Top News

Auf dem Weg nach oben: Pulev zwei Mal in den Top 15

Kubrat Pulev ©Nino Celic.

Kubrat Pulev © Nino Celic.

Für den bulgarischen Schwergewichtler Kubrat Pulev (12-0, 6 K.o.’s) geht es steil nach oben: nach nicht einmal zwei Jahren als Profi hat der von Otto Ramin trainierte Sauerland-Boxer zum ersten Mal die Top 15 in zwei der bedeutenden Weltverbände geknackt: in der WBO belegt der 30-Jährige Platz 12, in der WBA wird er auf Rang 15 geführt.

“Wenn man sieht, welche Gegner Kubrat Pulev bereits geschlagen hat, hätte er schon früher in den Weltranglisten auftauchen können. Doch die Statuten der Verbände ließen das nicht zu”, sagte Sauerland-Sportdirektor Hagen Doering.

Bereits in seinem dritten Profikampf traf Pulev auf den gefährlichen Nigerianer Gbenga Oloukun, in seinem fünften Kampf boxte er gegen den ehemaligen Europameister Matt Skelton. Danach folgten Siege gegen bekannte Namen wie Paolo Vidoz, Dominick Guinn und Derric Rossy.

“Man wird noch eine Menge von ihm hören”, ist sich Doering sicher. Das nächste Mal wird Pulev am 16. Juli in München im Vorprogramm von Marco Huck vs. Hugo Hernan Garay boxen. Danach ist Pulev für einen EU-Titelkampf gegen den Noridiren Martin Rogan im Gespräch.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau Boxwochenende 17. und 18. Juni: Golovkin, Alvarez, Guerrero, Broner uvm.

Nächster Artikel

Auf dem Höhepunkt aufhören: Haye will es Cantona nachmachen

3 Kommentare

  1. Tom
    18. Juni 2011 at 00:10 —

    Ich finde es zwar nicht schlecht das Pulev in den Ranglisten unter den Top-15 auftaucht,aber ich glaube nicht das er WM werden kann!
    Den EM-Titel traue ich ihm aber zu sowie den einen oder anderen Interconti-Titel!

  2. Marco.huck
    18. Juni 2011 at 00:37 —

    Bin der Meinung das francesco pianeta
    Helnuis. Und pulaev schlagen kann!!
    Und der Italiener hat nur 6 Amateur und 9 kickbox Fights!!!

    Franceco ist Nr 1 bei Sauerland Event

  3. Sugar
    19. Juni 2011 at 17:26 —

    @ Marco.huck

    Pianeta ist die Nr.1 bei SE????????

    Du leidest wohl an Realitätsverlust oder wie soll ich deine Aussage sonst verstehen?

Antwort schreiben