Top News

Arthur Abraham auf Fehlersuche: “Ich war übertrainiert”

Arthur Abraham ©Nino Celic.

Arthur Abraham © Nino Celic.

Arthur Abraham erholt sich momentan bei einem Thailand-Urlaub von dem Stress der letzten Monate. Bei der Fehleranalyse seines Kampfes gegen Carl Froch, ist der 30-Jährige zu folgendem Ergebnis gekommen: “Ich glaube, dass ich durch das harte achtmonatige Training übertrainiert war. Der Kampf wurde ja zweimal verschoben, und so stand ich ständig unter Strom. Das hat meinem Körper offensichtlich nicht gut getan. Zum Kampf habe ich ihn dann selbst nicht mehr wiedererkannt. Ich war nicht mehr so explosiv und stark, wie ich mich kannte, sondern das Gegenteil”, so Abraham in der Super Illu.

Seinen Ruf will Abraham demnächst wiederherstellen – entweder in einem Aufbaukampf am 26. Februar oder im Halbfinale gegen Turnierfavorit Andre Ward: “Meine Fans darf ich nicht noch einmal enttäuschen. Sie haben mich zum Berliner Sportler des Jahres 2010 gewählt, den Titel habe ich aber abgelehnt. Ich muss erst wieder beweisen, dass ich es verdient habe, so genannt zu werden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vitali Klitschko denkt nicht ans Aufhören: "Ich fühle mich wie 25"

Nächster Artikel

Robin Reid bei Prizefighter: Comeback mit 39 Jahren

46 Kommentare

  1. hans
    28. Dezember 2010 at 21:31 —

    du spast könntest lieber zugeben das deine letzten beiden gegner klar besser waren und erhobenen hauptes die niederlagen hinnehmen….

  2. Berlin Boxing
    28. Dezember 2010 at 21:39 —

    genau!

  3. Mr. Wrong
    28. Dezember 2010 at 21:54 —

    beste ausrede 2010 (national):

    a)abraham = übertrainiert
    b)dimitrenko = dünnsch iß
    c)hukic = gebrochene rippe
    d)charr = war nicht aufgewärmt

    welche ausrede war die lächerlichste?

    bitte um antworten!!!

  4. Joe187
    28. Dezember 2010 at 21:58 —

    du warst zu fett junge… übertrainert wie son pumpender marinkäfer biste durch den ring gerollt. wenn du in den 8 monaten überhaupt mal 3 tage am stück den gymn gesehen hast wäre ich schon angenehm überrascht. übertrainiert das is ja wohl echt der gipfel
    @ Mr. Wrong. a

  5. jab
    28. Dezember 2010 at 21:58 —

    Alle gleich bescheuert 🙂

  6. Tony
    28. Dezember 2010 at 21:59 —

    Vor ein paar Wochen habe ich noch ab und zu vernünftige Kommentare unter den News lesen können. In der letzten Zeit nur noch Gelaber, Beleidigungen und Provokationen.

    Eigentlich schade…

    Zum Thema: Ich finde AA ist deutlich passiver geworden seit dem er ins Supermittelgewicht aufgestiegen ist. Wenn er den nächsten Kampf verliert, dann sollte er darüber nachdenken wieder zurück ins Mittelgewicht zu wechseln. Selbst wenn er ihn, wie auch immer, gewinnen sollte.

  7. Boxrad
    28. Dezember 2010 at 22:00 —

    c)hukic = gebrochene Rippe war die beste Ausrede…

    Als Mensch mag ich den Abraham ums Verrecken nicht, jedoch muss man auch zugeben, dass dies ne Taktik seiner Gegner ist…den Kampf so oft wie möglich zu verschieben..das bringt Abraham aus dem Konzept!

  8. Jay
    28. Dezember 2010 at 22:00 —

    Übertrainiert oder nicht, Froch hat klar Gewonnen.

    @ Mr. Wrong ich fand Dimitrenkos Aktion mit Abstand am Schlechtesten dieses Jahr…

  9. Berlin Boxing
    28. Dezember 2010 at 22:12 —

    Wenn er übertrainiert war: fürs Timing und den Trainingsplan trägt der Trainer die Verantwortung. Also rausschmeissen. Wie hieß der nochmal?

  10. Nightwalker
    28. Dezember 2010 at 22:14 —

    @Jay
    Ja , diese “Dünnschiss Attacke” in der Kabine war schon Oscar reif !

