Top News

Arreola sagt September-Kampf ab: WM-Fight gegen Klitschko in Planung?

Chris Arreola ©Claudia Bocanegra.

Chris Arreola © Claudia Bocanegra.

Der Amerikaner Chris Arreola (33-2, 28 K.o.’s) hat seinen für 15. September geplanten Kampf gegen DaVarryl Williamson (27-6, 23 K.o.’s) abgesagt. Möglicherweise ist das ein Anzeichen dafür, dass ein WM-Fight gegen Wladimir Klitschko (56-3, 49 K.o.’s) in Planung ist, denn der Kampf gegen Williamson Mitte September ließe dem 30-jährigen Arreola wohl zu wenig Zeit für die Vorbereitung für ein Duell gegen Klitschko, der im November seine nächste Titelverteidigung bestreiten will.

“Wir hatten den Kampf am 15. September geplant, werden aber eine Pause bis zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr einlegen”, sagte Arreolas Promoter Dan Goossen gegenüber Ring.tv. “Wir haben Chris in letzter Zeit sehr aktiv bleiben lassen, denken aber, dass es vom Trainingsstandpunkt her besser wäre, wenn er sich jetzt erstmal erholt. Wir werden ihn aber ein oder zwei Monate später wieder zurückholen, er wird in diesem Jahr definitiv noch boxen.”

Arreola gilt derzeit als Wunschgegner von Klitschkos Trainer Emanuel Steward, der sich für seinen Schützling wieder einen Kampf in Amerika wünscht. Auf die Möglichkeit eines WM-Fights gegen Klitschko angesprochen, sagte Goossen: “Natürlich. Es gibt nichts, das wird wir nicht in Betracht ziehen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alexander Povetkin: Sieben Rechtsausleger als Sparringspartner für Chagaev

Nächster Artikel

Wochenendvorschau 19. und 20. August: Mansour, Montiel, Andrade, Angulo uvm.

82 Kommentare

  1. golden_gloves
    18. August 2011 at 13:32 —

    Interessant wäre es vielleicht, Arreola hat viel trainiert und ist wirklich sehr aktiv gewesen in diesem Jahr!

    Aber gegen Wladimir bleibt für ihn kaum eine Chance, außer dem immer möglichen Lucky Punch!!!

  2. Levent aus Rottweil
    18. August 2011 at 13:43 —

    Gegen Vitali hat diese Witzfigur JEDE Runde Verloren

    Jon Schorle: 91-99
    Ken Morita 91-99
    Guido Cavalleri 89-100
    bevor er (Witzfigur Arreola) Weinend aufgab hier der Link dazu

    focus.de/sport/boxen/klitschko-arreola-machtdemonstration-in-los-angeles_aid_439159.html

  3. Levent aus Rottweil
    18. August 2011 at 13:49 —

    Sö Ähnlich wirds auch bei Wladimir aussehen

    netzeitung.de/sport/mehrsport/1474659.html

  4. Gigantus1
    18. August 2011 at 13:53 —

    das ist publikumsver ar sche,arreola ist ein witz welchen top ten fighter hat arreola besiegt bzw geboxt seit seiner klitschko niederlage.

    das ist nicht mehr lustig was die klitschkos abziehen, das ist ne schande fürs boxen

  5. DR_BOX
    18. August 2011 at 13:53 —

    Macht keinen Sinn …

    er hat doch schon gegen Adamek verloren.

    Den K(r)ampf braucht kein Mensch!

  6. Chris
    18. August 2011 at 14:02 —

    @dr box

    sehe ich auch so, ein rematch gegen haye wäre für mich als zuschauer interesannt sonst kommt momentan keiner in frage finde ich!

  7. leif
    18. August 2011 at 14:11 —

    Was nun? Will er wieder weinen?

  8. Gigantus1
    18. August 2011 at 14:17 —

    die klitschkos wollten chisora boxen dann fury und jetzt arreola

    wo ist da die sportliche herausforderung bei diesen gegnern, das ist nur geldmacherei

  9. Shlumpf!
    18. August 2011 at 14:22 —

    Neben Haye ist er leider momentan die einzige Option, aber verdient hat er sich den Kampf sicher nicht

  10. Joe187
    18. August 2011 at 14:49 —

    und er ist im vergleich zu haye eine sehr billig zu bekommende option darf man auch nicht vergessen.

  11. groovstreet
    18. August 2011 at 14:52 —

    ach ich hätte lieber Chisora gegen Wladimir gesehne als Arreola!!

  12. Tom
    18. August 2011 at 15:21 —

    @ Gigantus

    Gegen wen sollte denn deiner Meinung nach WK boxen?

    @ Shlumpf!

    WK hat Haye eindeutig besiegt und ein direkter Rückkampf der auch noch jeglicher Grundlage entbehrt ist so interessant als ob in China ein Sack Reis umfällt!

