dieser Kampf warum auch immer nicht abgesagt…

  6. 14. März 2014 at 10:21 —

    Johnsons Boxkarriere geht langsam aber sicher dem ende zu und aus Charr wird niemals ein guter Boxer. Ich tippe auf einen langweiligen PTS für Charr.

  7. 14. März 2014 at 12:18 —

    Johnson wird immer mehr zum Hartgeldstr*****. Der tingelt doch nur noch zum verlieren durch Europa und das ganz unabhängig davon ob Charr besser oder schlechter ist. Würde mich nichtmal wundern, wenn sie vorher aushandeln, wann Johnson runtergehen soll.

  8. 14. März 2014 at 12:34 —

    @starkeFaust: Johnson hat erst gegen Chisora den Boden geküsst;-)

  9. 14. März 2014 at 12:56 —

    Interessant:
    2012 hat Kevin Johnson gegen DEN Alex Leapai geboxt. KO-Sieg in der 9. Runde für Kingpin.

  10. 14. März 2014 at 18:03 —

    Der Charr ist schon ne Marke.

    Irgendwie sympathisch aber chancenlos WM zu werden.
    Der macht seine Kohle,und vermarktet sich gut,trotzdem.
    Ich gönne ihm jeden €.
    Keiner von Beiden wird jemals WM, deshalb ist der ganze Hype und die Überschrift lustig.

  11. 14. März 2014 at 18:31 —

    Mensch Klitschkonull. Da geb ich dir schon so eine Vorlage und du? Nochmal:
    SELBST DEFENSIV-BOXER JOHNSON HAT LEAPAI IN DER 9TEN RUNDE AUSGEKNOCKT.

  12. 14. März 2014 at 18:34 —

    @Napo
    so gesehen schon, aber es war kein KO 😉

  13. 14. März 2014 at 22:49 —

    Das 12 Runden Box-Highlight……….HAHA der war echt gut von Boxen.de – Redaktion

  14. 14. März 2014 at 22:52 —

    Kingpin kommt natürlich wieder mal um zu verlieren, so wie immer halt. Das ist sein Job. Kingpin ist natürlich eine Lusche – aber wenn er wirklich wollen würde, würde er die Wurst Charr besiegen. Denn Charr kann ja gar nichts. Der sorgt die ganze Zeit nur dafür, dass bestenfalls drittklassige Gegner mit ihm in den Ring steigen, und nicht mal ernst machen.

  15. 14. März 2014 at 22:57 —

    Wer soll Johnson denn noch ernst nehmen! Der vera.rscht doch die ganzen Leute. Der macht doch gar nichts im Kampf. Johnson ist aber ein typisches Beispiel dieser Ära.

  16. 15. März 2014 at 11:36 —

    Was ist BLoß aus Vitali Klitschko geworden.Er war mal ein guter Boxer mit Ehre und Stolz und jetzt ??

    www. 1.bp.blogspot.com/-wHq8SSM5H4E/Ux-f5pMx6ZI/AAAAAAAABww/0FDq5k8gRl8/s1600/Demokraten+Tjagnibok,+Nulands+Wunschkandidat+Jazenjuk+mit+Hitlergru%C3%9F,+Klitschko+-+Maidan,+Kiew.jpg

  17. 15. März 2014 at 11:44 —

    Charr wird Johnson gut bezahlen und danach wie abgesprochen ausknocken.

  18. 15. März 2014 at 11:55 —

    @ chip

    Mensch Kumpel.

    Das Leapai nur die Nr. 8 war und einen Eliminator bekam hab ich doch schon geschrieben.
    Und wer alles vor ihm stand.
    Wilder,Fury,Chisora!!! z. Beispiel.

    Aber Leapai kann ja nichts dafür.Und ich gönne ihm jeden Cent den er verdient.Denn er hat Sauerland einen Strich durch die Rechnung gemacht und ehrlich gewonnen.!!!
    Sauerland hat nun Wodka-Boytsov am Hals.

    Deshalb kann ich da auch Wladimir keinen Vorwurf machen.Er boxt den Sieger aus dem Kampf.
    Das der einseitig wird ist klar,aber nicht die Schuld von Wladimir.
    Ist halt ne PH,wo die damalige Nr. 8 den Eliminator gewonnen hat.

    Und Charr macht halt mit fast nichts ein wenig Kohle,was irgendwann auch vorbei ist,wenn andere Gegner kommen.Wenn man bedenkt das er sich damals nicht das Flugticket und keine echte Vorbereitung wie andere leisten konnte geht es ihm gut heute.

    Da gab es zu der Einbauküche,bestimmt auch schon eine teure Kaffeemaschine für seine Mutter.
    Und das er damals schon an sie gedacht hat,ist doch nicht unsympathisch.

  19. 15. März 2014 at 12:25 —

    Artikel von Frank Heink alias Ferenc.H

    Danny Garcia VS. Mauricio Herrera

    Juan Manuel López VS. Daniel Ponce de Leon 2

    www. boxerkings.npage.de

  20. 15. März 2014 at 14:59 —

    @ Klitschkonull

    Kann ich dir nur zustimmen und das Wilder vs. Scott jetzt ein Eliminator sein soll, ist auch nicht richtig. Die Verbände halten sich aber sowieso nicht an ihren Regeln, dass die Boxer sowas nicht ablehnen ist ja dann logisch.

  21. 15. März 2014 at 17:08 —

    Falls Manue sich einen Ko erhofft, dann kann er sich das gleich abschminken!

  22. 16. März 2014 at 09:12 —

    @ Alex

    Richtig. Freut mich mal wieder von dir zu lesen.

    Was macht dein Training? Antworte mal auf die PN.

  23. 18. März 2014 at 15:26 —

    Manuel Charr startet jetzt richtig durch:
    w ww.bild.de/regional/koeln/kay-one/neues-duo-kay-one-kooperiert-mit-boxer-manuell-charr-35044682.bild.html

Antwort schreiben