  11. mamaz
    28. Dezember 2010 at 22:16 —

    erinnert euch zurück, abraham hat ne zeit lange 3 oder 4 mal im jahr gekämpft. und jetzt will er uns erzählen er wäre übertrainiert? ich schließe mich dem ersten kommentar an und sage er sollte größe zeigen und sich den beiden geschlagen geben. wobei ich echt denke er könnte ward besiegen, wenn dieser nicht wieder darauf besteht in OAKLAND zu kämpfen. er ist nämliche der einzigste kämpfer der nicht ausserhalb seiner stadt boxen will. das ist lächerlich. wenn arthur auswärts boxt hat er verloren, allerdings in berlin könnte er ihn besiegen, meine meinung

  12. mamaz
    28. Dezember 2010 at 22:24 —

    charrs ausrede ist eigentlich auch nicht sooooo schlecht. ICH FINDE ES ZUM KOTZEN, DASS DIE LEUTE NICHT ZUGEBEN KÖNNEN DAS DER ANDERE BESSER WAR. das sieht man nur in deutschland

  13. Nightwalker
    28. Dezember 2010 at 22:25 —

    @ mamaz
    “wenn arthur auswärts boxt hat er verloren, allerdings in berlin könnte er ihn besiegen, meine meinung”

    Ja allerdings nur durch Beschiss wie im Huck Kampf !

  14. Marco huck
    28. Dezember 2010 at 22:29 —

    Hahaha meine Reihenfolge

    Huck!!!
    Dimitrenko!!!
    Abraham!!!

  15. mamaz
    28. Dezember 2010 at 22:35 —

    würde ich nicht sagen @nightwalker, der jermaine taylor kampf war in berlin und arthur hat sich vom publikum beflügeln lassen. ich hab den kampf nicht mehr so vor augen aber ich glaube auch ohne KO hätte arthur gewonnen,oder?

  16. Marco huck
    28. Dezember 2010 at 22:40 —

    beste Ausrede des Jahres

    Huck
    dimitrenko
    Abraham

  17. punch
    28. Dezember 2010 at 22:46 —

    Ja das hätte er. Das war ein völlig anderer Abraham als in dem froch kampf. Und wenn man sich an den kampf froch-taylor erinnert, hätte abraham wirklich deutlich besser gegen froch aussehen sollen. Ich habe ihn noch nicht abgeschrieben und bin gespannt auf den nächsten kampf!

  18. mamaz
    28. Dezember 2010 at 22:53 —

    @punch, ich bin wirklich der meinung, dass wenn der kampf in deutschland stattfindet abraham gewinnt. ich meine auch dass ward nicht größer als abraham ist und wenn diese i d io t einen auf strassenschläger macht ihn sogar umhaut. so doof es sich auch anhören mag, aber abraham kann gegen ward gewinnen

  19. Boxfanatiker89
    28. Dezember 2010 at 23:33 —

    In Thailand sich erholen ^^ alles klar paar n* tten knallen. So eine AUsrede echt eine Schande!!

  20. boxenboxen
    29. Dezember 2010 at 00:15 —

    also Leute ich mein Artur Abraham ist Stark und er ist echt ein guter Boxer aber mann muss die Wahrheit sagen das Froch sterkar war

  21. Mr. Wrong
    29. Dezember 2010 at 00:19 —

    nur zur info:
    ward, kessler, froch = 1,85
    wobei die letzteren größere reichweite haben als ward

    abraham = 1,78

  22. Mr. Wrong
    29. Dezember 2010 at 00:22 —

    wer tatsächlich abraham chancen einräumt gegen ward, der ist immernoch von abrahams mythos der unbesiegbarkeit geblendet.
    ward ist besser als froch und kessler, doch dirrell fand ich technisch etwas besser und sauberer. außerdem hat ward gegen kessler manch eine rechte grade gefangen und war unbeeindruckt. ward gewinnt einstimmig nach punkten, king arthur wird abdanken!!!

  23. Ahmet
    29. Dezember 2010 at 00:24 —

    Dieses Forum braucht mal ein paar vernünftige Admins!!! Unglaublich was für ein geistiger Dünnsch iss hier gepostet wird!

  24. Kritiker No.1
    29. Dezember 2010 at 00:32 —

    bla bla

    übertrainiert???Wegner hat mehrmals gesagt das ABraham gar nicht trainiert hat sondern sich mit anderen Sachen beschäftigt hat

  25. UpperCut
    29. Dezember 2010 at 01:17 —

    wrong: super – danke. ich bin fuer C.

  26. Mike
    29. Dezember 2010 at 08:31 —

    Ich bin für b)
    Das mit dem Dünnsch… war schon sehr originell, da muss man erstmal drauf kommen!

