Top News

ARENA-Boss Öner über den Weggang von Gomez: “Er hat bei mir in drei Jahren mehr verdient, als in zehn Jahren Universum”

Juan Carlos Gomez, Ahmet Öner ©ARENA.

Juan Carlos Gomez, Ahmet Öner © ARENA.

Der jüngste Wechsel von Juan Carlos Gomez zurück zu seinem alten Arbeitgeber Universum hat in der Boxwelt für einige Verwunderung gesorgt. Auch Promoter Ahmet Öner wurde von Gomez’ Weggang völlig überrascht, dementsprechend enttäuscht zeigt sich der ARENA-Boss in seiner letzten Presseaussendung.

“Meine ersten Gedanken waren: da haben sich die Richtigen gefunden – ein ehemals großer Promoter, der seinen TV-Vertrag verloren hat und alle seine Mitarbeiter feuern musste, um den Bankrott zu vermeiden und ein ehemals guter Boxer, dessen größter Erfolg war, von Vitali Klitschko zusammengeschlagen zu werden. Das beste daran ist, dass sich Universum und Gomez die letzten fünf Jahre lang verklagt haben. Jetzt sind sie auf einmal aber wieder die besten Freunde”, so Öner.

Besonders verärgert zeigt sich Öner über die von Gomez in der Bild-Zeitung getätigten Äußerungen, Öner schulde ihm 1,5 Millionen Euro: “Unsere Anwälte bereiten bereits eine Klage vor. Gomez lügt, und er wird damit nicht davonkommen. Er hat bei mir in drei Jahren mehr verdient, als in zehn Jahren Universum. Ich habe ihn, nachdem er nach seinem Rausschmiss wegen Drogenmissbrauchs vor dem Nichts stand, zu einem Titelfight geführt. Ich frage mich, wieviel Universum Juan in seinen nächsten Kämpfen zahlen wird. Vielleicht ist er ja nach 20 Kämpfen schuldenfrei.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Farce in Perth, Australien – Briggs legt sich gegen Danny Green nach wenigen Sekunden hin

Nächster Artikel

Vorschau: Beibut Shumenov vs. Vyacheslav Uzelkov

8 Kommentare

  1. Joe187
    22. Juli 2010 at 20:48 —

    Die rechtfertigung warum Arena dem Gomez kein geld schuldet ist also das er dort mehr verdient hat als bei universum? also normal ist das vertraglich festgelegt wer wo wieviel geld bekommt und hat nichts damit zutun wieviel man vorher verdient hat. alles in allem musste universum diesen deal machen um nicht komplett von der bildfläche zu verschwinden, gomez ist immernoch ein publikumsmagnet….

  2. Nessa1978
    22. Juli 2010 at 21:04 —

    Das sehe ich anders. Der ist deutlich üner den Zenit hinaus. Ein zweitklassiger Boxer geht zu einem zweitklassigen Boxstall

  3. Norman
    22. Juli 2010 at 22:28 —

    Der Öner ist nicht umsonst wegen zig Delikten vorbestraft!

    Wäre ja nicht der erste Anklagepunkt wegen Nötigung…

  4. Joe187
    22. Juli 2010 at 23:21 —

    @Nessa jop das ist er wohl aber kannst du mir einen universum boxer ausser evtl brähmer nennen der mehr leute in die halle bringt?^^ ein boxer der voll im saft steht würde jetzt nunmal nicht zu universum gehen darum müssen sie auf leute wie gomez bauen

  5. Charly
    23. Juli 2010 at 00:06 —

    Ansich war die Trennung vorrauszusehen. Wer, wem wievielt schuldet sei mal dahingestellt, weil irgendwie scheint dieses Thema sich durch alle Boxställe zu ziehen. Öner setzt z. Zt. eh mehr auf Solis, wobei ich denke, dass er abwartet bis die Klitschkos zurücktreten, ehe er solis einen WM-Kampf veschafft.
    Bleibt noch die Frage, ob Gomez weiterhin Moslem bleibt, oder ob er hier auch eine Kehrtwende macht ? (hatte für mich damals schon einen komischen Eindruck als er zusammen mit seinem Manager zur Beschneidung ging…..)

    Gomez, ein sehr-sehr großes Bewegungstalent, dass nur in den ersten Jahren nach seiner Flucht, “wo er noch heiß auf Geld war…” zeigte was er konnte, und der bei einer besseren Arbeitsmoral, und Lebensführung (Übergewicht,usw..) auch im Schwergewicht die Möglichekit gehabt hätte einen WM-Gürtel zu erreichen.

  6. spinner
    24. Juli 2010 at 04:54 —

    hmmm, ich glaube Öner wird auch nicht mehr lange bleiben.

  7. gewaar
    25. Juli 2010 at 09:56 —

    naja, der Öner wird diesen “verlust” schon verschmerzen können, hat ja genug andre gute boxer die noch nicht im rentenalter sind. tatsache ist, dass gomez so ziemlich der geldgeilste boxer in deutschland ist. dem kannst du die dreifache börse zahlen, und der wird trotzdem schulden ohne ende machen. bei universum überlebt der höchstens ein paar monate

  8. kaya
    1. August 2010 at 16:49 —

    DIE SIND ALLE NUR NEIDITSCH AUF ÖNER ICH FINDE DER MACHT DAS SEHR GUT WENIGSTENS GIBT ER SEINEN LEUTEN KEIN FALLOBST ODER OPFER ZUM BOXEN WO SCHON ABZUSEHEN IST WER GEWINNT !!!! WIE BEI DEN ANDEREN PENNERN UND DANN KACKEN DIE VOLL AB WENN ES GEGEN EINEN RICHTEN BOXER GEHT !!! ÖNER REDET NICHTS SCHÖN ER SAGT WIE ES IST UND FERTIG!!! ICH HOFFE NUR ER HAT DIE SECURITY”S ERWISCHT UND MAL RICHTIG DURSCHGELASSEN ICH WETTE DER HAT DAS SCHON GEKLÄRT !!! WEITER SO ÖNER !!!! EINS NOCH ZUM SCHLUSS ;WENN ÖNER DIE TÜRKISCHEN JUNGS DIE IN DEUTSCHLAND LEBEN RUFEN WÜRDE KÖNNTE ER LOCKER EINE GANZE A R E N A FÜLLEN

Antwort schreiben