Top News

Artur Beterbiev vs Joe Smith jr – wer holt sich alle Gürtel?

Artur Beterbiev vs Joe Smith jr – wer holt sich alle Gürtel?

Am heutigen Abend kommt es im New Yorker Madison Square Garden zum Kampf zwischen KO-Monster Artur Beterbiev, WBC- und IBF-Weltmeister, Bilanz: 17-0-0, bei 17 Siegen durch KO und WBO-Champion Joe Smith jr, 28-3-0, bei 22 Knockout-Siegen. Beide Boxer verfügen über brachiale Schlagkraft, sodass man wohl davon ausgehen kann, dass das Ganze nicht über die Runden geht.

„Beterbiev gegen Smith ist einer der besten Kämpfe, die man im Boxsport machen kann. Zwei großartige Boxer, die im Madison Square Garden in einer elektrisierenden Atmosphäre kämpfen werden. Derjenige, der den Kampf gewinnt, wird der wahre König der Halbschwergewichtsklasse sein”, sagte Bob Arum in einem Interview und hat damit – weil es in dieser Begegnung nicht um den WBA-Titel geht, den Dmitry Bivol als Superchampion innehat – nicht so ganz recht.

„Ich freue mich auf die Herausforderung, die vor mir liegt”, hat Beterbiev erklärt: „Joe Smith jr ist ein würdiger Champion, aber ich komme in den Madison Square Garden, um einen weiteren Weltmeistertitel in meine Sammlung aufzunehmen. Dieser Kampf wird mich dem Ziel, unangefochtener Champion zu werden, einen Schritt näher bringen.”

Smith, mit 32 fünf Jahre jünger als Beterbiev, holte sich den vakanten WBO-Titel im April 2021 durch eine hart erkämpfte Mehrheitsentscheidung gegen Maxim Vlasov, im vergangenen April verteidigte er seinen Gürtel durch KO in der neunten Runde gegen den kurzfristig eingesprungenen Steve Geffrard, der allerdings hoffnungslos unterlegen war.

Kein Wunder, dass der US-Amerikaner vor dem „Beast from the East“ Respekt hat: „Ich bin extrem aufgeregt und konzentriere mich auf die Aufgabe, die vor mir liegt. Gegen Beterbiev anzutreten ist eine große Sache. Das wird ein Kampf, an den sich die Fans für immer erinnern werden: zwei der größten Puncher im heutigen Boxsport treffen aufeinander.“

Und auch Smith rechnet sich Chancen auf einen Sieg aus und hofft auf einen Unification-Fight mit WBA-Champion und Canelo-Bezwinger Dmitry Bivol. Eine Schwachstelle von Beterbiev ist sein Kinn. Bei seiner IBF-Titelverteidigung gegen Callum Johnson ging der Russe im Oktober 2018 zu Boden, ebenso wie schon 2015 im Kampf gegen Jeff Page jr. Aber Beterbiev ließ sich nicht beeindrucken, schlug Page in der zweiten Runde, Johnson in der vierten Runde KO. Je besser der Gegner ist, desto mehr tischt auch Beterbiev auf. So gesehen, kann der Sieger des Kampfes am heutigen Abend nur Artur Beterbiev heißen.

Beim gestrigen Wiegen  landete der russische Halbschwergewichtler punktgenau bei 175 Pfund, Joe Smith war mit 174,6 Pfund etwas leichter.

Was denken die Leser von Boxen.de: wer wird den Ring als Sieger verlassen? Und warum?

Voriger Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 24/25 +++ 17.06.- 23.06.2022

Nächster Artikel

Beterbiev vernichtet Smith

3 Kommentare

  1. 19. Juni 2022 at 01:31 —

    Hmmmm…..Beterbiev ist sicherlich der Favorit, allerdings würde mich ein Sieg von Smith Jr. nicht überraschen weil er der bessere Boxer ist….nützt natürlich nichts wenn man sich voll erwischen lässt!
    Für mich ist der Kampf völlig offen…..der Bessere soll gewinnen!

    @ Schreiberling

    Beterbiev kann was, aber mach ihn bitte nicht besser als er ist…es sind erst 17 Ko-Siege in 17 Kämpfen und nicht 19 .

    • 19. Juni 2022 at 05:25 —

      Der bessere Boxer..? Nicht Dein Ernst..?

      Ich mein klar, der Fight ist jetzt schon gelaufen und da lässt sichs leicht schlau sein.. Aber Beterbiev hat die KLAR besseren skills.. Wo ist Smith Jr der bessere Boxer..?

    • 19. Juni 2022 at 05:31 —

      Huch … sorry, ein Verschreiberling

Antwort schreiben