  27. Mike
    29. Dezember 2010 at 08:42 —

    Zu AA, ich hab immer sehr viel von ihm gehalten. Leider ist er seit einiger Zeit nicht mehr der ALte. Hoffentlich fokusiert er sich wieder aufs Boxen und schlägt sich seinen anderen Mist (wie Ferrari, Reisebüro usw.) endlich mal aus dem Kopf und macht das was er kann. Wegen mir kann er sich hinter seiner Doppeldeckung verstecken, aber er muss mal wieder die Eier haben in den Mann reinzugehen.
    Wenn er das nicht hinbekommt sehe ich für ihn auch im Mittelgewicht schwarz, da dass z.Zt. sehr stark besetzt ist!

  28. mamaz
    29. Dezember 2010 at 11:36 —

    @Mike

    du hast ja recht. aber bedenke der arme hund kommt aus krassen verhältnissen. und wenn du dein lebenlang richtig arm warst und dann alles in den hintern geschoben bekommst, das hat einen bestimmten effekt. ich gönne es ihm allerdings, er kann zwar nicht boxen aber dennoch wünsch ich ihm alles gute. ausserdem wer wirklich glaubt,dass sauerland ihn rausschmeißt oder wegner sich von ihm trennt,der hat sie nicht mehr alle. geldgelie e s e l sind das und mit arthur kann man noch einiges machen

  29. Mike
    29. Dezember 2010 at 11:43 —

    @Mamaz
    Ja das stimmt. Seit dem Kampf gegen Mirinda ist Arthur das Aushängeschild von Sauerland Promotion. Er hat Onkel Wilfried und Junior schon ordentlich die Kassen gefüllt und die wollen noch viel mit ihm verdienen. Bringt aber nichts wenn Arthur kein Bock mehr aufs Boxen hat oder schlichtweg resigniert. Schadet ihm selbst nur! Ich gönne es ihm auch. Würde wahrscheinlich auch die Scheine nur so raushauen, wenn ich durchs Boxen die Kohle verdienen würde. Hoffe das Arthur noch einmal richtig zurückkpmmt und Ward ordentlich eins vor den Latz ballert. Sehe das genauso wie Du, so merkwürdig sich das Anhört, aber Ward ist ein idealer Gegner für Arthur.

  30. mamaz
    29. Dezember 2010 at 12:05 —

    meiner meinung nach ist ward ein überbewerter boxer, so lange er in OAKLAND boxt gewinnt er, aber auswärts ist sein ekelhafter kampfstil nicht nützlich. der klammert, macht viel mit ellenbogen und kopf. ich hoffe der geht KO

  31. Shorty
    29. Dezember 2010 at 13:41 —

    Echt cool, Fehlersuche,und dann die Sensationelle Diagnose übertrainiert.Eins muss man den Boxern lassen, in Sachen Ausreden sind die echt gut geworden.

  32. kevin22
    29. Dezember 2010 at 13:57 —

    Kritiker No.1 sagt:
    29. Dezember 2010 um 00:32

    “bla bla”

    Sehr schön…

    “übertrainiert???Wegner hat mehrmals gesagt das Abraham gar nicht trainiert hat sondern sich mit anderen Sachen beschäftigt hat”

    Es gab 3 Termine, 3 neue Trainingsansätze und 3x wurde Abraham mit der selben Art und Weise “aufgebaut”… das muss dann irgendwann in die Hose gehen!

  33. Shlumpf!
    29. Dezember 2010 at 14:12 —

    @kevin22

    Mag sein, aber das gleiche gilt auch für Froch, auch der musste jedes Mal neu trainieren.

    Abraham soll einfach sportlich fair anerkennen, dass der bessere Mann gewonnen hat.

    Ich will jetzt die Amis nicht über den grünen Klee loben, aber wenn da jemand klar verliert, gibt er das auch zu.
    In Deutschland, speziell bei Sauerland, scheint es Tradition zu sein zu glauben, dass es unmöglich ist, dass ein anderer gewinnen kann.

  34. Tom
    29. Dezember 2010 at 14:18 —

    Also es ist schon möglich das A.A. auf Grund der Kampfabsagen übertrainiert war.Das ist schon anderen Boxgrössen passiert,z.B.Thomas Hearns in den 80igern.
    Vieleicht hat A.A. aber auch aus der ersten Niederlage nichts gelernt!
    Tja und jetzt meine persöhnliche These: Auch wenn Ihr mich jetzt alle für verrückt erklärt,aber ich sehe bei A.A. Parellelen zu M.Tyson.
    B.Douglas hat vorgemacht wie man einen kleineren Fighter boxen muss,Holyfield hat es perfektioniert und Lewis hat Ihn am Ende nur noch eingetütet!
    Tja Direll hat es bei A.A. vorgemacht,dann kam Froch und demnächst wird Ward für den Rest sorgen.

