Top News

Arthur Abraham: “Es geht um alles oder nichts”

Arthur Abraham ©Alexander Kock.

Arthur Abraham © Alexander Kock.

Arthur Abraham (33-3, 27 K.o.’s) steht vor seinem morgigen Kampf in Kiel (ARD, 22:15) gegen den Polen Piotr Wilczewski (30-2, 10 K.o.’s) gewaltig unter Druck: eine weitere Niederlage kann sich der 32-jährige Supermittelgewichtler auf keinen Fall leisten. Promoter Kalle Sauerland gegenüber der Bild: “Verliert Arthur, rate ich ihm zum Aufhören.”

Abraham ist vor dem richtungsweisenden Kampf ebenfalls sehr angespannt: “Der Druck ist schon groß – zu groß. Alle erwarten etwas von mir. Es geht um alles oder nichts. In letzter Zeit träume ich vom Kampf gegen Wilczewski. Und wache mit einem Sieg auf.”

Die Probleme für den im Mittelgewicht ungeschlagenen Abraham fingen erst an, als er das Gewichtslimit nicht mehr bringen konnte und ins Supermittelgewicht wechseln musste. Seitdem lautet Abrahams Kampfbilanz 3-3. Mit einem Sieg gegen den ehemaligen Europameister Wilczewski würde sich Abraham für seine insgesamt dritte Titelchance in der neuen Gewichtsklasse qualifizieren.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wiegen in Köln: Charr 111,5 kg; Bidenko 97,5 kg

Nächster Artikel

Sieg gegen Universum: OLG Hamburg bestätigt Wirksamkeit der Golovkin-Kündigung

103 Kommentare

  1. Bronx Bull
    1. April 2012 at 00:50 —

    @ Mecki

    zu emotional, kann dich nachvollziehen…. denke genau wie du(i hear ya bro!)

    aber hier stößt du auf taube Ohren. Es gibt halt die Abraham-Fraktion und die, die ihn abgeschrieben haben!!!

  2. Esfandiyar
    1. April 2012 at 00:50 —

    Mecki Messer sagt:
    Aber ich denke, das Abraham sicher besser ist als du kleines Licht!

    wow,,,wie niedlich 🙂

  3. Esfandiyar
    1. April 2012 at 01:03 —

    @Mecki Messer

    erst informieren, dann den mund aufmachen,,

    http://boxrec.com/list_bouts.php?human_id=208432&cat=boxer

    schau dir die pfeiffen an, alle die kämpfe, die AA als king den Kampf gemacht hat.
    Die Jungs haben zum teil eine gute bilanz, aber wenn man genauer hinschaut, kann man erkennen, dass die bilanz künstlich aufgebaut ist.

    Aber wie auch immer, Wer nicht bereit ist, ein Leben lang zu lernen, hat das Wichtigste nicht gelernt, und in der hinsicht kann ich dir wirklich nicht helfen 🙂

Antwort schreiben