  13. Chris
    18. August 2011 at 15:49 —

    @tom

    ein kampf gegen haye ist 100% interesannter als gegen den dicken areola! der wird doch nur blöd da stehen und einen durchblutenden boxsack imitieren, ein witz!

  14. Tom
    18. August 2011 at 15:55 —

    @ Chris

    Da aber WK möglichst in den USA kämpfen möchte,ist Arreola die bessere Option!

    Abgesehen davon bin ich überzeugt das ein zweiter Kampf gegen Haye genauso laufen würde wie der Erste.

  15. AlphaDogge
    18. August 2011 at 16:08 —

    Arreola derzeit Nummer 1 vom Bekanntheitsgrad in USA, und genau darum gehts 😉

    Ich würde auch lieber zb. Arreola vs. Mansour sehen und Sieger darf Klitschko fordern aber die Welt des Boxens dreht sich leider anders wie die normale

  16. jones
    18. August 2011 at 16:45 —

    Ist doch alles beim alten, der Artikel fasst nur nochmal die Situation zusammen, damit hier diskutiert wird.

    Wie ich schon vor Chisora vs Fury geschrieben habe, sollte Chisora gewinnen, wird es Chisora. Wird er verlieren will Wlad in den USA Kämpfen und Kandidat Nummer 1 ist Arreola. Bekanntlich hat Chisora verloren und Arreola steht immernoch ganz oben auf dem Zettel bei K2.
    Ich sehe sonst auch keine sinnvolle Alternative.

    Der immer wieder erähnte Haye hatte seine Chance, obwohl er nur einen guten Gegner hatte.Die Chance ist vertan.

  17. matthias
    18. August 2011 at 16:46 —

    ich würde sagen luan krasniqi gegen arreola der sieger gegen klitschko

  18. Chris
    18. August 2011 at 17:13 —

    areola hatte auch seine chance und hat sie nicht genutzt auf die wm also wieso ein zweites mal wenn haye es nicht verdient hätte?

  19. Joe187
    18. August 2011 at 17:14 —

    @jones haye hatte seinen fight weil er WM war und nicht aufgrund der geboxten gegner. jeder andere boxer der WBA WM gewesen wäre hätte den kampf genau so bekommen auch wenner ausser diesem WM fight keinen einzigen anderen fight gehabt hätte. ausserdem disskutieren wir hier über den interessantesten fight und das ist nunmal zig mal eher haye als arreola

  20. the boxer
    18. August 2011 at 17:18 —

    Haye ist kein interessanter Fight mehr – Haye hat verloren und ist Geschichte!
    Haye – Haye und nochmal Haye. Was soll das Gelabere? Er hat klarer als klar verloren und hatte nie den Hauch einer Chance. Er sollte wieder zurück ins CW! Nur weil er den russischen Riesen, den Kirmesboxer geschlagen hat? Das war keine Kunst!

  21. Sandro
    18. August 2011 at 17:20 —

    haye hätte gewinnen müssen das war ein enges duell meine wertung war 115:114 klitschko also

  22. Sandro
    18. August 2011 at 17:22 —

    tom du kennst dich einfach ned aus das war überhaupt kein klarer sieg von klitschko und ein rematch gegen haye wäre garnicht mal so schlecht

  23. Joe187
    18. August 2011 at 17:30 —

    @ the boxer und das du von boxen keinen plan hast ist genau so klarer als klar 😀

  24. Shlumpf!
    18. August 2011 at 18:10 —

    @the boxer

    “Haye – Haye und nochmal Haye. Was soll das Gelabere? Er hat klarer als klar verloren und hatte nie den Hauch einer Chance”

    So ein Käse! Er hat verloren – Ordnung, er war aber seit langem der einzige Gegner der einen Klitschko überhaupt mal forderte! Wenn einer eine zweite Chance verdient hat, dann er, ich seh 100 mal lieber ihn nochmal, auch wenn es eine zweite Niederlage geben sollte, als den von corneherein schlechten Arreola. An alle die sagen, Haye hätte es nicht verdient: womit hat sich Arreola es verdient? Er stand mit 2 Topleuten im RIng und zweimal hat er verloren

  25. the boxer
    18. August 2011 at 18:11 —

    @Joe187
    es ist aber schön zu sehen, was Du für eine Ahnung hast!

    @sandro
    Du siehst 115:114 für Klitschko als Sieg für Haye? Ja ,doch, da hast Du recht!
    Der eine hat zwar mehr Runden, der andere aber gewonnen……sagst Du mir die Sportart noch dazu?

  26. iron
    18. August 2011 at 18:14 —

    wenn klitschko gegen ariolla boxt schalt ich den fernseher aus . diese Pfeife ,man siehe nur seinen letzten kampf im vorprogramm von abraham . ober peinlich . für klitschko natürlich gut da 50er ko .