  35. hoeni87
    29. Dezember 2010 at 14:24 —

    ich denke einfach arthur ist satt
    er hat eingesehen er kann alles sich leisten
    und mit werbevertägen und reisebüro wird er sauch nicht schlecht verdienen
    wozu die rübe noch hinhalten
    er sollte nicht gegen ward boxen
    sein image ist jetzt schon im keller und nach ward wird es nicht besser werden.

  36. carlos2012
    29. Dezember 2010 at 17:46 —

    Der Arthur hat genug geld verdient und hat gute freunde in der erhobenen Gesellschaft.Wer nur ans Geschäft denkt und das Boxen vernachlässigt,hat auch nicht verdient zu gewinnen.Mit dem eindimmensionalen Box-still kommt er nicht weit…

  37. Kano
    29. Dezember 2010 at 20:16 —

    Ja klar da hat Arthur wieder mal die passende Ausrede gefunden,ich glaube nicht das er übertrainiert war,sondern er kommt mit diesen technisch guten Super-Six Boxern einfach nicht klar,und Ward wird ihm dann endgültig den Rest geben,ab da an macht es dann absolut keinen Sinn für Abraham im Super-Mittel zu Boxen,er sollte dann wirklich ins Mittelgewicht wechseln,denn gegen Ward sehe ich Abraham ähnlich Chancenlos wie gegen Froch,wenn nicht sogar schlimmer.

  38. Kano
    29. Dezember 2010 at 20:24 —

    @Mike
    Hey du kannst dich doch sicher noch daran erinnern das du mit mir gewettet hast,und zwar hast du damals behauptet das Froch sein Still Abraham liegt und das Abraham denn ausknockt und ich wiederrum war fest davon überzeugt das Froch denn schlägt was er auch getan hat,und jetzt behauptest du erneut das Ward ein idealler Gegner ist für Abraham und das Ward im sein Still liegt?Also mal im ernst Ward ist schneller und technisch besser als Froch zudem demontierte dieser Ward den (Mikkel Kessler),wenn Abraham gegen Froch schon verlor und Ward ist noch besser als Froch dann wird Arthur ähnlich dessasströs wenn nicht sogar noch schlimmer untergehen du wirst schon sehen.Auch dieses mal kann ich mit dir drauf wetten.

  39. Balaban
    30. Dezember 2010 at 01:30 —

    Ich denke grundsätzlich kann Arthur jeden in diesen Supersix Turnier besiegen. Das geht im Boxen ganz schnell. Ich denke die Psychologie ist beim Boxen sehr wichtig. Das Arthur im letzten Kampf schlecht war hat jeder gesehen in einen re Match könnte das aber wieder anders aussehen. Jeder der Arthur ein paar mal kämpfen hat gesehen wird auch aufgefallen sein das er in diesen Kampf nicht so Boxte wie sonst, das war irgendwie ein anderer Boxer und ich denke diese Kampfverschieberei könnte durchaus ein Grund dafür sein (könnte nicht muss).
    Aber irgendwas wurde in der vorbereitung falsch gemacht anders ist die Leistung nicht zu erklären. Es kann eben auch sein das er sich zu sicher war das ihn seine Schlagkraft immer Retten wird. Sicherlich ist er Teschnich nicht der beste Boxer aber letzten hatte er auch nicht die explusivität die ihn ansonsten auszeichnet.
    Was mich persönlich aber entäuscht hat ist wie er sich aufgeben hat, sowas darf er sich nicht nochmal Leisten.
    Er muss jetzt wieder zurück in die Spur finden und wieder an sich glauben, dann geht noch was. Er muss wieder versuchen den Gegner zu stellen und nicht so pasiv sein wie zuletzt.

  40. Mike
    30. Dezember 2010 at 09:14 —

    @ Kano

    Naja, zum Glück hab ich nicht meine Freundin verwettet 😉 (War jetzt nicht auf Dich bezogen)

    Du hast auf jeden Fall Recht, wenn Arthur so weiter macht wie bisher, wird er auch gegen Ward untergehen, das zweifel ich auch gar nicht an. Ich spreche ja von einem Arthur Abraham der Höchstleistung bringt. Nicht von dem Angsthasen, den man in den letzten beiden Kämpfen gesehen hat!

