Top News

Arreola nimmt Herausforderung von Jennings an; Mitchell macht weiter

Chris Arreola ©Bart Schiavo.

Chris Arreola © Bart Schiavo.

US-Schwergewicht Chris Arreola ist nach seinem vorzeitigen Sieg am Samstag gegen Seth Mitchell wieder ein gefragter Mann. Denkbar ist beispielsweise ein Kampf gegen die Nachwuchshoffnung Bryant Jennings, der Arreola nach dem Kampf herausforderte.

“Ich habe vor niemandem Angst, ich kämpfe gegen jeden”, sagte Arreola gegenüber RING.tv. “Ich habe viel Respekt vor dir. Lasst es uns tun. Wenn wir den Kampf machen können, lasst es uns tun.”

Jennings hat das frühe Ende in dem von Showtime übertragenen Fight nicht überrascht. “Ich habe es vorhergesagt”, so der ungeschlagene Amerikaner. “Es gab Interviews vor dem Kampf, wo ich gesagt habe, was passieren wird. Ich wusste, was passieren wird. Seth tut mir ein bißchen leid. Ich wusste, dass es so kommen würde. Ich wusste auch, dass es so früh passieren würde.”

Der eigentliche Wunschgegner von Arreola ist aber der Kanadier Bermane Stiverne, gegen den er im April in einem Ausscheidungskampf verlor. “Es wird wahrscheinlich ein Rematch zwischen mir und Stiverne geben, weil er die #1 ist und ich die #2”, so Arreola. “Es sieht nicht so aus, als ob Klitschko zurückkommt. Ich will mich unbedingt für meine Niederlage revanchieren. Falls es aber zum Kampf gegen diesen Mann hier (Jennings) kommt, warum nicht? Lasst es uns auf die Beine stellen. Ich habe vor niemandem Angst, und es wäre ein toller Kampf, da er ein guter Fighter ist.”

Seth Mitchell denkt trotz zwei vorzeitiger Niederlagen in seinen letzten drei Kämpfen nicht an ein Karriereende. “Ich verfüge über alle Attribute, um ein Top-Schwergewichtler zu sein”, so der ehemalige Football Spieler. “Ich muss aber meine Defensive verbessern. Das ist das Erste, woran wir arbeiten müssen. Defensive, Defensive, Defensive. Ich habe auf großen Sendern gekämpft, ich bezweifle aber, dass mein nächster Fight auf einem dieser Sender stattfinden wird. Ich glaube aber an meine Fähigkeiten und glaube, dass ich über die Voraussetzungen verfüge, um im Schwergewicht erfolgreich zu sein. Wir müssen also von vorne anfangen und besser werden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ellenbogenverletzung: Huck muss Rückkampf gegen Arslan absagen

Nächster Artikel

Vitali Klitschko: "Ich glaube, dass ich wieder boxen werde"

28 Kommentare

  1. robbi
    9. September 2013 at 12:34 —

    Mitchell sah wie ein ängstlicher Anfänger aus…weiß nicht wie er darauf kommt sowas zu denken

  2. Alexander
    9. September 2013 at 12:45 —

    Ich frag’ mich ob Mitchell’s Promoter auch so optimistisch sind wie er selber 😉

  3. Tom
    9. September 2013 at 12:48 —

    Wird auch Zeit das wieder etwas mehr Bewegung in die Schwergewichtsszene kommt! Ob aus Mitchell noch etwas werden kann,wird die Zukunft zeigen.

    Wenn beide Klitschkos mal abgetreten sind wird es wohl eh wieder etwas turbulenter im Schwergewicht zugehen,auch wenn es dann mal wieder eine Zeit lang One-Fight-Champs,wie in den 80igern geben wird!

  4. boxfanatiker
    9. September 2013 at 12:53 —

    na ja mitchell kann immer noch den meißten der top 25 gefährlich werden immerhin hatt der schon bessere gegner als Wilder geschlagen

    Mitchell v Wilder wäre ein guter Kampf oder auch Chisora v Mitchell; Scott v Mitchell

  5. brennov
    9. September 2013 at 12:56 —

    naja ein zwei mal kann mitchell noch kasse machen mit seiner guten ranking position danach ist es vorbei.
    und zu arreola – jennings:
    das wäre mega. dann wäre die nächste möchtegern hoffnung der amis geschicht. und danach knüpft sich arreola wilder vor!