  27. Sandro
    18. August 2011 at 18:30 —

    war ja nur ein joke ich hätte es 116:112 für haye gesehn spielverderber

  28. Mancebo
    18. August 2011 at 18:38 —

    also ich freue mich auf einnen allfälligen fight zwischen arreola und wladimir.

  29. Carnage27
    18. August 2011 at 18:45 —

    ich guck mir das gar nicht mehr an.wiel man weiß wer gewinnt und ausserdem immer das gleiche von Klitschko.denkt dran solis kommt auch bald wieder.da kommt noch was.
    also das könnte noch interessant werden.aber erst 2012.
    alles andere können wir im schwergewicht erstmal vergessen.
    Momentan ist das supermittelgewicht viel interessanter.
    weil da wenigstens nicht so viele Pfeifen wie im Schwergewicht boxen.

  30. kevin22
    18. August 2011 at 18:48 —

    Chris sagt:

    “areola hatte auch seine chance und hat sie nicht genutzt auf die wm also wieso ein zweites mal wenn haye es nicht verdient hätte?”

    Nu mal Butter bei de Fische!

    Er hatte einen Kampf gegen Vitali und nicht gegen Wlad, also kannst du nicht davon reden dass er bereits seine Chance hatte und nicht nutzte!
    Oder dürfen deiner Meinung nach Boxer nur einmal um eine WM boxen und dann nie wieder?

    Haye hatte seine Chance und nun ist er wech vom Tisch! Gegen Vitali will er nicht und gegen Wlad darf er nicht und gegen andere Boxer will er erst recht nicht… Haye wird schon wissen warum er wieder so ein Affentheater abzieht!

  31. kevin22
    18. August 2011 at 18:50 —

    Sandro sagt:

    “war ja nur ein joke ich hätte es 116:112 für haye gesehn spielverderber”

    Dann machst du Bub aber recht viele Jokes… oder besser versuchst du deine Unkenntniss als solche zu verkaufen…

  32. Tom
    18. August 2011 at 19:01 —

    @ Shlumpf!

    Wenn Haye zu seinem Wort steht,hört er im Oktober auf,WK will im November boxen,möglichst in den USA……da kommt Haye ganz offensichtlich nicht in Frage!

    @ Sandro

    3:0 Punktsieg für WK,was ist daran nicht klar?

  33. Mancebo
    18. August 2011 at 19:25 —

    Arreola ist sicherlich zurzeit noch einer de besten.
    Und die Klitschkos boxen die besten, nur sind sie alle nicht gut genug.

    trotzdem freue mich immer aufs neue wenn einer der brüder kämpft. (Auch wenn mann zwischendurch mal vom kampf enttäuscht wird)

    früher war das Boxen nicht besser, ihr habt es nur falsch in den Köpfen.
    Wenn ihr eine schlacht sehen wollt müsst ihr Rocky balboa schauen, im echten leben gibts sowas einfach nicht.

  34. matthias
    18. August 2011 at 19:28 —

    natrülich gibts im echten leben auch boxschlachten hast woll noch keine guten kämpfe gesehen schaue dir mal den kampf larry holmes vs ken norton an das war eine geile schlacht.

  35. matthias
    18. August 2011 at 19:31 —

    Mancebo hier der die schlacht holmes vs norton http://www.youtube.com/watch?v=WDXZQralw64

  36. Mancebo
    18. August 2011 at 19:33 —

    klar gibt es ausnahmen. aber trotzdem war auch früher viele lame kämpfe dabei (auch viele mit Ali).

    Ich verstehe nur nicht warum ewigs auf den Klitschkos herumgemotzt wird..

  37. kevin22
    18. August 2011 at 19:51 —

    matthias sagt:

    “schaue dir mal den kampf larry holmes vs ken norton an das war eine geile schlacht.”

    Du kannst doch solche über 30 Jahre alten Kämpfe nicht mehr mit der heutigen Zeit vergleichen!
    In dem von dir benannten Kampf ging es doch zu wie in den Rocky Filmen! Die standen sich gegenüber, keiner hatte eine gute Beinarbeit oder Meidbewegungen und dann prügelten die auf sich ein!

    Zum einem ist der ganze Trainingsaufbau heutzutage völlig anderst, zum anderem wurden die Kämpfe nicht aus Langeweile von 15 auf 12 Runden reduziert!

