Top News

Artem Dalakian vs Sarawut Thawornkham

Artem Dalakian vs Sarawut Thawornkham

Für die meisten Boxinteressierten ist am kommenden Wochenende wohl ausschließlich das Aufeinandertreffen von Tom Schwarz und Tyson Fury interessant. In Boxforen tauchen sogar Fragen auf, wie „Wo wird die nächste Pressekonferenz zum Fight Tyson Fury vs Tom Schwarz live übertragen?“.

Wobei ich mich wiederum frage, mit welcher Erwartungshaltung diese Zeitgenossen boxtechnisch unterwegs sind. Ich gebe zu, ich komme nicht umhin, mir das Szenario einer PK auszumalen: Schwarz, den ernstzunehmenden Herausforderer mimend, denn bekanntermaßen kann ja im Schwergewicht ein Schlag alles entscheiden und Tyson Fury mit wechselnden Aussagen über die doch sehr große Gefährlichkeit des Herausforderers bis hin zum Versprechen auf einen Erstrunden-KO-Sieg, weil Schwarz einfach nicht gut genug für einen weltmeisterlich aufboxenden Briten sei.

Herauskommen wird am Ende ein einseitiges Gewurschtel à la „Fury vs Pianeta“ oder ein kurzrundiger Sieg von Fury, der Schwarz mal eben “schwindelig” boxt.

Und – so oder so – dann ein „Hab ich es nicht gesagt!“ von Axel Schulz, der der Meinung ist, dass die deutsche Box-Hoffnung Tom Schwarz sich in Las Vegas vor dem Kampf seines Lebens zu sehr habe ablenken lassen.

Von Tessa. Seiner Freundin.

Die ist nämlich mit nach Las Vegas geflogen. „Er hat seine Freundin dabei, doch er sollte sich ganz auf den Sport konzentrieren”, sagte Schulz dem Sport-Informations-Dienst. Jetzt wissen wir also, wer schuld ist, wenn Schwarz verliert.

Und damit zum Boxen:

Artem Dalakian, bislang ungeschlagener WBA-Weltmeister im Fliegengewicht wird am Samstagabend in Kiew seinen Titel gegen Sarawut Thawornkham aus Thailand verteidigen.

Die meisten haben vermutlich noch nie von Dalakian gehört, der mittlerweile 31-jährige gewann seinen Titel im Februar vergangenen Jahres in den Vereinigten Staaten, in dem er Brian Viloria nach Punkten besiegte. Danach verteidigte der Ukrainer seinen Titel zweimal durch TKO erfolgreich gegen den Thailänder Sirichai Thaiyen und Gregorio LeBron aus der Dominikanischen Republik. Dalaikans Bilanz: 18-0-0, wobei der aktuelle Herausforderer Sarawut Thawornkham mit 20-1-0 (davon 15 KO-Siege) auf den ersten Blick ein durchaus ernstzunehmender Gegner ist. Bei näherem Hinsehen allerdings sucht man gute Boxer in Thawornkhams bisheriger Gegnerschaft vergebens, die wohl besten Kontrahenten waren der Indonesier Tommy Seran und Crison Omayao von den Philippinen, beide konnte Sarawut Thawornkham allerdings durch KO besiegen. Thawornkhams einzige Niederlage erlitt er in seinem ersten Kampf als Profi gegen Masato Morisaki in dessen Heimatland Japan.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Man muss  wohl trotzdem davon ausgehen, dass der Thailänder dem ukrainischen Weltmeister nicht genug entgegenzusetzen hat, alles andere als ein Sieg von Artem Dalakian wäre eine herbe Enttäuschung.

Der Kampf in Dalakians „Wohnzimmer“, im Parkovy Convention Center in Kiew, wird hierzulande wohl allenfalls im Internet über einen Stream zu sehen sein.

Und das in hoffentlich besserer Qualität, als das offizielle Plakat des Kampfes.

 

 

Hier der Kampf von Artem Dalakian gegen Brian Viloria

 

 

Voriger Artikel

Andy Ruiz – Präsidentenempfang in Mexiko

Nächster Artikel

Fury vs. Schwarz: Der Countdown in Las Vegas läuft

Keine Kommentare

Antwort schreiben