  6. starkeFaust
    9. September 2013 at 13:10 —

    Ich finde es super, dass Ariola sich gegen jeden stellt und eine Revanche gegen Stiverne möchte. So muss ein Boxer sein!

  7. SemirBIH
    9. September 2013 at 15:33 —

    Arreola vs. Wilder wäre meiner Meinung nach interessanter.. Jennings vs. Arreola ist aber auch nicht schlecht. Das Schwergewicht kommt wieder ins Rollen!!

  8. Alex
    9. September 2013 at 15:57 —

    Arreola gegen Jennings und Thompson gegen Wilder, das wäre toll.

  9. CrimsonFist
    9. September 2013 at 18:08 —

    Ha ,wieso nicht gg Wilder du Lutscher…Jennings pahh

  10. aleppo
    9. September 2013 at 19:16 —

    Tut mir Leid für Arreola weil gegen Jennings den kürzeren ziehen wird!

  11. 300
    9. September 2013 at 19:28 —

    Arreola find ich immer noch g.eil…….aber auf boxingnews24 verspottet man ihn weil er die Herausforderung von Wilder nicht angenommen hat……die bezeichnen ihn als Feigling….selbst ich als Arreola Fan bin der Meinung dass Wilder ihn ko sch.lagen würde……Wilder will endlich bessere Gegner und das Chickenrun der Top Boxer hat schon begonnen…..Wilder wird zum 3G des HWs…..Run Forrest Run

    Zu Mitchell…..der wird ein prima Journeyman…zu mehr reicht es nicht….zudem war klar dass sein Promoter ihn aussortieren will mit so einem Kampf wie Arreola…..alle wussten wie es ausgeht….

    Will Arreola gern gegen Pulev sehen..oder Arreola vs Chisora….das wäre g.eil

  12. boxfanatiker
    9. September 2013 at 20:58 —

    wilder traut sich nicht mal gegen chisora zu boxen von wegen einreise probleme 1 monat später konnte er zu haye nach london zu sparring fliegen für ein boxkampf gegen chisora
    was für ein weicheii

  13. boxfanatiker
    9. September 2013 at 20:59 —

    wilder traut sich nicht mal gegen chisora zu boxen von wegen einreise probleme 1 monat später konnte er zu haye nach london zu sparring fliegen für ein boxkampf gegen chisora
    was für ein weich. eii

  14. 300
    9. September 2013 at 21:27 —

    hat nichts mit Wilder zu tun…der bettelt nach besseren Gegnern aber Golden Boy macht da ihr eigenes Spiel

  15. 300
    9. September 2013 at 21:30 —

    Wilder sch.lägt auch Frauen….der hat richtig Mut und legt sich mit der Gesellschaft an…..ich kenn nicht viele die sich trauen Frauen zu sch.lagen 😆

  16. theironfist
    9. September 2013 at 21:45 —

    guter Kampf hätte aber trotzdem lieber Wilder vs Aerolla gesehn, da beide so einen explosiven Vorwärtsdrang haben, ein Jennings ist schon mal stärker einzustufen von seinen boxerischen Fähigkeiten her wie ein Mitchell, hat aber genauso wenig bewiesen bis jetzt, nach der 6 Runde ist auch für Jennings der kampf vorbei, Aerolla wird ihn genauso ausknocken wie Mitchell!!

    aber einst muss man den Amis lassen, mittlerweile versuchen sie sich immer weiter nach oben zu boxen, und suchen gute Gegner aus, nur einen Wilder gehen viele aus dem Weg habe ich das Gefühl..Boytsov boxt eh noch 2 Jahre Fallobst, hoffe es kommt bald zum Kampf Solis vs Wilder, für Solis wird es jetzt auch langsam Zeit nach seiner Verletzung einen guten Mann aus den Top 20 zu boxen!!

  17. Carlos2012
    9. September 2013 at 21:55 —

    Arreola vs Chisora währe eine blutige Schlacht.Beide gehen immer nach vorne und suchen den Kampf.
    Hoffe dieser Kampf kommt irgendwann zustande.