    Damals war es in den USA normal, dass sich in der Regel zwei Schwarze gegenseitig niederprügelten! Und da hatte dann auch keiner etwas gegen schwere Verletzungen, es waren ja “nur” Schwarze…

  38. Kano
    18. August 2011 at 20:11 —

    Ich weiss warum Arreola der Wunschgegner von Steward ist,erstens kann er Klitschko nicht gefährlich werden,zweitens kommt er nie am Jab vorbei und drittens steht für Steward der Sieger schon vor dem kampf fest nähmlich sein Schützling,anerkennug wird Klitschko für solche langweilligen Kämpfe in den USA nie bekommen und er wird dafür auch vom Publikum nie akzeptiert Brüderchen Vitali hatte es doch vorgemacht wie mann sich unbeliebt macht er gewann gegen Arreola jede Runde und wurde vom Amerikanischem Publikum später schiff angeschaut ,und Wladi wird Arreola wohl in den späten Runden K.o schlagen nachdem er in mit dem Jab weichgeklopft hat,ich mag Arreola er boxt limitiert aber mit Herz,er wird sicher WM aber nicht wenn die Klitschkos selbst noch WM sind.

  39. Kano
    18. August 2011 at 20:17 —

    Steward will für Klitschko einfach den 50 K.o Sieg ohne Risiko,und das Publikum wird in den Statten von Team Klitschko erneut für dumm verkauft mit einem billig Kampf siehe Ibragimov Klischko.

  40. Bronx Bull
    18. August 2011 at 20:21 —

    @ Kano

    Naja, Mike Tyson hat sich köstlich über die Bomben die in Arreolas Gesicht einschlugen amüsiert und man hörte schon ein Raunen durchs Publikum gehen, als sie die Ultra-Slowmotion spielten.
    Die MAis wollen einfach einen AMi als HW-Champ das ist alles!

  41. Bronx Bull
    18. August 2011 at 20:23 —

    Edit: Die Amis wollen einfach einen Ami als HW-Champ, das ist alles!

  42. kevin22
    18. August 2011 at 20:35 —

    Arreola ist momentan der einzige interessante Boxer, um in den USA überhaupt wieder eine TV Übertragung zu bekommen!

    Die Amis sind ein selbstverliebtes und recht stures und ungebildetes Volk!
    Die interessieren sich lediglich für eigene Leute, alles andere ist denen egal!

  43. oskarpolo
    18. August 2011 at 20:41 —

    Bronx

    Arreola ist Mexikaner von den gibt es Ja in den Staaten bekanntlich viele !!!! Er bekommt jede Halle voll , und die TV Quoten stimmen sowieso !
    Nur deshalb will HBO ihn zeigen !

  44. Bronx Bull
    18. August 2011 at 20:47 —

    @ oskar

    hab ja auch nicht gesagt, dass Arreola ein Ami ist 😉

    im Vergleich zu Deutschland findet in den Staaten ein Boxer auch Akzeptanz, ohne dass er deren Staatsbürgerschaft annerkenn muss, sowie bei uns zu Lande…

  45. oskarpolo
    18. August 2011 at 20:50 —

    Bronx

    Ich hab auch nicht gesagt, das du behauptet hast das Arreola ein Ami ist 🙂

    K2 wird in de annerkannt oder verstehe ich dich jetzt falsch ??

  46. Bronx Bull
    18. August 2011 at 20:57 —

    @ oskar

    ja die Klitschkos sind da die große Ausnahme.

    Das liegt wohl mehr an der an Michschnittewerbung 🙂 und deren Auftreten. Zwei gebildete Saubermänner die durch sportlichen Ehrgeiz glänzen (ich sprech jetzt mal von der Gesamtmeinung in Deutschland, nicht als eingefleischten Boxfan).
    Mir persönlich ist es Wayne welche Herkunft ein Boxer oder überhaupt jemand hat. Er soll durch Leistungen überzeugen. Natürlich hab ich auch Nationalstolz und freu mich wenn ein Deutscher um die Krone boxen darf. Trotzdem steh ich hinter einem Boxer wenn er im Ring alles gibt egal woher!

  47. oskarpolo
    18. August 2011 at 21:05 —

    Bronx

    Sehe ich genauso !!

  48. Chris
    18. August 2011 at 21:30 —

    @kevin22

    du vollpfosten, hat areola mit einer niederlage gegen adamek den kampf etwa verdient oder wie schon gesagt mit der wm niederlage gegen vitali? gibs doch einfach zu das areola leicht verdientes geld ist für wlad. zum kotzen die zwei echt, vitali gegen adamek wird der letzte klitschko kampf sein den ich mir angucke der sport geht mir langsam auf die eier!!!

  49. jones
    18. August 2011 at 21:34 —

    Chris sagt:
    areola hatte auch seine chance und hat sie nicht genutzt auf die wm also wieso ein zweites mal wenn haye es nicht verdient hätte?

    Wann hat er gegen Wlad verlore?
    Mir ist klar, dass du den Vitali Kampf meinst, aber es sind 2 verschiedene Boxer, die mit unterschiedlichen Mittel zu schlagen sind.
    Haye kann auch gegen Vitali nochmal boxen, aus mangel an Alternativen.

