Top News

Arthur Abraham: Aufbaukampf am 26. Februar?

Arthur Abraham ©Nino Celic.

Arthur Abraham © Nino Celic.

Arthur Abraham und sein Management spielen bekanntlich schon länger mit dem Gedanken eines Aufbaukampfes, der ihn für seinen Super Six-Halbfinalskampf gegen Andre Ward wieder auf die richtige Spur bringen soll. Als mögliches Datum wird der 26. Februar gehandelt, wo in Bamberg eine Boxgala mit den Sauerland-Hoffnungsträgern Robert Helenius und Alexander Frenkel veranstaltet wird.

“Bislang sind weder Gegner noch Kampf fix”, so der Ex-Weltmeister. “Es wäre aber vermutlich eine Aufbaukampf. Ich habe keine andere Wahl, als mit einem beeindruckenden Sieg ins Titelrennen zurückzukehren.”

Ein Sieg gegen handverlesenen Gegner mag zwar gut für Abrahams angeknackstes Selbstvertrauen sein, um gegen den mit allen Wassern gewaschenen Turnierfavoriten Ward aber eine realistische Chance zu haben, wird “King Arthur” jedoch eine 180° Drehung vollziehen müssen. Die frühen Runden abzugeben, um dann irgendwann den entscheidenden Punch zu landen, funktioniert in der neuen Gewichtsklasse nicht mehr zwangsläufig. Um gegen Leute wie Froch, Dirrell oder Ward boxerisch mithalten zu können, fehlt es aber an der nötigen Schlagfrequenz, Beweglichkeit im Oberkörper und Beinarbeit. Ob in diesen Punkten eine sichtbare Verbesserung feststellbar ist, wird man – wenn der Aufbaukampf tatsächlich kommt – am 26. Februar sehen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Details zu Povetkins Verletzung: Sehne gerissen, Rückkehr im April

Nächster Artikel

Koki Kameda neuer WBA-Champion im Bantamgewicht: Durch Sieg gegen Munoz Weltmeister in drei Gewichtsklassen

29 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    26. Dezember 2010 at 16:13 —

    haha, ein “aufbaukampf” ist genau das richtige!!!

  2. Ferenc H
    26. Dezember 2010 at 16:14 —

    Oh man ein Aufbaukampf während eines laufenen Tunier….es wurde zwar schon x-mal gesagt aber trodzem: Das Supersix Tunier macht sich noch mehr lächerlich als es schon ist. Also an Sauerland gerichtet: KEIN weiteres Super-six Tunier in Cruisergewicht!! aber so wie ich Sauerland kenne interessiert die das eh nicht Hauptsache die kriegen ihren dicken Kopf durch.

  3. Armenian Punch
    26. Dezember 2010 at 16:18 —

    Ein Aufbaukampf für sein Selbstbewustsein ???? Das ich nicht lache. Die geben ihm irgendeine Lachnummer eine Witzfigur für den Aufbaukampf wo er ihn windelweich schlagen wird. Dann denkt Arthur Abraham das er die Herzen der Fans wieder erobert. Das geknickte verhältniss wieder aufbaut…

    Ich denke nicht das sein Selbstbewustsein beeinträchtigt ist er ist ja nicht mehr hungrig und nötig hat er es auch nicht mehr.

    Aber Arthurs Fans sind geknickt und sauer auf ihn…weil er alles andere ausser boxen im kopf hat.

    @ Arthur=====> Arthur wenn du deine Fans zurückgewinnen möchtest dann schlag nicht irgendeine Lachnummer im Aufbaukampf sonderg gewinne gegen einen Erstklassigen boxer wie Andre Ward ……denn dann bist du wirklich ein Boxer und keine Lachnummer mehr.

  4. Mr. Wrong
    26. Dezember 2010 at 16:52 —

    das ist doch wunderbar, catic sucht sich für den 19.02 einen gegner.

    die beiden sollen sich auf ein catchweight von ca. 74kg einigen und gegeneinander boxen, muss nicht unbedingt ein titelkampf sein.
    würde auf jedenfall abrahams image in deutschland sehr gut tun.

  5. Ali BlaBla
    26. Dezember 2010 at 16:59 —

    @Ferenc: Wo wurde den behauptet das das Super-Six Turnier sich lächerlich macht?
    So ein Turnier ist ein Segen für den Boxsport und ich hoffe das wir sowas auch bald im Cruisergewicht sehen.

  6. Kano
    26. Dezember 2010 at 17:28 —

    Das ich nicht lache,da bekommt Abraham mit ziemlicher Sicherheit eine Riesen Flasche vor die Fäuste knockt denn in den Runden 4-11 aus und er sein Managment und der Herr Wegner werden sich dann mit ziemlicher Sicherheit für die Favoriten gegen Ward halten,Arthur ersparr uns diesen Aufbaukampf,und sie zu das du gegen Ward einigermassen nicht so schlecht aussiehst so wié gegen Direll oder Froch,das Abraham gegen Ward nicht denn Hauch einer Chance haben wird das sollte ihm ja bekannt sein,wenn er verliert dann wenigstens mit Würde.Dieser Ward hat Kessler geschlagen der viermal besser ist als Abraham,dann wiessen wir ja wie der Kampf gegen Ward für Abraham enden wird.