  18. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    9. September 2013 at 22:11 —

    Ich finde es super, dass Ariola sich jeden stellt…so muss ein Boxer sein! Nicht wie diese russischen klitschko Tun.ten !!!

  19. OLYMPIAKOS GATE 7
    9. September 2013 at 22:20 —

    carlito

    Arreola vs Chisora – dieser fight hört sich nach verdammt vielen schmerzen an.
    topfight,da weiß man gar nicht,für wen man sein soll.

    jennings geht auck ko gegen arreola,dauert nur ein paar rd.mehr.

    zu seth,leider kann man sich kein kinn antrainieren und diese stufe der defence,die man braucht,um kaum getroffen zu werden,wird er nie erreichen.
    er muss versuchen den schnellen ko zu landen,power hat er genug.wenn das nicht klappt,dann geht er selber ko………..

  20. Luebbi
    10. September 2013 at 04:41 —

    Wilder ist der kommende mann!!!!!
    Warum sollte er gegen chisora boxen????
    Da kann er nichts gewinnen!!!!
    Er braucht endlich gute gegner um nach oben zu kommen und
    nicht solche halbaffen!!!!
    Alle werden es noch sehen wie er die besten schlägt! !!!!
    Er ist groß, schnell, stark und er kann boxen!!!!
    Alle haben angst vor ihm! !!!

  21. 300
    10. September 2013 at 07:12 —

    @Luebbi

    Ich denke schon dass Chisora eine Prüfung für Wilder wäre….und wenn er ihn besiegt werden viele Wilder mehr Respekt entgegenbringen…..ich halte auch inzwischen Wilder für den nächsten Weltmeister…..bewiesen hat er aber noch gar nix…ich könnte mich auch irren und er geht gegen den ersten Top Gegner schwer ko…..das wird die Zeit zeigen…

  22. Alex
    10. September 2013 at 09:33 —

    @ 300

    Kann ich nur zustimmen, auch wenn ich persöhnlich nicht weiß wie ich Wilder einstufen soll.

    @ Luebbi

    Natürlich würde ein Kampf gegen Chisora was bringen. Es macht nichts aus wie viel Talent ein Boxer hat, trotzdem muss er gegen starke Gegner boxen um sich nach oben zu boxen, daher wäre jede Steigerung gut für Wilder.

  23. brennov
    10. September 2013 at 10:51 —

    Solis soll übrigens auf Lawrence treffen.
    Solis – Lawrence
    Adamek – Glazkov
    Arreola – Jennings
    wären echt 3 gute kämpfe!

  24. The Fan
    10. September 2013 at 11:23 —

    @ Arthur Abraham trägt 8oz!!!

    Du hast vollkommen Recht..und um Arreola haben die Klitschkos auch einen großen Bogen gemacht,oder?

    Vitali hat ihm die Visage auf links gedreht und keinen Zweifel daran gelassen, dass er auch mit unbequemen Gegner umgehen kann.. so sieht’s doch aus!

  25. JohnDoe
    10. September 2013 at 18:13 —

    jennings schlägt momentan neben haye die schnelsten kombinationen im schwergewicht…guter mann,gute deckungsarbeit,guter techniker,mittlere schlagkraft,hammer kombinationen….ich glaube er würde arreola ausboxen und nach punkten klar schlagen

  26. hoppenheim
    10. September 2013 at 19:26 —

    Luebbi sagt:

    Wilder ist der kommende mann!!!!!
    Er braucht endlich gute gegner um nach oben zu kommen und nicht solche halbaffen wie Chisora!!!!

    Korrekt, korrekt

  27. JohnnyWalker
    10. September 2013 at 19:45 —

    Wilder brauch endlich gute Gegner die ihm zeigen das er nie gut war. Chisora wäre in dem Fall der richtige, der Deontay Wilder als den Halbbruder von Seth Mitchell entlarvt.

  28. Lennox Tyson
    10. September 2013 at 21:45 —

    Wilder boxt seit 2008 nur Schrott, hatte nicht mal nen Top-20 Mann vor den Fäusten. Der wartet wahrscheinlich solange, bis die Klitschkos keinen Mundschutz mehr brauchen, dann hat er ne Chance 😉

Antwort schreiben