    Die restliche top 20 ist für Wlad doch eine Ansammlung an kann nicht, will nicht und hat er schon besiegt. Arreola hat von denen die übrig bleiben den größten Namen.
    Nach der Niederlage gegen Vitali hat er immerhon gegen 5 bekannte Boxer gekämpft, aus Mangel an Alternativen ist er so für Wlad die beste Alternative.

  50. kevin22
    18. August 2011 at 21:38 —

    Es ist letztendlich so, das ein Mexikaner eben für die Amis “dazugehört”, genauso wie ein Osteuropäer in Deutschland!

    Es gab mal eine Umfrage unter den Amis, glaub war direkt nach dem 11.09., da wussten viele nicht wo NY auf der Landkarte zu finden ist!
    Die konnten nicht mal ihren eigenen Bundesstaat zeigen, waren aber zum grossem Teil “gebildete” Schulabgänger!

    Die waren und sind immer noch der Meinung, dass wir hier in Europa in Ritterburgen wohnen und nur auf ihre “Erlösung” warten 🙂

    Was will man von einem solchen Volk erwarten?

  51. Bronx Bull
    18. August 2011 at 21:42 —

    Naja Kevin, jetzt wird aber etwas polemisch!

    Hier gibts auch eine Menge Ed Hardy Vollpfosten. Man sollte soche Sachen nicht immer pauschalisieren!

  52. Bronx Bull
    18. August 2011 at 21:45 —

    @ Adrivo:

    Bitte letzten Kommentar freischalten!

    Das Wort Vo l l pf o sten sollte wohl nicht zu derb für den Filter sein!

  53. Joe187
    18. August 2011 at 21:50 —

    @ tom wenn WK zu seinem wort steht bekommt haye einen rückkampf 😀

  54. Tom
    18. August 2011 at 22:32 —

    @ Joe187

    ?????????????

  55. Levent aus Rottweil
    18. August 2011 at 22:32 —

    @ Jones du sagtest

    “Nach der Niederlage gegen Vitali hat er (arreola) immerhon gegen 5 bekannte Boxer gekämpft.”

    Das stimmt so nicht ganz er hat danach 7 Kämpfe gemacht und auch gegen Adamek verloren die anderen “Bekannten” Namen von denen du redest kennt kein mensch und sind Journeys- waren folgende :

    Manuel Quezada: 29 Kämpfe 7 x Verloren davon die letzten 3
    Joey Abell : 27 Kämpfe 6 x verloren
    Nagy Aguilera : 16 Kämpfe 6 x verloren davon 5 x in den letzten 8
    Dann kam Kendrick Releford : 27 Kämpfe sage und schreibe 15 x verloren
    Friday Ahunanya : 22 Kämpfe 8 x verloren

    Ich weiss nicht aber Arreola ist unterdurchschnitt wenn man die Schwergewichtler hier anschaut Povetkin,Chagaew Boytsov usw!

  56. Arsentij Hoffmann
    18. August 2011 at 23:00 —

    Den Kampf braucht keiner, aber wahrschenlich der einzige Gegner der Klitschko in die USA bringt..

  57. Tom
    18. August 2011 at 23:05 —

    @ Levent aus Rottweil

    Die von dir aufgezählten Boxer sind mir alle bekannt!

    Arreola war schon immer nur 2. Garnitur,den besten Mann den er besiegt hat,war Jamel McCline!

    Übrigens spielen Povetkin,Chagaev und Boytsov in der selben

  58. Tom
    18. August 2011 at 23:07 —

    …..sorry bin auf Enter geraten!

    …in der selben Liga wie Arreola,die haben bisher auch noch nicht all zuviel gerissen!

  59. Levent aus Rottweil
    18. August 2011 at 23:13 —

    Chagaev war Weltmeister glaub das ist schon etwas.
    Weltmeister muss man erst mal werden und Chagaev hat nur einmal in seiner Karriere verloren und das war gegen Wladimir!

    Ich bin mir auch sicher das auch Povetkin oder Boytsov gegen den schwer limitierten Arreola gewinnen würden!

  60. Sandro
    18. August 2011 at 23:28 —

    der beste ist hardcore mansour der würde den fetten areola weggbomben mit seinen granaten

  61. Tom
    18. August 2011 at 23:31 —

    @ Levent aus…

    Chagaev war WM…..hmm schön und weiter…..????

    Stell dich mal in deiner Stadt ins Zentrum und frag die Leute mal wer Ruslan Chagaev ist!
    Die Anzahl derer die ihn kennen wird ernüchternd für dich sein!

    Selbst als WM hat er nur 3. Liga geboxt,allerdings wird Povetkin Probleme kriegen,denn der kann auch nicht viel!

  62. Levent aus Rottweil
    19. August 2011 at 00:22 —

    Naja du sagtest Chagaev hätte bisher auch nicht viel gerissen im vergleich mit Arreola
    Und ich habe gesagt das eben dieser Chagaev von dem du behauptest er habe nicht viel gerissen eben WELTMEISTER im Schwergewicht war und einen damals ungeschlagenen Valujew besiegt hat!
    Ausserdem hat er wie gesagt nur einen Kampf verloren die beiden kannst du nun wirklich nicht in einen Topf tun,sorry!