  7. Berlin Boxing
    26. Dezember 2010 at 17:32 —

    Unglaublich….ein Aufbaukampf während eines laufenden Turniers. Aber das blöd sinnige Super Six besteht sowieso nur aus zusammenhanglosen Kämpfen und ist definitiv kein Turnier bei den Begleitumständen. Ein paar gute Kämpfe haben stattgefunden, aber kein Turnier.

  8. Kano
    26. Dezember 2010 at 18:21 —

    Im Super-Mittelgewicht wird es nichts mehr mit Abrahams Karriere,wenn er und Sauerland schlau sind so lassen sie Abraham ins Mittelgewicht zurück wechseln da hat er weitaus grössere Chancen,und ein Trainerwechsel wäre ebenfalls angebracht.

  9. carlos2012
    26. Dezember 2010 at 18:34 —

    Bei dem aufbaukampf geht es doch nur úms Geld.Er will Geld kassieren,weil er weiß das sein Karriere bald zuende ist.Da schadet nicht wenn er noch vorher einpaar millionschen einnimmt……..

  10. Joe187
    26. Dezember 2010 at 18:56 —

    @Ali das haben hier schon einige inklusive mir gesagt. was is bitte daran eine bereicherung wenn die hälfte des teilnehmer feldes aus diversen gründen ausscheidet? wo ist die bereicherung beim forch vs kessler fight gewesen? einer der halbfinalteilnehmer dürfte gar nicht dort stehen weil er 1. nur einen fight gemacht hat und 2. diesen auchnoch durch einen regelwidrigen treffer gewonnen hat. und zuguter letzt ist unser topfavoriet auf den sieg dafür bekannt seine schlagkombinationen mit nem kopfstoß zu beginnen.
    die ganze veranstaltung ist eine beleidigung für den boxsport, selbst ohne promoter einfluss wäre das turnier ein witz geworden.

  11. carlos2012
    26. Dezember 2010 at 18:59 —

    @Kevin22

    ein Mail von Manuell Charr an Kevin22 ist bei mir eingetroffen!

    Mein lieber Kevin!
    Seid Monaten werde ich von meinem Box-kollegen wegen meiner großen Ti..ten niedergemacht.Auch in verschiedenen Box-foren werde ich dauernt schlecht behandelt.Ich verstehe nicht wieso.Ich bin ein guter Boxer der irgendwann Weltmeister wird.Mir ist aufgefallen das du anders bist,als die anderen hier im Forum.Somit biete ich dir meine Freundschaft an.O.k es stimmt schon das ich ein Schwerverbrecher bin,aber nenne mir einen Imigranten der nicht vorbestraft ist.Ich bin zuzeit auf der suche nach einer neuen Freundin.Ich würde mich geehrt fühlen wenn du an mir interesiert wärs.Wenn wir gemeinsam Duschen,dann hebe ich auch mal ab und zu die seife auf.Versprochen.Bist du noch jungfrau oder hast du viele stecher gehabt..Schreib mir bitte zurück.Dein kleiner “Hosen-Furzer”….
    LG Manuell “Mobs” Charr

  12. hoeni87
    26. Dezember 2010 at 19:37 —

    oh man verarsche pur.
    wenn er sich nicht schnell was einfallen lässt wird ward ihn vorführen aber richtig
    froch und dirrel haben es bereits und ward wird der nächste sein
    wozu einen aufbaukampf
    abraham ist ein puncher ihn wird man nie wieder zu einen techniker um funktionieren dafür ist es zu spät.

  13. UpperCut
    26. Dezember 2010 at 19:59 —

    ich wuerde gerne abraham gegen huck sehen. das waere sicher sehr lustig 🙂

  14. Boxfanatiker89
    26. Dezember 2010 at 20:14 —

    Sucker!!

  15. Baron
    26. Dezember 2010 at 21:08 —

    Moin,ja ja es giebt noch mehr Schlümpfe als Abraham,dann auf zur Schlumphfparade.

  16. Baron
    26. Dezember 2010 at 21:11 —

    Ganz Sauerland ist ne Schlumpfanstalt vornweg Wegner u.die Sauerlands.Wer ist Schlaumi und wer Dummi.??

  17. anatoli
    26. Dezember 2010 at 22:38 —

    Den Abraham kann man ganz vergessen.

    Was sein boxerisches Können angeht, da ist nicht mehr zu helfen. Der Typ wurde endlich durchschaut. Um was zu ändern oder zu lernen, braucht der Typ nochmal paar Jahre. Und so lange hat er bestimmt nicht vor zu boxen.

    Es wird richtig hart für ihn demnächst!

  18. mamaz
    26. Dezember 2010 at 23:30 —

    wie sind eigentlich seine chancen gegen ward? ward ist nicht so groß wie froch, klammert sehr viel, ist allerdings mit deinen nicht soooooooo schnell,oder?