  41. Marco huck
    30. Dezember 2010 at 09:31 —

    Eine Mail von alex Abraham euch!!

    Liebe Fans!
    Ich bedaure sehr das mein Schlumpf bruder keine Leistung gebracht hat! );

    Er ist ständig unterwegs und macht ständig Geschäfte auch wärend des Training klingelt das Telefon und investiert Geld wo er kann!! Er kauft sich ein Ferrari ,Jet, und jetzt noch eine Jacht in Monaco
    in Thai Land erholt er sich gerade und popt schöne Thai landische transen!!

    Wir versprechen euch mehr Geschäfte und Geld zu verdienen als beim Boxen , wir sind millionere ihr seid nichts!!! Wir haben moeny und ihr ein sack voller Flöhe (;

    also liebe Fans und einschaltqwote unterstützt uns weiter jede gekaufte Karte und einschaltqwote macht mein bruder und unsere Familie noch reiche als wir es schon sind!!! Guten Rutsch in neue Jahr und wenn ihr wollt schickt uns Geld in Briefe an Sauerland Event natürlich machen wir selbst auf danke

  42. carlos2012
    30. Dezember 2010 at 13:09 —

    @Marco Huck

    Hey Krass,wenn du e-mails von den Abrahams bekommst,bedeutet es, das du mit denen unter einer Decke steckst.Bist du der echte Marco Huck?
    Das ist ja abgefahren.Marco Huck schreibt bei boxen.de
    Da kann ich dir ja direckt meine meinung sagen.Dich mag keiner.Dich will keiner.Du bist einfach ein verlierer.

  43. Kano
    30. Dezember 2010 at 18:01 —

    @Mike
    Selbst wenn Abraham gegen Froch oder gegen Ward seine Höchstleistung bringen würde,so hätte er denke ich trotzdem gegen beide verloren,ich denke das es einfach sein Still ist hinter der Doppeldeckung zu stehen Runden abzugeben und darauf zu warten das er denn Gegner stellen kann zudem verlässt er sich immer noch auf seinen Punch ,das hat er bei Froch auch immer wieder versucht nur war dieser zu schnell und zu flink für ihn genau so auch Direll zudem wurde von beiden der Jab sehr gut benutzt ,ich denke das ihr euch vom Taylor Kampf habt blenden lassen,aber dieser Taylor war schon längst über dem Berg und längst nicht mehr der der er mal war,und da hat sich auch Onkel Sauerland in dem mächtig täuschen lassen.

  44. Kano
    30. Dezember 2010 at 18:02 —

    Also ne gegen Ward da kann Abraham noch so gut sein,der Ami wird in automatisch auseinandernehmen und ihm somit den Rest in dem Turnier geben.

  45. david
    31. Dezember 2010 at 04:02 —

    arthur abraham ist kein BOXER, er ist ein SCHLÄGER. es war schon immer so.
    ganz ehrlich leute abraham hat bis auf die letzten 3 alles flaschen
    vor sich gehabt di gestanden sind und sich schlagen haben lassen.
    und das was er schlägt, hält natürlich kein mensch aus. deswegen sind gefallen.
    ich kann mich nicht erinnern das abraham einen BOXER ausgeboxt hat. aber das hier ist schon ein anderes limit das geboxt wird, und hier wird keiner stehen und sich wie ein sandsack hauen lassen. ich glaube er muss es einsehen das hier nur BOXER gewinnen können
    ANDRE WARD ist einer der besten boxer der welt, seit 1996 ungeschlagen. er wird sich niemals schlagen lassen und wird abraham ausboxen. auch wenn er ins mittelgewicht steigt wird er gegen felix sturm verlieren

  46. Mike
    31. Dezember 2010 at 11:14 —

    Naja, dieser Taylor hatte Froch zumindest einmal unten…
    Es ist wirklich Arthurs “Strategie” sich hinter seine DD zu verstaucken und auf nen Konter zu lauern, aber der Arthur den ich in ERinnerung hab, hat mehr Druck auf seinen Gegner ausgeübt und versucht ihn in der Ecke zu stellen. Bei Froch kam es mir so vor, als hätte er Angst mal in den Mann zu gehen und hat sich komplett seinen Kampf aufzwingen lassen.
    Wie gesagt, ändert sich nichts an seinem Verhalten wird er gegen Ward uintergehen, da geb ich DIr recht. Boxt Arthur wieder mit Cochones kann es was werden. Warten wir es ab, ich hab ihn noch nicht abgeschrieben!

Antwort schreiben