    Stell du dich mal in DEINE Stadt und frag mal die Passanten Wie viele aktuelle Schwergewichtsboxer sie dir nennen können,die anzahl derer die dir antworten können wird für dich ernüchternd sein!
    Ausser den Klitschko´s (und selbst da wissen viele nicht welcher welcher ist)

  63. jones
    19. August 2011 at 01:32 —

    @Levent
    Natürlich meinte ich 5 Boxer die man als Boxfan kennt und nicht die man auf der Straße kennt. Also 5 leute die ich vorher im Ring gesehen hatte.

    Zu deinen überdurchschnittlichen Leuten Chagaev war chancenlos gegen Wlad und boxt nun Povetkin, dieser hatte 2 mal seine Chance und konnte oder wollte nicht.
    Bleibt Boytsov, der scheinbar nicht darf und während der gesamten Karriere noch nicht gegen 5 Leute angetreten ist die ich vorher schon habe boxen sehen.

    Also der Sieger aus Povetkin vs Chagaev bekommt innerhalb der nächsten 2 Jahre nochmal eine Chance wenn er nicht verliert und Boytsov steht garnicht zur Debatte.

    Arreola ist diebeste Lösung aus Mangel an Alternativen.

    Vitali wird es nicht geben.
    Adamek boxt Vitali.
    Helenius will oder darf nicht noch nicht.
    Chambers und Thompson boxen gegeneinander der Sieger nächstes Jahr.
    Hayee wollte keine Rückkampfklauseln und hat den ersten Kampf klar verloren. Der Kampf hat nicht so vile eingebracht wie erwartet und ein Rückkampf würde sich nicht verkaufen lassen. Wenn Haye 2-3 top 30 besiegt oder Vitali kommt er nochmal gegen Wlad dran.
    Dimi wartet und ist mit der EM Schiene zufrieden.
    Fury will noch warten.
    Pulev ist nur die 3( mit Valuev 4) bei SE ihn kennt kein Mensch und er soll nach SE Logik erstmal den EU Titel holen.
    Solis ist ein großes Fragezeichen, alle warten auf den ersten Kampf. Eine Ansezung gegen Wlad wäre zu früh.
    Boytsov wurde oben schon angesprochen.

    Folglich ist Arreola the best of the rest.Wenn einer sagt, Wlad hat nur die Wahl zwischen Pest und Cholera, dann ist es übertrieben, aber nicht ganz falsch. Die Gegner sind mangelware, die Contender warten und hoffen auf die Zeit danach, anstatt einen würdigen Gegner untereinander zu ermitteln.

    Es ist traurig, aber so eine Dominanz hat es selten gegeben. Hat es jemals so einen Ratlosigkeit bei den Boxfans nach dem nächsten großen Gegner gegeben?

  64. Tom
    19. August 2011 at 01:42 —

    @ Levent aus…

    Das habe ich schon gemacht,mich in die City gestellt und Leute befragt,Ergebnis war vor einiger Zeit hier zu lesen!

    Chagaev war zur rechten Zeit am rechten Ort und hat Valuev besiegt.

    Ansonsten wird Chagaev einer von vielen WM sein,an den sich in einigen Jahren keine Sau mehr erinnert,es sei denn er besiegt Povetkin eindrucksvoll und boxt genauso eindrucksvoll die Rangliste rauf und runter.

    Bei einem Kampf Chagaev-Arreola würde ich mein Geld auf Arreola setzen!

  65. jones
    19. August 2011 at 01:53 —

    @Tom
    Volle Zustimmung, Chagaev war zur rechten Zeit am rechten Ort, genau wie Haye einige Jahre später. Valuev einen offenen Kampf zu geben, haben viele geschafft, den Sieg zu bekommen, haben nur die beiden geschafft. Das liegt an politischen Gründen und nicht am Sport.

    Chagaev hatte mit jedem halbwegs guten Mann Probleme, Virchis, Ruiz, Valuev, Drumond und zuletzt sogar gegen Walker. Der Unterschied zwischen Chagaev und Arreola ist der Titel und die gewissen Urteile.
    Heute würde ich auf Arreola setzen, vor 3 oder 4Jahren hätte ich auf Chagaev gesetzt, doch beide sind nur 2.Garde.

  66. kevin22
    19. August 2011 at 09:28 —

    jones sagt:

    “Natürlich meinte ich 5 Boxer die man als Boxfan kennt und nicht die man auf der Straße kennt. Also 5 leute die ich vorher im Ring gesehen hatte.”

    Die Frage kam doch von Tom und nicht von dir?
    Oder handelt es sich gar um einen Doppelaccount?

