Top News

Arturo Gattis Frau unter Mordverdacht

Nachdem der frühere Weltmeister Arturo Gatti am frühen Samstag Morgen im brasilianischen Porto de Galihnas tod in seinem Hotelzimmer gefunden wurde, steht nun offenbar seine 23-jährige Frau Amanda Rodrigues unter Mordverdacht.

Gatti war in seiner Karriere sowohl Weltmeister der IBF (1995) als auch der WBC (2004), beendete jedoch vor 2 Jahren seine Karriere.

Das Paar befand sich zusammen mit ihrem einjährigen Sohn auf ihrer zweiten Hochzeitsreise und wollte eigentlich einen ganzen Monat in Brasilien verbringen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Inzwischen wurde Rodrigues von den brasilianischen Behörden verhaftet nachdem sie sich bei der Vernehmung in zahlreiche Widersprüche verwickelte. Rodrigues gab an Gatti am frühen Morgen des 11. Juli mit Verletzungen am Hinterkopf und Hals tod aufgefunden zu haben. Die Polizei gab inzwischen auf einer Pressekonferenz bekannt, dass Sie davon ausgeht, dass Rodriguez Gatti erwügt habe, nachdem er betrunken eingenickt war.

Zeugen berichteten, dass das Paar am Freitag Abend gemeinsam zum Abendessen ging und sich anschliessend noch in eine Bar begab. Anschliessend kam es laut Berichten auf offener Straße zu einem Streit während welchem Gatti seine Frau zu Boden stieß wobei sie sich leichte Verletzungen am Kinn und linken Elbogen zuzog. Gatti und der einjährige Sohn verließen die Szene mit einem Taxi, Rodrigues folgte laut Zeugen später. Die Polizei glaubt, dass Gatti bei der Rückkehr seiner Frau bereits schlief und sie ihm zuerst mit einem Küchenmesser in den Hinterkopf stach und ihn anschliessen erwürgte.

Bisher leugnet Rodrigues die Tat.

Voriger Artikel

Sturm nach Sieg ins Krankenhaus

Nächster Artikel

Vitali Klitschko gegen David Haye offenbar beschlossene Sache

Keine Kommentare

Antwort schreiben