  19. HamburgBuam
    26. Dezember 2010 at 23:47 —

    Abraham wird Ward kaum treffen können. Ähnlich flink wie Direll, bloß AM Mann. Der wird Pendeln wie sonstwas. Könnte laufen wie Mayweather – Mosley. Ward darf gegen AA nicht stehen bleiben, der wird viel rückwärts laufen. Er hat kein starkes Kinn, aber ich bezweifle dass Abraham ihn treffen kann. Dafür müsste er die Eier beweisen in den Angriff Wards hinein zu schlagen. Da dieser nicht so hart schlägt wie Froch könnte er das vieleicht sogar schaffen, aber es wird sehr, sehr, sehr schwer. Denke dass Ward mit 120:108 gewinnt.

  20. Mr. Wrong
    26. Dezember 2010 at 23:54 —

    @ HamburgBuam

    gut beschrieben!!!

    doch wards kinn wurde schon gegen kessler getestet, ist meiner meinung nach für die gewichtsklasse sehr gut.

  21. carlos2012
    27. Dezember 2010 at 00:05 —

    Andre Ward ist viel zu stark für Abraham.Was bringt dir deine Schlagkraft wenn du ihn nicht triefst.Abraham sollte zu seiner alten Gewichtklasse zurück und gegen Sturm kämpfen.Das währ ein Leckerbissen für die Deutschen Zuschauer.

  22. kategorie-c
    27. Dezember 2010 at 12:47 —

    ich empfehle HELENIUS VS. DIMITRENKO – glaub das wärne interessante SACHE!!!!!!!!!!!

  23. Joe187
    27. Dezember 2010 at 14:00 —

    ne ward is schon eher nen abraham gegener und wenn dieser fight vorm direll fight gekommen wäre, wäre arthur wahrscheinlich favorit. ward ist in der tat nicht so gross und kann auch nicht so gut die entfernung verkürzen wie forch es einige male gemacht hat. ausserdem liegt es ward nicht jemanden von draussen zu boxen. das sind alles sachen die für arthur sprechen aber wir haben nunmal leider einen direll und forch fight gehabt und arthur wird nicht das selbstvertrauen haben wie zu beginn des turniers. viel wird auch davon abhängen wo man fightet, wer ringrichter ist und ob ward ausreichend für seine kopfstösse bestraft wird. wenn natürlich sowas wie im kessler fight passiert, wirds für abraham natürlich unmöglich den fight irgendwie positiv zu gestalten.

    warum arthur ward nicht treffen soll is mir allerdings ein rätsel ward ist nicht gerade der schnellste supermittelgewichtler der welt und vor allem wie gesagt hat er keine reichweite, auch wenn ich die chancen auf nen sieg für arthur nicht ganz so hoch ansetzte, ich bin mir ziemlich sicher das er ward auf jedenfall treffen wird.

  24. Shorty
    27. Dezember 2010 at 16:35 —

    Aufbaukampf so ein Schwachsinn:)
    Man konnte doch schon Abraham´s Probleme bei den Direll Kampf sehen,die sich auch leider bei den Forch Fight nicht geändert haben.Sein Stil basiert nun mal auf eine Doppeldeckung, und den bekommt er auch nicht so leicht aus sich raus.Ich finde auch, er sollte wieder in seine alte Gewichtsklasse zurück. Abraham wird gegen Ward genauso verlieren wie gegen Direll und Forch .

  25. Nightwalker
    27. Dezember 2010 at 20:09 —

    Abraham sollte sich im Großmarkt schon mal eine Packung Gelatine holen und sich Einsulzen lassen ! Ward wird diesen Blender vom allerfeinsten zerlegen.
    Abrahams schwächen wurden in diesem Turnier zur genüge aufgedeckt.
    Warum braucht Er sonst einen “Aufbaukampf” ?
    Der weiß doch jetzt schon das Ward ihm in den Hintern treten wird !!!

  26. curtis
    27. Dezember 2010 at 20:14 —

    Es war absehbar das abraham irgendwann einbricht,wer eindimensional boxt mit doppeldeckung der kann auf dauer keinen erfolg haben…kaum sind kommen technisch gute gegner werden ihn seine grenzen aufgezeigt

  27. Tom
    29. Dezember 2010 at 13:06 —

    He Leute, ich weiss gar nicht was Ihr alle habt,warum kein Aufbaukampf? Wenn er gewinnt ist das gut fürs Selbstbewusstsein. Ausserdem hat Ward seinen letzten WM-Kampf auch ausserhalb des Tuniers geboxt.

  28. kevin22
    29. Dezember 2010 at 14:04 —

    Ein Aufbaukampf dient in erster Linie der Phsyche, wie wollt ihr denn den Sinn eines solchen Kampfes beurteilen!?

    Lasst ihn doch einfach mal machen und zeigen was er kann/ oder nicht kann!

  29. tom uschma
    29. Dezember 2010 at 15:54 —

    ob er von so einen paar mark fuffzig kampf seinen umtriebigen lebensstil bestreiten kann ?

Antwort schreiben