  67. jones
    19. August 2011 at 10:38 —

    kevin22 sagt:
    “Natürlich meinte ich 5 Boxer die man als Boxfan kennt und nicht die man auf der Straße kennt. Also 5 leute die ich vorher im Ring gesehen hatte.”

    Die Frage kam doch von Tom und nicht von dir?
    Oder handelt es sich gar um einen Doppelaccount?

    Welche Frage denn bitte?

    Levent hat mich zitiert und die Bekanntheit von den von mir angesprochenen Leuten angezweifelt.
    Ich habe ihm geantwortet wie ich die Bekanntheit in diesem Fall verstehe.
    Tom hat sich in der Zwischenzeit auch eingemischt, ist das verboten? Hätte er dich vorher fragen müssen? Oder stört es dich das ich Tom im Punkt Chagaev recht gegeben habe? Keine Ahnung was dir nicht passt.

  68. Shlumpf!
    19. August 2011 at 10:41 —

    @kevin22

    Also wenn deutsche Schulabgänger (teilweise mit Abi!) die Türkei auf der Landkarte an die Stelle von Holland setzen, ist das nicht viel besser und sowas passiert oft genug^^

    Aber etwas kann ich wirklich nicht so stehen lassen und zwar das was du über Norton und Holmes sagst.
    Die beiden hatten sehr gute Beinarbeit und Technik und sind genau der Typ von athletischen Boxern, die im heutigen Schwergewicht selten geworden sind.
    Du tust so, als sei das Boxen der 60er und 70er ein reiner Haudraufsport ohne Technik gewesen und hätte mit dem heutigen Boxen nichts mehr gemein.
    Ich habs vor einigen Tagen schon mit jones diskutiert und ich bin der Meinung, dass Boxen eine der Sportarten ist, die sich seit den 50ern am wenigsten entwickelt haben (was nicht unbedingt negativ ist)

  69. iron
    19. August 2011 at 13:22 —

    nur axel schulz hatt eine chance gegen die klitschkos . .ich denk die klitschkos brauchen axel .

  70. oskarpolo
    19. August 2011 at 13:24 —

    Iron

    Da gebe ich dir vollkommen recht ,axel war und ist ein wahrer Champ !! Einfach Klasse der Mann.

  71. iron
    19. August 2011 at 13:31 —

    wie der sich im ring bewegt hatt . eine Augenweide .alle reden von ariolla . nein flasch . mein geheimtipp . der weiße Büffel .

  72. iron
    19. August 2011 at 13:36 —

    wenn er die doppeldeckung anwendet wie gegen minto und in der Ringmitte stehen bleibt und den Kopf senkt ,wird es für Klitschko schwer ihn zu treffen .

  73. kevin22
    19. August 2011 at 13:41 —

    Shlumpf! sagt:

    “Also wenn deutsche Schulabgänger (teilweise mit Abi!) die Türkei auf der Landkarte an die Stelle von Holland setzen, ist das nicht viel besser und sowas passiert oft genug^^”

    Das ist ja echt peinlich, jeder weiss doch, dass die Türkei in Berlin Wedding liegt! 😉

    Shlumpf! sagt:

    “Aber etwas kann ich wirklich nicht so stehen lassen und zwar das was du über Norton und Holmes sagst.
    Die beiden hatten sehr gute Beinarbeit und Technik und sind genau der Typ von athletischen Boxern, die im heutigen Schwergewicht selten geworden sind.”

    Die sind nicht selten geworden, die sind einfach nur ausgestorben, weil sie nicht mehr mithalten konnten!

    Die oft hochgelobte Zeit wärend Ali u.s.w. war doch nichts anderes, als eine Belustigung für die weisse Bevölkerung! Da boxten fast nur Schwarze gegeneinander und dann auch noch ohne Promoter, sondern unter den Machenschaften der Mafia!

    Shlumpf! sagt:

    “Du tust so, als sei das Boxen der 60er und 70er ein reiner Haudraufsport ohne Technik gewesen und hätte mit dem heutigen Boxen nichts mehr gemein.”

    Ich tuhe nicht nur so, das ist meine feste Überzeugung!

    Das waren damals zum größten Teil “ungelernte” Boxer, die sich im Ring richtig kräftig zusetzten, aber da war von einer Boxtechnik nichts zu erkennen!
    Heutzutage kommen die Boxer meisst aus einer guten Amateurkarriere und steigern sich dann im Profigewerbe um Kohle zu verdienen!

    Leider ist es nicht möglich einen Ali gegen WK, VK, Solis oder gar Haye zu sehen…

    Spekuliert wurde da ja bereits zur Genüge, aber leider werden wir auch in Zukunft nur von Meinungen und Spekulationen reden können!

  74. kevin22
    19. August 2011 at 13:43 —

    @ iron

    Kommen von dir auch mal gescheite Kommentare, oder schreibst du nur noch Müll und unter dem Nick von oskarpolo!?

  75. oskarpolo
    19. August 2011 at 13:44 —

    Iron

    Da bekommst wieder 100% Zustimmung von mir !!
    Bohta ist war und bleibt das Nonplusultra im Hw

  76. kevin22
    19. August 2011 at 13:58 —

    Du Affenpfurz kannst es nicht lassen unter anderen Nicks zu schreiben…

  77. Shlumpf!
    19. August 2011 at 16:24 —

    @kevin22

    Leute wie Ali, Frazier, Foreman, Norton, Holmes,… hatten efolgreiche und lange Amateurkarrieren hinter sich. Ich sehs wirklich genau umgekehrt wie du: das HW ist von wenigen Ausnahmen abgesehen technisch viel schlechter als in den 60ern und 70ern. Nimm doch die letzten WM-Kämpfe (außer Klitschko-Haye): wo ist da Beinarbeit und Technik (bei den Gegnern)? Ich seh da nur untrainierte Pummel, die sich die Birne breitschlagen lassen. Leute wie Peter und co treffen genau auf das zu was du von den 60ern behauptest: untrainierte Schläger ohne Technik.
    Ich bin der festen überzeugung, dass, von Ausnahmen wie den Klitschkos und Haye mal abgesehen, dass aktuelle HW technisch so schlecht besetzt ist wie noch nie!

  78. Sugar
    19. August 2011 at 19:12 —

    Scheißegal gegen wen WK kämpft er wird sie Alle besiegen! Es ist weit und breit keiner da der ihm das Wasser reichen könnte(außer seinem Bruder).
    Ich war felsenfest davon überzeugt das Haye WK vernichtet,aber wir wissen alle wie es ausgegangen ist.

  79. Norman
    20. August 2011 at 23:02 —

    ich seh das so
    wer Cris Arreola seine karriere schon etwas länger verfolgt
    und ihn nicht wie viele möchtegern boxsport experten Hier ihn nur vom vital kampf kennt die wissen das in dem jungen latino einiges trinn steckt
    für wladimir wird das auf jedenfall nicht so ein leichter kampf wie gegen haye
    den Arreola geht rein in den man da kommen schwinger und er kann super einstecken
    stellt sich jeder situation und ist kein feigling da wird Die 12 runden jap ja niemanden an mein kinn lassen bloß nicht in den infight gehn immer schön auf abstand boxen und alle 12 runden langweilen extra für rtl ( zwecks werbeminuten )den fight schön in die länge ziehn strategie von wladimir auch nichts nützen ich sag nur pass auf du verwöhnter langweiliger kleiner klitschko
    Chris Arreola hat nur ein gewichtsproblem aber wenn er das in den griff bekommt kan wlad einpacken bzw wird er 12 sehr üngemühtliche runden boxen müssen wen er es schaft nicht ko zu gehn und den fight in die länge zu ziehn

  80. Sugar
    20. August 2011 at 23:20 —

    @ Norman

    Ich verfolge die Karriere von Arreola schon lange, er boxt meist nur Leute der 3. und 4. Garde,ok das ziemlich eindrucksvoll,aber wenn man dann gegen die 1.Garde antreten muss liegen auf einmal Welten zwischen dem Können!

    Arreola boxt weiter die 3. und 4. Garnitur und steht trotzdem in den Ranglisten ganz oben,die nächste Vernichtung wird nicht lange auf sich warten lassen sollte er gegen WK antreten!

  81. glor
    20. August 2011 at 23:45 —

    ARREOLA ist doch für jeden der ahnung hat vom boxen zu beschreiben.
    Unglaubliches kämpferherz extrem harter punch leider kaum technik und kann im kampf situationsbedingt leider nicht seine taktik wechseln.

    Trotz allem gönn ich arreola alles und wünsche ihm erfolg er macht aus seinen möglichkeiten das beste hat aber kein talent und muss sich alles erarbeiten. Für den einen punch ist er aber immer gut wenn er an wlad rankommt vielleicht kann er was anbringen was natürlich kaum möglich sein wird.

    Aber arreola läuft wenigstens nicht weg (haye) er probiert wenigstens immer was auch gegen vitali zwar ohne chance aber er probierts!!!

  82. Balaban
    21. August 2011 at 19:14 —

    Das wäre ein Kampf den ich mir nicht ansehen würde.

    Eigentlich gibt es nur wenig Gegner die ich mir gegen die Klitschkos nochmal ansehen würde.
    Haye, Solis, Povetkin und evt Chagaew, Adamak sowie Boytsov.
    Naja und ein Valuev würde ich zwar auch gerne sehen, allein um zu sehen was die Klitschkos gegen einen Größeren Gegner machen, doch bei den ist die Gesundheit wohl nicht mehr gegeben.

Antwort schreiben